Frage von Giannina138, 38

Zusammenführung Kater mit Kitten?

Hallo liebe Community,

gestern Abend haben wir uns ein kleines Kätzchen zu unserem 6 Monate alten Kater dazu geholt. Gestern hat die Kleine unseren Kater ganz schön auf Trab gehalten und ihn ständig mit Fauchen von sich fern gehalten.

An sich ja kein schlechtes Zeichen, unser Katerchen blieb weiterhin neugierig und folgte dem Neuankömmling auf Schritt und Tritt.

Heute Nacht hat die Kleine dann bei uns im Schlafzimmer übernachtet, unser Kater hatte den Rest der Wohnung wieder für sich.

Als wir die Kleinen heute Morgen wieder zusammengeführt haben, hatte sich das Blatt wohl etwas gewendet, unser Katerchen ist heute auch ganz schön aufmüpfig, jagt das Kleine auch und hat es eben zu Boden geschmissen, bis es geschrien hat. (Denke das ist normal, Reviergehabe etc. und die Kleine hat ja zu verstehen gegeben dass das zu viel war).

Heute wollen die beiden die ganze Zeit am Napf des anderen fressen und unser Kater versucht ständig auf das Katzenklo der Kleinen zu gehen.. Was nun ? Soll ich das beides zulassen oder muss ich darauf achten dass nicht die Sachen des Anderen verwendet werden?

Hört sich die Zusammenführung bisher normal an?

Danke! :-)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fellschnauze, 21

Ich bin auch an dem Satz hängen geblieben, dass der Kater auf die Toilette der kleinen Katze geht. Katzen machen da keinen Unterschied. Wenn Du ein neues Katzenklo in die Wohnung stellst, beansprucht das natürlich dein eingesessener Kater. Selbst wenn er überhaupt nicht pieseln muss, wird er trotzdem sofort dort hineinpinkeln und damit zeigen: Alles hier gehört mir. Das ist aber völlig normal.

Solange die Kämpfe nicht heftig werden, musst du nicht eingreifen. In der Nacht solltest Du die Katzen weiterhin trennen, damit beide in Ruhe schlafen und ohne Stress schlafen können. Pass aber auf, dass Dein alteingesessener Kater nicht eifersüchtig wird, weil er aus dem Schlafzimmer ausgesperrt wird oder Du die Kleine bevorzugst.

Achte also darauf, mit dem Kater ganz besonders viel zu Kuscheln und ihm zu zeigen, wie sehr Du ihn lieb hast. Sonst bekommt er den Eindruck, Du bevorzugst seinen Rivalen. Das ist keine gute Basis für die Katzenfreundschaft der beiden. Am besten Du verwöhnst Deinen Kater jetzt ganz besonders.

Einen Tipp noch: Beim Spielen finden Katzen oft zusammen. Schaff' Dir dazu das eine oder andere neue Katzenspielzeug an, denn dein ganzes Zuhause, einschließlich Spielzeug, ist von Deinem Kater mit Duftstoffen markiert und riecht nach ihm (wir Menschen nehmen den Duft nicht wahr, Katzen aber schon). Das verunsichert das kleine Kätzchen. Wenn Du neues Spielzeug dazukaufst, schaffst Du eine neutrale Situation, denn dies ist noch nicht von Deinem Kater markiert. Du kannst auch bei Deinem nächsten Einkauf ein paar Kartons mitbringen.

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze & Katzen, 19

Das ist völlig normales Verhalten. Aber bitte erkläre mir doch mal, wie Du es schaffen willst, jedem sein getrenntes Katzenklo zuzuordnen? Hältst Du sie drüber wie ein Kind?

Bitte mach Dir nicht so einen Streß. Bis sich die beiden aneinander gewöhnt haben, wird es vermutlich noch ein paar Tage dauern. Vielleicht klappt es auch nie, niemand kann das vorhersagen. Je weniger Du dazwischen gehst und die beiden trennst, desto eher wird es funktionieren. Beide brauchen ihre Rückzugsmöglichkeiten, gleich viel Liebe und jede Menge Geduld.

Antwort
von melinaschneid, 19

Das ist normal. Der Kater ist ein vor Kraft strotzender Teenager und die kleine ein Baby. Da ist das Kräfteverhältniss unausgeglichen. Besser wäre einen zweite katze im gleichen alter gewesen.

Ihr müsst beobachten wie sich das entwickelt. Sollte der Kater zu heftig werden müsst ihr dazwischen gehen. Das kleine hat noch nicht die Kraft sich zu wehren wenn es zu viel wird.

Bei Katzen gibt es nicht das Klo gehört der Katze und dieser Napf der. Das ist Katzen egal. Besitzverhältnisse kennen sie nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community