zuruckhaltungsrecht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dein Arbeitgeber darf dein Gehalt einbehalten, solange du unentschuldigt fehlst! Darüber hinaus könnte er dich auch abmahnen.. 

Sobald du dein Attest aber für diese Zeit abgibst - das Attest darf natürlich nicht das Datum von jetzt erst sein - muss er dein Gehalt nachträglich auszahlen. 

Abmahnen kann er dich trotzdem, weil du das Attest sp.Nach 3 Tagen abgegeben haben musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von b241189
02.12.2015, 16:55

Sorry, meine Antwort gehört zu einem anderen Beitrag! 

0

Selbstverständlich solltest du wieder zur Ausbildungsstelle gehen, sobald die bestätigte Arbeitsunfähigkeit beendet ist. Sonst kriegst du für den Dezember auch kein Geld - und das dann sogar zu Recht! Ein Zurückbehaltungsrecht setzt regelmäßig zwei Monatszahlungen Rückstand voraus und muss auch ausdrücklich geltend gemacht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss er das Gehalt zählen wenn du krankgeschrieben warst?
Sry ich kenn mich da nicht aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marcussummer
02.12.2015, 14:30

Wenn das Ausbildungsverhältnis/das Arbeitsverhältnis schon vier Wochen bestand - ja.

0

Bist du wieder gesund?Dann musst du auch wieder auf die Arbeit. Du kannst doch nicht bis zum Gerichtstermin (vielleicht Mitte nächstens Jahres?) daheim bleiben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?