Frage von JanFred88, 33

zusammen ziehen mit der Freundin und Wohngeld ?

Hallo alle zusammen,

Ich bin 27 und mache ein Bundesfreiwilligendienst wo ich 480€ verdiene. Da ich geringverdiener bin, bekomme ich Wohngeld. Meine freundIn ist 23 und arbeitet 25std die Woche wo sie ca. 730€ verdient. Wir möchten jetzt zusammen ziehen und wissen nicht wie das jetzt mit dem Wohngeld aussieht. Habe beim Amt angerufen und mich erkundigt und für mich hörte es sich so an, als och unsere Wohnung nur 301€ kalt kosten darf obwohl ich bzw das Amt ja nur die Hälfte der neuen Wohnung zahlen müsste. Hat da jemand Erfahrungen gemacht und kann uns weiterhelfen ?

Antwort
von isomatte, 17

Wenn du hier von einer Miethöhe sprichst,dann bekommst du kein Wohngeld,sonder beziehst zu deinem FSJ - Gehalt eine Aufstockung durch das Jobcenter,also ALG - 2 oder besser Hartz - 4 !

Zieht sie zu dir in die Wohnung musst du das dem Jobcenter gleich mitteilen und wenn ihr euch nicht von Anfang an freiwillig wirtschaftlich wie finanziell unterstützen wollt,dann darf ihr Einkommen auf deinen Bedarf zumindest im ersten Jahr des Zusammenzuges nicht angerechnet werden.

Dann würdest du aber nur noch 50 % deiner Warmmiete bekommen und sie muss den Rest zahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten