Frage von iwontpeaceleuts, 99

Zusammenfassung/Erklärung momentaner Situation der Terroranschläge?

Guten Tag liebes gutefrage Forum,

man hört immer wieder von neuen grausamen Terroranschlägen auf der ganzen Welt. Nun hat es auch meine Nähe erreicht was mir und anderen Bekannten ziemlich Sorgen bereitet.

Doch... ich verstehe das nicht so genau, vielleicht kann mir einer behilflich sein, der sich gerne und viel damit beschäftigt und Auskunft darüber geben.

Man liest/hört oft von vielen verschiedenen "bösen" Gruppen die Menschen umbringen.

Was sind das denn genau für Gruppen?
Könnt ich mir vielleicht Namen von den Gruppen nennen damit ich weiß wenn der Namen fällt, das nichts guten heißen kann? denn.. ich verfolge ab und zu Nachrichten ... da kommen Namen vor wie ISIS.. ALKAIDA usw... Was ist das denn überhaupt? Wo entstehen diese Gruppen... wer verbündet sich da freiwillig zu solchen abartigen Schandtaten.. ich denke die jüngeren Mitglieder leben sich einfach in sowas hinein oder werden gezwungen Warum tun die das denn? Haben diese Terroranhänger nichts besseres zu tun als Leute grausam abzuschlachten und dann anschließend sich selbst? Auch die Gebiete.. es gibt in Syrien, Pakistan und vielen anderen weiter entfernten Ländern viel Krieg... haben die auch was mit Terroranschlägen zu tun. Ich glaube nicht das rein DEUTSCHE Menschen so etwas tun.. meisten sind es doch Moslems, richtig?

Das hört sich alles so kompliziert, da es einfach überall igrendetwas mit Anschlägen, Amokläufen, Verfolgungen und Krieg gibt in verschiedenen Gebieten...

Ich hoffe jemand von euch könnte mir das verständlich erklären. Dankeschön im Vorraus!

Mit freundlichem Gruß Eva

Antwort
von Bodesurry, 34

Bei München scheint es sich, wie bereits andere mitgeteilt haben, nicht um einen Terroranschlag zu handeln. 

Für den IS und andere Gruppen findet der Krieg nicht nur im Irak und in Syrien  sowie Afghanistan (oder Staaten in Afrika) statt, sondern auf der ganzen Welt. Angeblich sind ihre Ziele die Ungläubigen oder die Menschen der Staaten, die sie bekämpfen. Tatsache ist, dass außerhalb von Europa meist Muslime die Opfer sind. Das spielt für sie aber keine Rolle. 

Den Gruppen ist es wichtig, möglichst viel Medienecho zu bekommen. Denn das ist für sie die beste Werbung um zu  neuen Mitglieder zu bekommen. Das Medienecho ist dann am grössten, wenn möglichst viele Unschuldige, darunter auch Kinder betroffen sind und wenn Europa davon betroffen ist.

Da sich der IS immer mehr aus seinen Stammgebieten zurück ziehen muss, braucht er die Anschläge im Ausland mehr denn je. 

Antwort
von celaenasardotin, 66

Ich würde sagen , dass das alles viel zu kompliziert ist , um das in einem Beitrag zu erklären. Mit Recherchen im Internet kommst du da sicher weiter , weil das Themengebiet unglaublich groß ist. Zu den meisten derzeitigen Anschlägen bekennt sich die IS , der Islamische Staat. Eine Gruppe von Bescheuerten , die einen Gottesstaat aufbauen wollen und immer wieder junge Menschen rekrutieren. Allerdings steht wahrscheinlich bei den wenigen der Glauben im Vordergrund. Da muss schon die Lust am Töten da sein oder die Suche nach Anerkennung durch Morde an Unschuldigen

Antwort
von stubenkuecken, 51

Auch rein deutsche Menschen sind in der Lage Massenmorde und Terroranschläge zu begehen, die Geschichte beweist es.

Kommentar von iwontpeaceleuts ,

SIND IN DER LAGE, tun sie das momentan?

Kommentar von stubenkuecken ,

Ja, das passiert immer wieder. Krankenpfleger töten Patienten, Pädophile entführen Kinder, Selbstmörder sorgen für Katastrophen...

Kommentar von ES1956 ,

Ja. Google Hoyerswerda, Solingen, NSU ......

Antwort
von fitnessAnonym8, 20

Wenn du nun die ISIS in den Raum wirfst - ganz klar, schuld ist die Religion bzw die unterschiedlichen Auffassungen über den Islam (bevor man hier wieder als Rechts oder Rassistisch beleidigt wird).

1. wird das noch viel viel schlimmer. Sie haben grade erst angefangen, Europa zu attackieren und das wird bald in sehr vielen Ländern sehr schlimm. Da wir ebenfalls militärisch unsere Hände im Spiel haben und gegen die IS kämpfen, sind wir nicht nur Ungläubig für Sie, sondern auch noch ein Land das eine Gefahr darstellt!
Also Doppeltes Los gezogen.

2. diese Menschen die sich der IS anschließen, sind auf ihre eigene Art und weise "religiös". Sie sond der Auffassung, es gäbe nur einen Gott, Allah (Alluah Akbar - Gott ist der Größte) und sie sind so radikal, dass sie keinerlei anderen glauben akzeptieren. Das fängt an, bei den Kopftüchern bzw Burka der Frau. Wir laufen in Hot Pens herum und das ist in Ihren Augen eine Sünde und muss bestraft werden.
Durch diesen Terror wollen diese Radikalen Muslime Angst und Schrecken verbreiten und letztendlich ebenfalls Macht an sich reißen.

3. wir leben NIRGENDWO mehr in einer DEMOKRATIE! Wo ist in DEUTSCHLAND noch eine Demokratie?! Nirgendwo! Merkel hat diese restlos eliminiert. Angefangen bei einem Referendum. Jedes Pups-Land (bsplw Irland) bekommt ein Referendum auf die Reihe - und Deutschland ist dazu unfähig?!
Weil unsere Politiker meinen, wir wären unfähig solch schwere Entscheidungen zu treffen?
Oder die Auswahl der Parteien - es sind doch immer dieselbe ! CDU und SPD. Und sonst? Die Grünen sollte man sowieso VERBIETEN und die anderen Parteien - wo haben die eine Chance? Die werden sowohl von den Medien als auch den Politikern außer Kraft gesetzt und ich schwöre darauf - die Wahlen sind gefälscht. (Aber das ist nur meine Meinung.)

Und 4. wir tun ja auch alles dafür, um Terroristen mit offenen Armen zu empfangen ;-) zwar war der Münchner Attentäter angeblich ein Amokläufer mit psychischen Problemen - aber seien wir doch ehrlich : wir lassen jeden verdammten Flüchtling in unser Land. Haben den Überblick verloren. Das ist ein gemachtes Nest für die ISIS!
Ich sage nicht, dass jeder Asylant ein Terrorist ist. Das ist Schwachsinn. Aber die IS nützt solche offenen Türen und wir können es nicht kontrollieren. Meiner Meinung nach sollte Man dem Islam sowieso nicht so viel Raum geben - wir sind in Deutschland! Man soll keine BURKA tragen oder permanent türkisch reden!

Religion ist etwas anderes - JEDER kann glauben an was oder wen er will. Solange er damit  niemand anderen verletzt oder gar tötet .
Aber KULTUR ist etwas anderes.
Der Kultur soll man sich anpassen. Über Kopftücher kann man diskutieren - über Ganzkörperverschleierung definitiv NICHT!

Deutsche gibt es bei der ISIS natürlich auch. Menschen die in Deutschland unzufriedne sind - bsplw auch Hartz4 empfangen oder arbeitslos sind - sind ein leichtes Opfer für solche Radikalen. Und dann machen sie natürlich freiwillig dort mit.

Tja und zu Erdogan?
Dieser Typ ist doch krank! Europa sollte ALLE SCHOTTEN dicht machen und nicht mehr mit der Türkei reden - soll er seine Diktatur führen - das haben wir schon hinter uns!
Seine Ausnahmezustand hat gewisse und deutliche Parallelen zur Machteroberung von Adolf Hitler.
Der Putsch Scheint ihm ja wirklich ganz recht zu sein - sowie sein Vertreter schon öffentlich gesagt hat : Wir werden säubern.
Das kennen wir doch schon vom österreichischen Führer.

Und zum Schluss: ich hoffe 2017 wird Frau Merkel endlich abgewählt. Diese Frau ist doch nicht mehr tragbar.

Gruß

Antwort
von anaandmia, 37

Das gestern war kein Terroranschlag !

Kommentar von iwontpeaceleuts ,

Vielen Dank für den guten Hinweis 

Kommentar von fitnessAnonym8 ,

ANGEBLICH.

Kommentar von anaandmia ,

Na klar, immer diese "Ermittler" aus dem Internet die meinen sie wüssten alles 1000 mal besser als die Polzei und wie wild verschwörungstheorien streuen. Ganz schön respektlos !

Antwort
von Almalexian, 66

Der Täter gestern war Deutscher, du Nuss. Jede Nationalität ist grundsätzlich zu so etwas fähig.

Die Terrorgruppen sind lokale, aber oft auch international agierende Zusammenschlüsse von Radikalen die mithilfe von Terror ihre Vorstellung (im Moment meistens Gottesstaat) durchdrücken wollen. Hierbei kann man zwischen den rationaleren unterscheiden die die Gruppen als Machtinstrument gebrauchen und den Radikalen die tatsächlich so gestört sind diesen Vorstellungen anzuhängen. Die jüngeren Mitglieder werden rekrutiert, nicht eingelebt. Die Motivationen sind (beim islamistischen Terror) oft eine Verbitterung über den Umgang des Westens mit der islamischen Welt, über die Zustände in den Heimatländern und über den eigenen Zustand. Dass in manchen gebieten radikalere Ansichten normal sind und die Terrorgruppen meist in guter Beziehung zu Teilen der Bevölkerung stehen hilft auch.

Kommentar von madguy1 ,

Eigentlich war er ja Iraner.

Kommentar von Almalexian ,

Nein, eigentlich war er ja Deutscher.

Kommentar von monjamoni ,

er hatte zwei Pässe d.h. er war beides 9.9

Kommentar von fitnessAnonym8 ,

Er war KEIN Deutscher.

Kommentar von Almalexian ,

Er war Deutscher.

Kommentar von celaenasardotin ,

Was ist das für eine bescheuerte Diskussion. Fakt ist es war ein Irrer , der mindestens 10 Unschuldigen das Leben genommen hat. Es ist dabei doch egal wo er herkommt

Kommentar von Almalexian ,

Anstoss dafür war die Behauptung ein Deutscher könne solche Taten nicht begehen. Als naheligendes Beispiel habe ich den Vorfall gestern dargelegt, was einigen aber wohl nicht schmeckt.

Kommentar von fitnessAnonym8 ,

Er war deutsch iraner und besaß 2 Pässe. Sowas sollte sowieso verboten werden.

Was sagst du denn zu den neuesten Ereignissen?
1. syrischer Flüchtling sticht schwangere Frau mit einer Machete nieder und verletzt 2 Menschen.
Und das neueste :
Anschlag in Ansbach vor einem Musikfestival - syrischer Asylbewerber sprengt sich in die Luft.

Da sieht man mal, was unsere Merkel uns beschert!
Und das wird noch so weitergehen - die drehen doch alle durch!

Kommentar von Almalexian ,

Ich sage: Ich lasse mich nicht von Terror einschüchtern oder zu Dummheiten treiben. Und damit hat sichs.

Wenn du dich zu so dummen Aussagen hinreißen lässt, bitte. Aber ich spar mir mein Niveau auf.

Und ob er noch einen iranischen Pass hatte interessiert mich nicht, er hatte die deutsche Staatsbürgerschaft und lebte hier, er war Deutscher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community