Frage von LovelyShiba, 8

Zusätzliche Aufregung wegen meinem Freund, bin beinahe dabei Schlussstrich zu ziehen?

Ich habe im Moment solche Probleme (vorige Frage!), dass mir alles den Kopf übersteht. Zu dem bin ich schon wirklich so weit zu sagen, dass ich ALLES & JEDEN verloren habe, der mir mal etwas im Leben bedeutet hat. Denn beide Elternteile geben einen Fxxk drauf, wie es mir geht, äußern regelrechte Beleidigungen die ich nicht mehr nachvollziehen kann. Jedenfalls habe ich Pläne wie ich aus dieser Belastungssituation rauskommen kann, da weiß ich einiges. Aber jetzt hinzu kommt, dass, da es mir psychisch richtig "mies" geht, ich selbst mit allem überfordert bin. Jetzt aber geht es um mich & meinen Freund - um unsere "tolle" Fernbeziehung die wir seit 3 Monaten führen.

Ich finde einfach, dass er ziemlich uneinfühlsam ist... Das betrifft z.B Dinge, wie z.B Dinge die mich persönlich belasten. Er hört zu, sagt dann: "Ja, ich kenne das. Zieh aus. (Ende der Diskussion.) Selbst wenn ich alles von vorne bis hinten erwähnen würde antwortet er, gechillt & kurz. Ohnehin nervt es mich, dass ich ihm nur tagsüber schreiben darf da er - wie er sagt "verplant" ist. Nun gut. Dann fängt er meist an, mir reinzureden, dass ich einen besseren verdient hätte, fragt was ich mit ihm will, dass ich einen noch besseren haben KÖNNTE. Dann verunsichert mich das, da ich ihm dann meist schreiben muss, dass ich IHN WILL, damit er es kapiert. Übrigens meint er meist, (ja er ist Berufstätig), dass er einfach KEINE Zeit hat. Das heißt also, ich müsste Glück haben, dass er mal sagt gut, treffen wir uns & so. Das letzte mal habe ich am 18 bei ihm gepennt bin aber dann am nächsten Morgen um 11 wieder weg, da er "zu tun" hat. (Jobmäßig halt.) Wir haben dann am DI te4lefoniert & schon wieder fällt: Ich habe einfach keine Zeit, lass Schluß machen, wir kommen, wenn ich mehr Zeit habe wieder zusammen. Ich dachte nur: Wenn er jetzt keine hat, wird er später auch keine haben. Also sagte ich, lass fortsetzen, noch immer sind wir zusammen. Dann heute, wegen der Sache mit dem Unterschlupf (Notschlafstelle) Ich: Oida, jetzt muss ich mir auch noch ne Notschlafstelle antun. Er so: Was los? Ich einfach so: Ja was wohl? Streit eskaliert. Psychische Gewalt. Er: Gelesen. Nicht geantwortet. Ja, der ist so fckin für mich da.

Ich bin einfach wütend. Denn immer als wir uns gesehen haben, einfach verliebt & am flirten & so gibt er sich eiskalt & dann meint er, dass er mich versteht, als ich mich aufgeregt hab wegen meiner Mutter.

Er meint, dass er einfach viel um die Ohren hat, beruflich, sich um seine Kids kümmern muss, wochenends & dass nja. Falls ich noch etwas vergessen habe... ich zweifle langsam. Manchmal glaube ich, dass er alles nur erfindet, obwohl er sich weiter auf die Bez einlässt. Das mit dem "KEINE ZEIT" sehe ich entweder als -wie man vermutet hatte bei der Telefonberatung, dass er eine Bindungsangst hat. ODER was ich mir denke, dass er sich vor Gefühlen schützen will denn meist kamen wir uns immer "näher". Will ihn eig nicht verlieren.

Fände es feige unpers

Antwort
von beangato, 6

Du bist fast 20 Jahre alt.

Such Dir eine eigene Wohnung und einen Job (oder Nebenjob).

Dann kannst Du Dein Leben führen, wie DU es willst - auch ohne Freund. Ich denke, er hält Dich nur hin, da er so uninteressiert ist (außer, wenn Ihr zusammen seid). Sorry, wenn ich das so sage: Er braucht Dich nur fürs Bett (meine Meinung).

Kommentar von LovelyShiba ,

Das hält sich sowieso nur in Grenzen. Bzw. mit mir geht es sowieso NICHT ins Bett wenn er sich nicht bessert. Dann bleibts beim Kuscheln, zum Glück bin ich selbst nicht so notgeil....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten