Zur Psychologin "zurück"?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich finde es eine gute Idee, wenn du dich am besten telefonisch bei deiner Psychologin meldest. Es ist nicht komisch, sondern durchaus normal, dass sich Menschen nach längerer Zeit wieder melden, weil es ihnen schlechter geht.
Wenn sie leider nur Diagnostik anbietet, dann soll sie dir eine andere Therapeutin empfehlen als beim letzten Mal. Es ist legitim, ihr zu sagen, dass du mit der anderen nicht so gut konntest, wie mit ihr.
Du kannst in der Zwischenzeit rund um die Uhr einen Krisendienst anrufen, damit du mit jemanden reden kannst, wenn es dir so schlecht geht.
Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fasttot
08.09.2016, 21:19

Danke :)

0

Kontaktiere sie. Ich hoffe für dich, dass sich da was machen lässt. Ich biete dir hiermit auch an mir zu schreiben. Ich kenne mich in der Problematik sehr gut aus. 1. studiere ich Psychologie und 2. habe ich selbst Essstörungen und viel mit Selbstverleugnung zu tun. Insgesamt bringe ich es auf ca. 15 Diagnosen. Die Essstörungen sind einigermaßen im Griff und was die Verletzungen angeht bin ich auch nicht schlecht. Was ich damit sagen will ist, dass ich auf jahrelange Therapieerfahrung zurückblicke und so einige gute Tricks auf Lager habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?