Zurückschneiden von Sträuchern?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei Himbeeren die abgetragenen Ruten sofort bodenbürtig herausschneiden. Die diesjährigen neuen Ruten erst mal alle stehen lassen, und im nächsten Frühjahr kann man dann entscheiden, welche man für die Ernte haben will.

Bei Johannis- und Stachelbeeren mit dem Schnitt besser bis nach dem Laubfall warten, weil die Pflanzen mit Hilfe des Laubes noch Reservestoffe einlagern. Man hat ohne das Laub auch einen besseren Überblick und eine leichtere Schneidarbeit
Wenn die Joh.-beeren und Stachelbeeren als Büsche frei stehen, kann man die 8-10 kräftigsten Triebe stehen lassen und den Rest schneidet man direkt am Boden ab. Wenn sie an einem Drahtgerüst spalierartig angebunden werden, nicht mehr als 3-4 Triebe stehen lassen. Keinen Haupttrieb älter als 3-4 Jahre alt werden lassen. Die Pflanzen so schneiden, daß immer eine Mischung aus 1 und  2 und 3 jährigen und wenig 4 jährigen Trieben stehen.
Bis zur Höhe von 40 cm alle Fruchttriebe wegschneiden. Die seitlichen Fruchttriebe so auslichten, daß sie sich während dem Fruchtbehang möglichst nicht berühren können.
Bei Stachelbeeren großzügig auslichten (alle 20 cm ein Fruchttrieb), sonst kommt man hinterher vor lauter Stacheln an die Früchte nicht mehr ran.

Man kann die Fruchttriebe auch einkürzen. Ich mache das inzwischen nicht mehr und lasse dafür lieber weniger Fruchttriebe stehen. Nur bei den überlangen Fruchttrieben schneide ich die Hälfte weg.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blumenacker
02.08.2016, 14:50

Danke für den Stern!

0

Sträucher schneidet man in der Regel nach dem Winter zurück. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?