Frage von Agiltohr, 17

Zusätzliche DAW neben Reason für VST's?

Hi, lohnt es sich, neben Reason noch eine DAW zu haben, die VST unterstützt? Ich hätte sogar eine Cubase Elements Version, aber habe mich noch nicht genauer informiert wie man Reason damit verbindet. Es gibt ja viele Diskussionen, dass die hauseigenen Reason Synths und Effekte mit VST's nicht mithalten können und die Rack Extensions, die ja VST's ersetzen sollten, sich nicht wirklich lohnen, da sie nur in Reason funktionieren. Ich möchte aber unbedingt bei Reason bleiben, da ich die Optik einfach genial finde. Egal, VST's wie Massive oder FM8 sind ja sehr beliebt und ich weiß nicht, ob z. B. Propellerheads PX7 damit mithalten kann, also ob es sicherer wäre, die "bewährten" Synths zu benutzen. Was meint ihr?

Achja, ich habe nicht ganz mitbekommen, warum Reason kein VST unterstützt. Wehrt sich da Propellerhead oder Steinberg?

Vielen Dank schon im Voraus für jede Antwort :)

Antwort
von Streamer, 17

Du könntest mit entsprechenden ASIO-Bridges wie dem Hi fi Cable hier http://vb-audio.pagesperso-orange.fr/Cable/index.htm und entsprechendem externen VST-Host die Plugins hosten.
Ist halt doch recht umständlich. In Reason könntest du dann einen MIDI-out so konfigurieren, dass der den ext. VST-Host anspricht, so kannst du in Reason MIDI-Sequenzen programmieren und über die ASIO-Bridge entsprechend Audio von einer zur anderen Software leiten. 

Ideal ist das wegen Latenzen natürlich auch nicht, vor allem könnte das die automatische Latenzkorrektur von Reason beeinträchtigen (wenn Reason sowas hat)...
Transport-Infos wie "Play/Pause" und "Aufnahme" lassen sich aber so nicht zwischen zwei DAWs synchronisieren.
Ich würde auch eher auf eine zweite DAW verzichten und mir einen sehr "leichten" VST-Host raussuchen (da gibt es bestimmt viel Auswahl).

Warum Propellerhead keine VST-Unterstützung anbietet weiß ich leider auch nicht. Ich denke da kommen evtl. viele Dinge zusammen...

Kommentar von Agiltohr ,

Vielen Dank für deine Antwort. Wie meinst du das mit dem leichten VST-Host?

Kommentar von Streamer ,

Naja, wenn möglich eben ein Programm, in das man praktisch nur ein einzelnes Plugin lädt und welches nur die essentiellen Funktionen unterstütz, also Midi-In/Out und Audio in/out. Keine komplette DAW mit Sequencer/Playlist/Mixer/etc. Das braucht alles zusätzliche Ressourcen und am Ende braucht man doch nur eine DAW um sein Projekt als ganzes . Wenn man Teile eines Projektes in einer zweiten DAW bastelt klingt das für mich nach dem perfekten Rezept für Unübersichtlichkeit. 

Kommentar von Agiltohr ,

Achso, ja, eigentlich meinte ich, dass ich nur eine 2. DAW als Host suche.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community