Frage von blackcookie99, 122

Zur Polizei oder zum Jugendamt gehen?

Hallo erstmal. Also, ich bin sehr unsicher, was ich machen soll. Ich bin 16w und weiß, dass meine Mutter und ihr Freund schon seit einer langen Zeit kiffen. Wäre es nur ab und zu, hätte ich nichts dagegen. Allerdings bekomme ich jeden Tag mit, dass sie mindestens 3 Joints innerhalb von 4 Stunden rauchen. Sie sind zudem noch Kettenraucher und mein Stiefvater trinkt täglich ziemlich viel Bier. Meine ganzen Klamotten riechen durchgehend nach Rauch und Gras, ich werde oft darauf angesprochen und sogar gemobbt, meine Klasse sprüht mich jeden Tag mit Deo voll. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll, ich trage jeden Tag frische Kleidung und gehe abends immer duschen. Außerdem schreit mich meine Mutter fast täglich ohne Grund an. Ich habe mir schon oft überlegt zur Polizei oder zum Jugendamt zu gehen, ich will so nicht mehr weiterleben. Reden bringt nichts, hab ich schon oft versucht. Ich habe aber Angst, was dann passiert. Ich kann weder zu meinem Vater, noch zu meinen Großeltern oder meiner Schwester (23). Was kann denn passieren? Danke im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Matahleo, 28

Hi,

das ist eine echt bescheidene Situation in der du dich da befindest.

Wenn du es so wirklich nicht mehr aushältst, was ich verstehen kann, dann bleibt dir eigentlich nur der Weg zum Jugendamt.

Dort kannst du darum bitten, dass du aus der Familie raus kommst.

So einfach geht da aber gar nicht. Hast du Freunde oder Verwandte, bei denen unterkommen könntest, also nicht nur für drei Tage sonder langfristig?

Das könntest du dann dem Jugendamt gleich mitteilen, denn die sind in der Regel sowieso überlastet und wissen nicht wo hin mit den Kindern, denen es in der Familie nicht gut geht.

Du kannst aber auch gleich mal bei der Nummer gegen Kummer anrufen, dort kann man dich auch beraten.

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php?id=/de/index/kinder_und_jugendt...

Ich wünsche Dir viel Kraft zu was auch immer du dich entscheidest.

LG Mata

Kommentar von Matahleo ,

Danke fürs Sternchen :) Ich hoffe, du hast eine Weg für dich gefunden.

Antwort
von MissRatlos1988, 15

Ich würde mich ans Jugendamt wenden. Einfach anrufen oder vorbei gehn. Die können dich da raus holen und evtl kommst du in ein betreutes wohnen oder so. Oder sie stellen ertst mal einen sozial Arbeiter an eure Seite der das Leben deiner Mutter um krempeln wird.

Antwort
von Retrohure, 33

Meine erste Idee wäre auch Telefonseelsorge. Kannst du absolut anonym und kostenfrei anrufen.

Es gibt auch viele andere Anlaufstellen, google mal nach Suchtberatung oder Jugendhilfe in deiner Stadt. Auch bei der Caritas oder Diakonie könnte man es mal probieren.

Wenn du das Jugendamt anrufst, musst du damit rechnen, dass die euch zumindest einen Sozialarbeiter an die Seite stellen. Vielleicht holen die dich sogar da raus und du kommst ins Heims oder zu Pflegeeltern. Die Polizei würde wohl auch das Jugendamt einschalten bzw. den illegalen Drogenkonsum deiner Mutter verfolgen. Du musst wissen, ob du das willst.

Antwort
von Eugen0, 29

Du kannst zum Jugendamt und zur Polizei gehen das Jugendamt kann das Sorgerecht von den Eltern entziehen. Du wirst dann wahrscheinlich in eine Mädchenwohngruppe gehen.

Antwort
von 1fragmichnur, 40

wende dich ans jugendamt vertaulich ,,,,,und ruf die telefonseelsorge an ,,,die können dir anlaufstellen sagen ,,,alles gute 

Kommentar von blackcookie99 ,

vielen Dank!

Kommentar von 1fragmichnur ,

gerne :)

Antwort
von Breacher, 29

Hallo, du musst auf jeden Fall dass Jugendamt aufsuchen, das kann so nicht weitergehen. Zur Wohnung: Du kommst dann entweder in ein Kinderheim oder (Einzelfälle) du kanst mit 17 Jahren in eine eigene Wohnung ziehen, Vorraussetzungen dafür sind: Geistige Reife und Notwendigkeit

Kommentar von blackcookie99 ,

Danke! Ich habe mich schon über Betreutes Wohnen, Jugend WG usw informiert. Wenn ich dort hin könnte, müsste ich nicht einmal die Schule wechseln und hätte meine Freunde noch um mich.

Kommentar von Breacher ,

Das ist doch super, freut mich für dich. Ich hoffe du kommst bald von deiner Mutter und deinem Stiefvater sowie ihrer Unverantwortlichkeit und ihren schlechten Angewohnheiten. Ganz viel Glûck dir noch bei der Angelegenheit

Antwort
von xo0ox, 6

Wieso kannst du nicht zu deinem Vater? mit 16 darf man soweit ich weiss selber Entscheiden bei wem man Leben möchte.

Kommentar von blackcookie99 ,

Ab 12 kann man das selbst entscheiden bzw zumindest beeinflussen. Ich kann nicht zu ihm, da er erst im Dezember mit seiner Freundin und ihren Kindern zusammen gezogen ist und er 250km weg wohnt :/

Kommentar von xo0ox ,

Ja aber das ist ja dann quasi ein Notfall, zumindest mit deinem Vater besprechen würde ich das auch wenn er auf der anderen Seite der Welt leben würde. Ich mein das Leben bei deiner Mutter wird dich Psychisch ziemlich fertig machen.

Und zu anderen Verwandten geht auch wegen der Distanz nicht? (Oma/Schwester)

Antwort
von NiemandUndIch, 38

Jap, Zum Jugendamt gehen wäre eine gute Idee, alles gute

Antwort
von Kingboss12, 20

Das tut mir wirklich voll leid das zu hören ich würde mich beim Jugendamt melden

Antwort
von ingte, 28

Geh zur Drogenberatung, die kennen sich am besten aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten