Zusätzliche Wohnfläche zu einem bestehenden Mietvertrag wird hinzugemietet : muss ein neuer Mietvertrag abgeschlossen werden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es reicht ein Zusatz zum bestehenden Mietvertrag.

In etwa so:

Die bisherige Wohnfläche von ... m² ändert sich durch Um-/Ausbau der Wohnung auf ... m².

Dadurch ändert sich die bisherige Kaltmiete von ... € ab dem xx.xx.201X auf ... € monatlich.

Rechnen könnte man so:

aktuelle Kaltmiete : aktuelle Wohnfläche = € pro m²

€ pro m² x zusätzliche neue Wohnfläche = Kaltmiete der zus. Wohnfläche

Kaltmieter der zus. Wohnfläche + aktuelle Kaltmiete = neue Kaltmiete

Es empfiehlt sich auch die wohnflächenbezogegen Betriebskosten anzupassen damit es bei der nächsten Abrechnung keine böse Überraschung gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stutenkerlchen
08.07.2016, 13:29

Herzlichen Dank für die kompetente Antwort!  Lg Stutenkerlchen

1

Wenn denn die Baugenehmigung (Dachausbau, 2. Fluchtweg??) entsprechend vorliegt, gibt es bei uns lediglich einen Nachtrag zur Urkunde wie folgt:

Die Wohnfläche verändert sich auf ......, die Kaltmiete verändert sich auf.....die BK- und HK-Vorauszahlungen verändern sich auf ...... und gut ist. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der neue Mietzins kann einverenhmlich in Anlehnung an den örtlichen Mietspiegel.

Hinsichtlich der hinzugekommenen Wohnfläche und des veränderten Mietzinses reicht es, eine gemeinsame Erklärung unter Bezugnhme auf den bestehenden Mietvertrag, der dann im Übrigen unverändert fortbesteht, zu unterzeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, macht einfach eine zusätzliche Vereibarung schriftlich.

Nettomiete durch alte qm mal die neuen qm. Und mit dem Vermieter über den Preis sprechen.

Ggf. erhöht die Umalgen etwas. Besser als ne Nachzahlung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stutenkerlchen
08.07.2016, 13:09

Vielen Dank, das war sehr hilfreich!

0

A) Nein, ein Zusatz zum bestehenden Mietvertrag reicht aus.

B) Das ist Verhandlungssache zwischen Vermieter und Mieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Man kann auch einen Änderungsnachtrag machen.

Zusätzliche Wohnfläche berechnen: Dreisatz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Zusatzvertrag ist vollkommen ausreichend und der hinzukommende Mietbetrag Verhandlungssache. Ich würde noch darauf achten wie der Mietspiegel in der Gegend ist. Üblicherweise wird der Betrag pro Quadratmeter ab einer gewissen Größe günstiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stutenkerlchen
08.07.2016, 13:12

Danke. Die Wohnfläche vergrößert sich von 36qm (da Dachschräge) auf ca. 48qm.

0

Was möchtest Du wissen?