Frage von cheekysheky, 75

Soll ich zum Ex, wegen Gefühlen und Kind, zurück gehen?

Vor Kurzem hat mein Ex den Kontakt zu mir wieder aufgenommen. Ständig sagt er mir es täte ihm leid er vermisse mich und er habe sich geändert. Er scheint sich auch wirklich geändert zu haben. Die Trennung war nicht leicht für mich und ich habe ihn damals verlassen obwohl ich ihn liebe, weil ich von ihm keine Hilfe im Haushalt hatte und auch nicht besonders viel mit unserer Tochter. Das Problem ist ich habe jetzt seit 3 Monaten einen neuen Freund. Er war die ganze Zeit für mich da und hat mir geholfen.. Doch die Gefühle zu ihm sind einfach nicht so wie zu meinem Ex. Ich glaube manchmal bei ihm Freundschaft mit Liebe verwechselt zu haben. Als wir damals zusammen kamen dachte ich, ich wäre über meinen Ex hinweg, doch das scheint nicht der Fall zu sein.. Außerdem denke ich auch an unsere gemeinsame Tochter :x

Antwort
von auchmama, 48

Einen Versuch ist es immer wert!

Allerdings solltet ihr vielleicht über eine Paar-Beratung nachdenken, statt es nochmals auf eigene Faust zu versuchen. Mit Hilfe von Außenstehenden kann man sich wertvolle Tipps holen und Deinem Ex wird vielleicht dann sonnenklar, welche Verantwortung in diesem Neubeginn auch für ihn liegt!

Ich wünsche Euch alles Gute ;-)

Antwort
von schnelldenken, 75

Das musst du entscheiden! Ich kenne deine Gefühle nicht und kann dir nur raten, es dir sehr genau zu überlegen, ob du die funktionierende Beziehung mit deinem Freund für deinen Ex aufgeben möchtest. Ich kann nur vermuten wie schwer so eine Entscheidung sein muss, aber gerade wegen deiner Tochter solltest du es dir genau überlegen. Denn am schlimmsten ist für ein Kind ein dauerndes hin und her. Ich wünsche dir und deiner Tochter viel Glück

Antwort
von xxxDxxx, 66

Wenn ich in deiner Situation wäre, würde ich meinem Ex nochmal eine Chance geben. Wegen eurer Tochter und weil du mir nicht scheinst als würdest du deinen jetzigen Freund lieben. Ein versuch ist es Wert- voraussichtlich er ändert sich dann auch

Antwort
von Ostsee1982, 32

Außerdem denke ich auch an unsere gemeinsame Tochter :x

Und du denkst, dass es für die gemeinsame Tochter das Beste ist keine klaren Entscheidungen zu treffen? Vom Kindsvater weg aufgrund diverser Probleme, scheinbar unüberlegt in die nächste Beziehung und nach 3 Monaten überlegen ob man wieder zum Ex zurück geht? Da hat von elterlicher Fürsorge sicher jeder andere Vorstellungen. Für mich klingt das wie ein Vorwand um eine Rückkehr zu rechtfertigen.

Es ist im Endeffekt deine Beziehung, deine Verantwortung, deine Entscheidung. Wenn man es beim ersten Versuch nicht schafft beziehungsrelevante Probleme zu klären was soll dann beim nächsten Versuch besser werden? Von ein paar Monaten Abstand lösen sich die Probleme nicht in Luft auf.

Antwort
von karothe121, 56

Ob sich dein Ex wirklich verändert hat ist schwer zu sagen. Hör auf dein Herz und sei zu deinem jetzigen Freund ehrlich. Es ist aber auch sehr wahrscheinlich , daß der Ex nach gewisser Zeit in den alten Trott verfällt.

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe & Männer, 35

Du solltest die Verantwortung für deine Entscheidung nicht sozusagen der Tochter in die Schuhe schieben und wenn es schief gehen sollte, dann wirst auch Du die Konsequenzen davon tragen müssen und die Wahrscheinlichkeit, das es dennoch schief gehen könnte ist keineswegs von der Hand zu weisen. Dein momentaner Freund hingegen wird sich höchstwahrscheinlich sprichwörtlich wie der Mohr vorkommen, welcher seine Schuldigkeit getan hat aber wenn Du für ihn ohnehin nicht so das wahre empfindest, dann ist es auch besser euch zu trennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community