Zusammen ziehen mit faulen Freund?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hast du das mal ganz deutlich bei ihm angesprochen? Das würde ich an deiner Stelle tun und dabei eben auch klar sagen, dass das Voraussetzung für eine gemeinsame Wohnung ist.

Wenn er es nicht einmal schafft seine eigene Wohnung sauber zu halten, wird das zu zweit nicht besser - oder artet eben dahingehend aus, dass du seine Putzfrau wirst.
Vielleicht setzt ihr euch gemeinsam einen Zeitraum, in dem er es schaffen muss alles ordentlich und sauber zu halten - erst dann würde ich mit ihm zusammen ziehen.

Wie bekomme ich ihn dazu nicht so faul zu sein?

die frage müsste lauten: wie kann ich damit leben? du musst dir dazu gedanken machen, nicht er. jedenfalls wird er das nicht tun, solange für ihn nicht selbst eine tiefe krise entsteht. eine freundin, der sein ordnungsystem nicht passt, ist keine krise.
ordnungssysteme sind sozialisiert, nicht konditioniert. die sind so tief verankert, dass sich der betreffende dessen meist selbst nicht bewusst ist. letztlich wird fast jeder streit über unterschiedliche ordnungssysteme ausgetragen: da stören auf einmal die haare im kamm oder die offene zahnpastatube oder die ´vergangenheit´ des anderen, auch wenn es in wirklichkeit um etwas ganz anderes geht.

wenn bei euch die inkompatibilität an dieser stelle schon so offensichtlich ist und du deinerseits nicht bereit bist, damit zu leben, solltest du es lassen. oder eben alles an nerv für dich in kauf nehmen, was damit verbunden ist. ändern wirst du es/ ihn nicht, wenn er selbst keine not verspürt und/oder es ihm existenziell an den kragen geht. bislang ist es vor allem dein problem, nicht seins. und - willst du mit einem mann/ partner zusammen sein oder mit einem kind, das du erziehen willst/musst? letzteres sind doch sehr schräge voraussetzungen, fernab von jeder achtung, weder für ihn noch für dich...

Wenn ihr zusammenzieht würde ich es vorher ansprechen und Regeln festlegen. Klingt zwar kindisch aber so ist das in jedem Haushalt . Man muss drüber gesprochen haben

Gar nicht, da du ihn nicht ändern kannst. Er kann das nur von sich aus. Nach meiner Erfahrung sind hier bereits Streitigkeiten vorprogrammiert.

ganz klar eine Grenze ziehen. Entweder er ändert sich oder du musst "die Waffen einer Frau" einsetzen; notfalls für einige Zeit verabschieden.

Nimm dir doch einfach die Putzsachen und fang an. Er wird dich schon nicht daran hindern und vielleicht hilft er dir dann sogar.

Ansonsten hat er wahrscheinlich einfach wichtigeres zu tun. PC spielen und so...

Sag ihm genau das. Eine wichtige Voraussetzung ist Grundordnung. Wenn man da schon nicht ordentlich ist, wo führt es dann noch hin, außer zu unnötigen Stress?!

Wie bekomme ich ihn dazu nicht so faul zu sein?

In dem Du ihn vor die Wahl stellst, entweder er ändert sich oder Du bist weg.

Mir graut es gerade, wenn ich daran denke, wie es bei ihm wohl aussieht.

Kommentar von Shanelly
07.08.2016, 12:33

Dass möchte wirklich wirklich im ernst jetzt wirklich niemand wissen

0

Verabschiede dich von dem Gedanken, er würde sich ändern oder du könntest ihn ändern. Das wird nicht geschehen!

Also überlege dir, ob du in Zukunft auf einer Müllhalde leben willst oder ob du ab sofort die Putze bist. Eine Alternative gibt es nicht.
Oder doch, behaltet beide eure eigenen Wohnungen bei, das schont die Nerven.

Kommentar von DieKatzeMitHut
07.08.2016, 11:44

Das ist doch Unsinn - als würde ein Mensch ein Leben lang seine schlechten Eigenschaften beibehalten, weil die nunmal gottgegeben sind.
Wenn man will, kann man sich auch ändern. Und bei solchen Dingen wie Ordnung und Sauberkeit sollte eigentlich jedem Erwachsenen irgendwann klar werden, dass das nunmal dazu gehört.

0

Es bleibt nachher alles an dir hängen. Ich würde es lassen.

Aber ich muss dazu sagen wir sind erst 19 und 20

Kommentar von Brifli
07.08.2016, 12:21

Hmmm also wie gesagt du kannst und wirst ihn nicht ändern ....nur er kann das, wenn er will....Streitigkeiten sind definitiv vorprogrammiert...

0

Haha... Zusammenziehen unter diesen Voraussetzungen ? Ich wünsche viel Spaß...

... wenn du mit ihm zusammen ziehen möchtest, solltest du dir im klaren sein das du für das Putzen wahrscheinlich alleine verantwortlich bist. Für ihn ist es toll eine "kostenlose" Putzfrau zu haben.

Alternative wäre mit ihm schriftlich einen Putzplan zu erstellen, allerdings gibt dir das keine Garantie das das funktioniert

Kommentar von Dackodil
09.08.2016, 08:36

Das funktioniert schon in den meisten WGs nicht und führt zu jeder Menge Streit, warum sollte es in einer Partnerschaft funktionieren?

0

Was möchtest Du wissen?