Zur Polizei oder zum Anwalt?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Damit musst Du zum Anwalt. Die Polizei hilft in dem Fall nur wenig bis gar- nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mir an deiner Stelle definitiv einen Anwalt holen. Das ist nicht nur unseriös, das ist ein schlechter Witz und angesichts des Streitwerts (ich hab keine Ahnung von Pferden, aber teuer ist sowas mit Sicherheit) wäre ein Rechtsbeistand angemessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Irland2705
26.12.2015, 19:43

Der Streitwert ist im 3-stelligen Bereich, da es sich um ein Problempferd handelt.

0

Um einmal klare Verhältnisse zu schaffen, wirst du dir einen Anwalt nehmen müssen, denn diese Dame verfolgt wohl andere Ziele. Nicht lange verhandeln, sondern Tatsachen schaffen. Hier ein Link zu Fachanwälten:

http://www.pferderechtsanwaelte.de/

Überlasse es deinem Anwalt, ob die Polizei bzw. Anzeige erstattet werden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Irland2705
26.12.2015, 19:48

Ich Danke dir, das werde ich wohl tun. Weißt du etwa, was da kostenmäßig auf mich zukommt?

0

Was soll die Polizei da machen? Das ist bestenfalls eine zivilrechtliche Angelegenheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Anwalt wirst du sicher brauchen..das ist eine zivilrechtliche Sache und darum wird sich keine Polizei kümmern!

Tja..man denkt immer, so wie man sich selbst verhalten würde..verhalten sich auch die anderen..leider liegt man oft genug vollkommen daneben. In der heutigen Zeit ist es tatsächlich angebracht..alles schriftlich festzuhalten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Irland2705, 

leider ist deine Geschichte meines Erachtens nach ein wenig verworren, vielleicht verstehe ich auch einige Sachen nur falsch. Für mich hat es hier den Anschein, dass es sich um einen Kaufvertrag für das Pferd handelt. Ist das richtig? 

Falls ja, empfehle ich dir sehr eine rechtliche Beratung in Anspruch zu nehmen. Sofern der Vertrag hier nicht richtig abgeschlossen wurde, was er ja anscheinend nicht ist, ergeben sich für dich Ansprüche aus culpa in contrahendo, einem vorvertraglichen Schuldverhältnis. Demnach könnte dir gem. §280 BGB ein Schadensersatzanspruch (du hast Dein Pferd ja anscheinend im Glauben auf ein neues verkauft) in Verbindung mit §§ 311, 241 BGB ergeben. 

Sollte der Vertrag richtig geschlossen worden sein (egal ob mündlich oder schriftlich), so kannst du deine Ansprüche ohnehin mit Hilfe eines Anwalts geltend machen.

Ich hoffe ich konnte helfen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr verworren.. Wo ist dein Pferd jetzt, es ist DEIN Pferd, warum sollte sie es abholen können ?

IHRE Araberstute... wie wichtig ist diese Dir, es ist IHR Pferd, Du wirst (leider) keine Chance haben, ohne etwas schriftliches dort ranzukommen.

Leider kenne ich nicht die ganze Geschichte, aber : Ich würde mit MEINEM Pferd in einen anderen Stall ziehen, IHRE Araberstute in den Wind schreiben und mein Pferd notfalls mit der Polizei schützen.

Fehlende Beträge müssen notfalls gerichtlich geklärt werden.

Es ist sicherlich JETZT schwer, aber es wird ein Leben danach geben.

Viel Kraft !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Irland2705
26.12.2015, 19:42

Das Pferd ist einen Tag später umgestellt worden. Hier hat sie mir auch einen Wisch in die Hand gedrückt, auf dem der Betrag steht. Allerdings ist dies bei weitem  kein richtiger Vertrag.

0

Ist nicht rechtens. Sie kann dir garnichts. Wenn kein ordentlicher, schriftlicher Vertrag besteht hast du auch nichts zu zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da nichts schriftliches vorliegt, steht Aussage gegen Aussage . Oder hast du nicht doch jemanden, der eure Gespräche gehört/mitbekommen  hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Irland2705
26.12.2015, 19:40

Wofür Zeugen? Da ist relativ viel passiert, tut mir leid, ich weiß nicht, welchen Teil genau du meinst ^^

0

da fehlt die story davor, du schreibst MEIN Pferd aus seinem Stall aber bist gar kein Besitzer , was den nun ? Dann schreibst du dein Pferd ist weg ? wohin ? 

Warum wurde kein Kaufvertrag gemacht ?  ob dir da einen Anwalt helfen kann ?  du bist doch gar kein Besitzer / Eigentümer oder doch ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Koboldsbraut
26.12.2015, 19:40

ich denke, sie meint die Stallbesitzerin..

0
Kommentar von Irland2705
26.12.2015, 19:42

Ich habe nun zwei Pferde. Das eine, das ohne Futter war und eben die Araberstute.

0

Was möchtest Du wissen?