Frage von Fleierman,

Zusammengewachsene Zehe

Hallo, hab seit der Geburt links zwischen 2 Zehen so bis zur Hälfte eine Schwimmhaut. Wie teuer wäre eine OP? Zahlt dies eventuell die Krankenkasse?

Antwort von icke01,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Kannst Du eine OP gesundheitlich begründen, stört sie??

Kommentar von josfine,

Bei Kindern bis zu 12 Jahren wird sogar das operative Anlegen von Segelohren von der Kasse bezahlt. Und Segelohren sind nicht hinderlich für die körperliche Gesundheit.

Kommentar von icke01,

Das kann aber zur Belastung für die Psyche werden, sieht ja auch jeder, aber bei den Zehen...naja...

Antwort von josfine,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich kannte auch mal ein Mädchen, das aus dem E mbryonalstadium noch die "Schwimmhäute" zwischen den Zehen hatte. Damals hat die Krankenkasse die Entfernung bezahlt.

Ich meine auch, dass die OP nicht aufwendig gewesen ist.

Ob es heutzutage die Kasse bezahlt: um es ganz genau zu wissen, ruf doch einfach deine Krankenkasse an. Wähle irgendeine Tel.-Nr., die zu deiner Kasse gehört, schildere dein Problem und dann wird man dich schon an die richtige Stelle, in der so etwas geklärt wird, verweisen. Lg, Josfine

Kommentar von Fleierman,

supi. ja das versuch ich mal

Kommentar von Fleierman,

grad mit der Krankenkasse gesprochen. Ich soll den Termin beim Orthopäden abwarten. Angeblich entscheidet dieser dann je nach Notwendigkeit.

Kommentar von josfine,

Wenn es nicht übernommen wird: ich fand das damals bei der Freundin überhaupt nicht schlimm, einfach interessant.

Nun habe ich leider überhaupt keinen Tip auf Lager, welche Spätschäden oder Schwierigkeiten im allgemeinen dadurch entstehen können.

Man merkt, dass dich das Thema doch ziemlich beschäftigt: lass dich vom Orthopäden nicht so schnell abwimmeln.

Zur Not kannst du auch sagen, dass du schon gar nicht mehr ins Schwimmbad gehen magst, denn irgendjemandem fallen diese Schwimmhäute immer auf und du hast langsam Komplexe, weil du das nicht mehr so lustig wie die anderen findest, sondern dich immer mehr verspottet fühlst. Sag, dass du diesen Sommer deswegen noch nicht 1 x im Schwimmbad warst....

Wie gesagt, ich fand das damals nicht schlimm, ich war aber auch nicht betroffen! Wenn du Lust hast, schreib doch mal kurz, was der Arzt gesagt hat. Gibt auch Ärzte, die einfach keine Lust haben, sich mit einer Sache weiter auseinanderzusetzen, also wenn's dir wichtig ist, bleib am Ball; Anspruch auf eine 2. Meinung hast du auch. Ja ja, die Krankenkassen - kein Geld für so einen kleinen Eingriff.

Antwort von Sternenmami,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das wird definitiv von der Krankenkasse übernommen.

Antwort von uschi28,

Krankenkasse fragen.

Antwort von mammut2,

frage deinen arzt und die kasse - nicht den apotheker

Kommentar von Fleierman,

Ich war heute beim Arzt du Nase, der wusste es auch nicht zu hundert Prozent. Hat mir ne Überweisung zum Orthopäden gegeben.

Kommentar von josfine,

Es könnte(im Alter) zu Spätschäden kommen. Wenn's gesundheitslich nichts machen würde, hätte der Arzt nicht an einen Orthopäden verwiesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • Krumme Zehen ??? So sehen meine Zehen auch aus .. !!! Kann man das durch eine OP richten oder ist das hoffnungslos ? Wenn ja übernimmt das die Krankenkasse ??-....-

    11 Antworten
  • Operation am kleinen Zeh - Hammerzeh Liebe Nutzer von Gute Fragen :-) mein Ortophäde rät zu einer OP am kleinen Zeh, ich habe einen sogenannten Hammerzeh. Durch einige Frakturen ist dieser Zeh so schrecklich zusammengewachsen, dass mir fast jeder Schuh schmerzt. Hat jemand von Euch E...

    4 Antworten
  • baby mit zusammengewachsenen zehen? hi.meine freundin hat vor einer woche ein baby bekommen,und bei dem kleinen sind auf beiden füßen der 2te-und3te zeh zusammengewachsen! sie hat gesagt,sie will das operativ ändern wollen,die op sei aber nicht so ungefährlich!was haltet ihr davon-w...

    8 Antworten

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten