Frage von samuel1000, 41

Zusammenhang von der Wärme und dem Widerstand?

Wenn man einen hohen widerstand hat wird dann mehr Energie die man befördert ( siehe Draht ) an die Natur als Wärme abgegeben, oder ist es genau anders herum ( Danke schonmal im Voraus )

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 8

Es ist genau andersrum. Beispiel Elektroschweißen. Hier hat man gar keinen Draht sondern erzeugt praktisch einen Kurzschluss, wodurch ein Lichtbogen entsteht. In diesem Fall ist die Wärmeabgabe so groß, dass sogar Eisen schmilzt. 

Antwort
von dompfeifer, 11

Bei konstanter Spannung sinkt die Stromstärke mit steigendem Widerstand und damit sinkt auch die Wärmeabgabe:

Stromstärke = Spannung durch Widerstand. - Leistung = Spannung mal Stromstärke. - Daraus folgt: Leistung = (Spannung hoch 2) durch Widerstand. Bei doppeltem Widerstand halbiert sich also die Leistung.

Energie = Leistung mal Zeit. Die gesamte umgesetzte Energie wird als Wärme an die Umgebung abgegeben.

Antwort
von Amago, 21

Korrekt. Ein höherer Widerstand sorgt dafür, dass mehr der durch den Leiter beförderte Energie als Wärmeenergie verloren geht. 

Die Erhitzung eines Leiters sorgt ebenfalls auch dafür, dass der Widerstand sich erhöht. 

Kommentar von dompfeifer ,

Der erste Abschnitt ist verkehrt! Es verhält sich genau anders herum!

Antwort
von NeoExacun, 27

Bei gleichem Energiedurchsatz wird an einem höheren Widerstand meh rin Wärme umgesetzt, ja.

Kommentar von dompfeifer ,

Das ist verkehrt! Es verhält sich genau anders herum!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten