Zurück ins Leben nach 3 Jahren Arbeitslosigkeit?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Einfacher macht man es sich damit sicher nicht. Kenne aber auch Leute, die nach zwei geschmissenen Ausbildungen noch einen dritten Arbeitgeber von sich überzeugt haben.

Man muss sich halt reinhängen und bereit sein, sich auf ein paar Wochen Probearbeit oder sowas einzulassen. Und den Sinneswandel vielleicht auch überzeugend begründen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jepp, ist es. Was nicht aus voller Überzeugung und nur halbherzig gemacht und angefangen wird, führt auch nicht zum Ziel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

grundsätzlich bist Du mit 22 Jahren nicht zu alt, um den Einstieg zu schaffen wenn Du es wirklich willst. Es gibt viele Menschen, die auf Umwegen erst ihren Weg zurück ins (Erwerbs-)Leben gefunden haben.

Das setzt aber sicher eine Menge Durchhaltevermögen und Stabilität voraus.

Du wirst Dich darauf einstellen müssen, dass es nicht ganz leicht wird, du Rückschläge verkraften und am Ball bleiben musst.

Am Besten suchst Du Dir zu Deinem Wiedereinstieg Hilfe. D.h. wende Dich an die Arbeitsagentur oder andere Organisationen, die Dich beraten / begleiten und unterstüzen können.

Vermutlich wäre es auch ratsam der Ursache für Deine "Auszeit" auf den Grund zu gehen. Dazu schreibst Du zwar nichts, aber vermutlich muss da ja einiges passiert sein.

Überlege Dir realistisch, was Du machen könntest und wie Du dieses Ziel erreichst.

Welche Vorraussetzungen hat dieser Beruf oder Job.

Informiere Dich z.B. im Netz oder beim Berufsinformationszentrum darüber und dann gehe daran, die Vorraussetzungen, die dir vielleicht noch fehlen, zu erwerben (Schulabschlüsse o.ä.).

Wenn es erstmal nur ums jobben geht, kannst Du davon ausgehen, dass potentielle Arbeitgeber wissen wollen, was Du in den 3 vergangenen Jahren gemacht hast bzw weshalb du nichts gemacht hast.

Viel Glück !


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast dus vor oder hast dus schon gemacht? Jedenfalls kann man da immer sowas sagen wie dass man Aushilfsjobs gemacht hat, da man keinen Job fand in seinen Bereich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fiskus666
02.09.2016, 00:42

ich habs vor

0