Frage von kur0kur0, 54

Zurück zur Familie oder hin zur WG?

Ich bin 25 Jahre und vor etwa 6 Monaten bei meinen Eltern ausgezogen. Sie haben ein eigenes Haus und ich hatte mein Zimmer dort. Im Haus leben neben meinen Eltern noch drei meiner Geschwister und zwei Hunde. In meinem Alter hörte ich jedoch ständig "zieh doch endlich aus", bis ich es vor 6 Monaten eben tat. Nun lebe ich seitdem alleine, etwa 5 Km entfernt vom Haus meiner Familie, doch diese Einsamkeit stört mich immernoch. Mir fehlt die laute Umgebung, mir fehlen die anderen Personen im Haushalt, mir fehlen die Tiere. Daher bin ich auch so oft wie möglich bei meiner Familie.

Nun bin ich an dem Punkt angekommen ein Resümee zu ziehen und es entweder in einer WG auszuprobieren oder zurück zur Familie zu kehren.

Könnte eine WG meine Probleme überhaupt lösen?

Antwort
von MiZzImpossible, 30

ne wg is sicher ne coole sache :D

da ist man meistens ja mit gleichaltrigen und ich denke das ist sogar noch besser als mit den eltern und geschwistern :D

und ich denke einsam und allein wirst du in ner wg sicher nicht sein :D

die nachteile sind eben das öfters mal n streit vorkommen könnte da halt so viele leute in einer wohnung sind 

aber da das bei dir in der famillie ja auch wäre denke ich wär ne wg dem famillienhaus vorzuziehen :D

es sei denn du vermisst deine Famillie und nicht einfach die laute Umgebung allgeimen dann solltest du wieder zu deiner famillie zurück ziehen 

soooo hoffe konnte helfen :D

Antwort
von buxerr, 26

eine wg wäre besser aber wenn du irgendwann eine frau und privatsfähre benötigst dann ist wg auch keine Lösung auf dauer ^^

Antwort
von beangato, 21

Keine Ahnung - in einer WG sind ja Dir völlig Fremde.

Versuch, lieber, nicht mehr sooft nach Hause zu gehen. Dann gewöhnst Du Dich daran, auch allein leben zu können. Mit 25 bist Du alt genug dafür.

Meine Kinder sind viel zeitiger ausgezogen.

Antwort
von Ursusmaritimus, 37

Erwachsen werden könnte dein Problem lösen, aber dazu musst du dich von deinem Elternhaus lösen.

Kommentar von kur0kur0 ,

"Erwachsen werden" ist so ein weiter Ausdruck. Ich arbeite als Selbstständigiger in der IT seit ich etwa 22 bin. Jedoch habe ich nicht erwartet, daß es so schwer würde sich vom gewohnten Lebensumfeld zu trennen.

Antwort
von oxygenium, 32

wenn du jetzt zu deiner Familie zurück gehst,wäre das ein Rückschritt in die Kinderschuhe.

Such dir lieber eine WG ,denn die Familie verliert sich nie.

Kommentar von kur0kur0 ,

Ich schrecke auch etwas zurück vor diesem Rückschritt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten