Frage von GayUnicorn77, 114

Zusammengeschlagen & Misshandelt, psychische Unterstützung finden?

Hallo. Ich heiße Philip, bin 18 aus Wien. Es fällt mir schwer über die Sache zu reden, doch ich weiß es kann nur helfen -da ich psychisch grade komplett fertig bin und extreme körperliche Schmerzen habe... Diese Geschichte ist für mich noch vollkommen surreal! -Ich wurde brutal Misshandelt! Diesen Samstag... Es war ein guter Tag ich war mit 2 guten Freunden im KenClub (einem Schwulenclubbing) und es war Halloween-Month wo man verkleidet hingeht, ich gebe zu ich war etwas bitchig angezogen usw... Awa nichts anstößige. Es war wirklich geil dort ich hatte viel Spaß usw, dann um 4uhr ca wollten wir aber dann doch schon heim, weil einem von uns schon schlecht war. Wir fuhren eine Station gemeinsam, ich stieg dann wie immer aus und wollte die restlichen Blocks zu mir nach Hause gehn. Normalerweise begleiten mich da immer ein recht breiter Freund, da ich in einem sehr naja "strafauffälligen" Bezirk in Wien lebe wo hauptsächlich Ausländer wohnen (nicht das ich was gegen sie hätte). An diesem Abend war ich allein. Es waren nur mehr 10min zu meiner Wohnung, ich freute mich schon auf mein Bett, da es eiskalt war und ich echt fertig vom Tanzen war. Plötzlich kam eine Gruppe eindeutig südländischer junger Männer vorbei, wahrscheinlich vom Trainieren odaso, da sie Sporttaschen trugen. Sie sahen mich schon von weitem an und ich wich etwas aus, weil mir das unangenehm war... Beim vorbeigehn hat mich einer von ihnen voll gegen einen Masten gestoßen und mich beleidigt, ich drehte mich um und wollte schnell weg awa er zog mich zurück, er hielt meine Hand so fest dass ich dachte sie stirbt gleich ab, sie fragten mich ob ich ein Mädchen wäre usw, ich möchte nicht näher darauf eingehen. Einer von ihnen hat plötzlich auf eine seitengasse gedeutet und dahin habn sie mich auch gedrängt, da hatte ich dann wirklich richtig Angst und fing an zu schreien, aber sie hielten mir den Mund zu! Dann Zwängen sie mich zu Boden und beleidigten mich durchgehend homophob und begannen von Allah zu erzählen, dann fing an einer zu filmen... Sie zogen mir meine Hose runter, einer nahm meine Eier in seine Hand und presste sie zusammen und jeder von ihnen begann darauf einzutreten... Es waren sooo brutale Schmerzen dass ich jetzt noch den Schmerz fühle :'( deswegen Biss ich unter Tränen in die Hand des Jungen er mir daraufhin voll ins Gesicht schlug und lachte. Dann meinten sie andauernd wozu ich Eier brauche wenn ich schwul bin usw, dann wollten sie mir einen "Gefallen" tun und sie begannen mir Steine in mein Loch einzuführen und mich so zu verletzeb, dann haben sie mir einen Stock eingeführt, was sie alles aufnahmen - sie fanden es unglaublich amüsant und bespuckten mich immer wieder! Dann haben 2 von ihnen in mein Gesicht gepisst und da mir extrem lange die Luft angehalten wurde haben sie immer dann einen Strahl in mein Gesicht rinnen lassen wenn ich nach Luft schnappte... Dann sind sie schnell weggelaufen Sie haben mir mein Handy, meine Geldbörse & meinen Stolz gestohlen:c

Support

Liebe/r GayUnicorn77,

Suizidfrage Deine Situation klingt sehr besorgniserregend. Sprich bitte unbedingt mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein. Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz). Zögere im Notfall bitte nicht, den Notruf 112 zu wählen!

Herzliche Grüße

Renee vom gutefrage.net-Support

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von MightBeDamian, 61

also ich find's ziemlich beachtlich, wie aufgeraeumt du darüber hier schon schreiben kannst. hast du darüber schon mit anderen geredet? eltern, freunde?

wie die anderen auch schon sagen, hoffe ich, dass du anzeige erstattet hast. und ich glaube, dass drüber reden tatsaechlich dran ist - wenn du dir das vorstellen kannst. mit freunden, eltern, vielleicht auch anderen leuten, die du kennst und vor denen du dich nicht schaemen musst. und vielleicht ist therapie auch ne option? das muss du ja erstmal aufarbeiten.

du sagst nichts von weiteren verletzungen, insofern hoffe ich, dass es dir zumindest körperlich wieder einigermaßen geht?

Kommentar von GayUnicorn77 ,

Ich schäme mich nicht für das was passiert ist, dass ist nicht meine Schuld! Nur ich möchte nicht mit Leuten darüber reden die ich persönlich kenne, da sie sich dann brutale Sorgen machen und ich sie damit auch irgendwie verletze, da sie das auch belastet. Ich werde es aber der Polizei melden & mich untersuchen lassen, ich habe auch grade mit einem Bekannten gesprochen der selbst einen Psychiater aufsucht, an den werde ich mich wenden. Aber der Schmerz grade ist wie Liebeskummer, man muss mal selbst mich sich damit klarkommen und es einfach rauslassen... Dann können andere helfen

Kommentar von MightBeDamian ,

dass du dich nicht schaemst, ist schon mal sehr gut! find's eigentlich schade, dass du es keinem, der dir nahe steht, erzaehlen magst. dafür sind sie doch genau da: dass sie dir in schwierigen zeiten helfen. und das auch n stück weit aushalten. aber ist natürlich deine entscheidung. polizeit und psychiater sind sicherlich erstmal ne gute option. hoffe, es klappt, dass du damit klarkommen kannst.

Antwort
von Seanna, 30

Beweise sichern lassen im Krankenhaus, NICHT DUSCHEN, und dann in Ruhe entscheiden ob Anzeige oder nicht.

Dann Psychologische Unterstützung suchen.

Antwort
von jasminschgi, 66

Sofort anzeigen und hoffen die finden die typen

Antwort
von AriZona04, 66

Und Du hast daraufhin die Polizei verständigt, oder? Was geschah dann?

Kommentar von GayUnicorn77 ,

Es war Sonntag morgen, ich bin weinend schlafen gegangen und heute Mittag aufgewacht... Bisher hab ich nur geweint und jz Ruf ich dann gleich bei Rat auf Draht an odaso... Ich finde keine Worte für meine Gefühle 

Kommentar von AriZona04 ,

Pass auf: Ruf jetzt die Polizei an! Hör zu, was die Dir zu sagen haben! Geh morgen gleich zum Arzt und lass alles protokollieren! Das ist wichtig! Du tust mir leid!

Kommentar von GayUnicorn77 ,

Ja aber das hilft mir doch nichts... Was sollen sie tun? Ich kann maximal Anzeige gegen Unbekannt erstatten. :'(

Kommentar von AriZona04 ,

Sag bloß, Du rufst nicht an?? Was hast Du zu verlieren? Und ob sie die Täter fassen oder nicht, kannst Du nicht wissen! Die Polizei wird die Täter nie fassen, wenn sie von den Vorkommnissen nichts wissen! Wenn Du nichts unternimmst, wirst Du immer weiter leiden! Die Polizei kann dir auch Adressen nennen, die Dir psychisch jetzt helfen!!

Kommentar von GayUnicorn77 ,

Ja du hast definitiv recht... Ich sollte es nicht als "ungeschehen" stehen lassen, so als wär es nur ein gestohlener 10euroSchein, allein schon um irgendwann damit abzuschließen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community