Frage von desireh2211, 106

Zur Anzeige bringen?

Hallo an alle! Ich wurde vor 3 Jahren in einer Pflegefamilie missbraucht. Ich wurde geschlagen, um viele verschiedenen sachen gezwungen, unterwasser gehalten ''waterboarding" uvm. Ich lebe jetzt in einer tollen Familie und dort bin ich sehr glücklich.Ich bin sehr froh, dass ich und mein Bruder von dort flüchten konnten. Wenn ich 16 bin würde ich es gerne zur Anzeige bringen...das Problem ist.. Die einzige die mit uns von dieser Familie noch Kontakt hat ist unsere Schwester. Jedoch ist sie von denen adoptiert und ich habe Angst sie zu verlieren, wenn ich sie anzeigen will. Was sollte ich tun? Meiner Meinung muss doch Gerechtigkeit siegen oder nicht? Fast jede Nacht schlafe ich schlecht oder kann einfach nicht einschlafen wie auch heute...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Scarlett3003, 11

Hallo desireh2211, 

in deinem Alter mag man eigentlich nicht so gerne Ratschläge von älteren Menschen annehmen, da du aber selbst nach Rat fragst, zeigt dass du tief in dir ziemlich "angeschlagen" und verzweifelt bist, nach solchen Erlebnissen wundert mich das nicht :((

Ich weiß, meine Worte werden für dich ziemlich hart klingen, aber ich habe meine Gründe dafür (die ich hier nicht ausbreiten möchte). Du mußt dir bei allem nur eines merken, DU bist das Opfer, DIR hat man etwas angetan, es geht um DEIN Seelenheil, es geht um DEINE Zukunft.

Zeige dieses saubere Pärchen an - ohne wenn und aber, ohne Rücksicht auf Verluste. Das sind das keine Menschen, das sind Bestien, die einer Kinderseele so etwas antun. Die gehören bestraft ohne Ende (was leider bei unserer Kuscheljustiz hier in Deutschland sowieso wieder nur Bewährung bedeutet), aber immerhin müssen sie durch einen Prozess vor Gericht und vielleicht gelingt es dir ja, die Öffentlichkeit (Zeitung o.ö.) darauf aufmerksam zu machen. 

Dass dein Bruder aus dieser Hölle mitflüchten konnte, freut mich, aber warum ist deine Schwester geblieben? Wurde sie nicht so mies behandelt? Es ist tatsächlich ein Phänomen, dass manche (sogar leibliche) "Elternteile"  nur einzelne Kinder quälen und mißbrauchen, während sie die anderen ganz "normal" behandeln. 

Du kannst dich aus Rücksicht auf deine Schwester,  nicht gegen eine Anzeige entscheiden. Wenn sie dich liebt, wird sie dich verstehen, wenn sie sich hinter die "Pflegemutter" stellt, dann hast du nichts verloren. Sie "schuldet" der Pflegemutter NICHTS, diese hat sich entschieden sie zu adoptieren. Ich kenne zwar die Motivation dafür nicht, aber reine Nächstenliebe war es mit Sicherheit nicht, sonst kann man sich nicht so grundverschieden gegenüber zweier Schwestern verhalten. 

Falls du deine Schwester deswegen verlieren solltest, wird dein Schmerz darüber irgendwann "vergehen", wenn du dieses Pärchen nicht anzeigst, wirst du nie zur Ruhe kommen. Du wirst ein Leben lang bereuen, es nicht getan zu haben. Du hast so schön gesagt: ""Meiner Meinung muss doch Gerechtigkeit siegen oder nicht?""....... Ja, ja und nochmal ja ist darauf die einzige Antwort. Du wirst dieses Thema sonst nie wirklich abschließen können (glaube mir einfach). 

Wichtig für dich ist auch, jemand zu finden mit dem du über all das reden kannst, immer und immer wieder, so lange bis du der Meinung bist "jetzt ist es genug, jetzt reicht es". Ich hasse das Wort "Therapie" und was die Ärztewelt darunter versteht, deshalb habe ich es auch nicht benutzt. Ein Psychotherapeut, zu dem du einmal die Woche für eine Stunde (wenn du Glück hast) gehen darfst, ist völliger Quatsch, du brauchst jemand der dann zur Verfügung steht, wenn du Gesprächsbedarf hast. Im übrigen spult der auch nur sein 0815-Programm runter und gibt dir nichtssagende 0815-Ratschläge. 

Du sagst, du bist in der neuen Familie sehr glücklich. Könnte die neue Pflegemutter so eine Vertrauensperson sein, mit der du reden kannst wann immer du willst, wann immer du das Gefühl hast ein Ohr zum Zuhören zu gebrauchen?  Kann sie dich in den Arm nehmen (was der Psychotherapeut auch nicht macht) und dir das Gefühl von Geborgenheit und Wärme geben? Ich wünsche es dir so sehr......

Ich will dir keine dummen Floskeln wie "du bist stark, du schaffst das" mit auf den Weg geben, die helfen keinem, die machen höchstens wütend, weil sie zeigen, dass die meisten Menschen sich mit so etwas gar nicht auseinandersetzen wollen. Ich gebe dir von Herzen folgendes mit auf den Weg: Du bist ohne dein eigenes dazutun auf dieser Welt und bist niemandem außer dir selbst, etwas schuldig. D.h. in erster Linie mußt du dir selbst wichtig sein. Laß nicht zu, dass dich andere verletzen, und wenn sie es trotzdem versuchen oder tun, wehre dich. Du hast das Recht glücklich zu sein, du bist jemand, du bist wichtig!

Verstehe mich nicht falsch, ich will damit nicht sagen, dass du rücksichtslos mit allen anderen Menschen umgehen und dich grundsätzlich über sie stellen sollst, aber bevor du andere glücklich machst, versuche dich selbst erstmal glücklich zu machen. 

Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe und Gute und drücke dir die Daumen für die Zukunft. (Wenn du ein offenes Ohr brauchst, schreib mich an, ich helfe dir gerne - wenn du magst). 

Liebe Grüße

Kommentar von desireh2211 ,

danke, dass du dir die zeit für mich genommen hattest! :) Mit meiner neuen Mama kann ich eh jz.immer ûber alles reden nur in manchen Situationen weiß ich einfach nicht wieso ich so reagiere... Meine Schwester ist zum Glück schon volljährig und ist ausgezogen von der Hölle.

Kommentar von Scarlett3003 ,

Danke für das Sternchen :)) . 

Warum du so reagierst? Wir haben alle mal einen schlechten Tag, aber bei dir sitzt die "unbewußte Verzweiflung" viel tiefer. Vielleicht hast du einfach schlecht geschlafen, oder eine Situation läßt etwas "altes" hochkommen (passiert mir sogar nach über 50 Jahren manchmal heute noch). Nimm es einfach hin und grüble nicht zu sehr darüber, dadurch versinkst du immer mehr in deine Gedanken. 

Ich kann dir nur sagen, reden reden reden, ist das einzige was wirklich hilft.  Und solltest du mal bei etwas "überreagieren", dann mußt du auch den Mumm haben, dich zu entschuldigen, nicht alle wissen was du erlebt hast und warum du gerade so oder so reagiert hast. Du mußt es ja auch nicht jedem auf die Nase binden, aber solange du anderen geradlinig und ehrlich gegenüber auftrittst, wird dir kaum einer so etwas übel nehmen. 

Kommentar von desireh2211 ,

danke :)

Antwort
von neununddrei, 29

Rede mit deinen neuen Pflegeeltern und deiner Schwester. Nur weil sie adoptiert ist ist sie ihnen nichts schuldig und sich alles gefallen lassen muss sie sich dadurch erst recht nicht.
Wenn sich deine Schwester abwendet ist das eben so. Die Entscheidung müsstest du akzeptieren.
Es gilt aber erstmal an dein Leben zu denken!!!
Ich hoffe du wirst es verarbeiten können, ich wünsche dir alle Kraft und viel Glück

Kommentar von desireh2211 ,

danke! :) mit meinen eltern hatte ich schon geredet...

Kommentar von neununddrei ,

Na wenn sie hinter dir stehen um so besser.

Kommentar von desireh2211 ,

:)

Kommentar von desireh2211 ,

Hoffentlich meine Schwester auch!

Kommentar von neununddrei ,

Ich wünsche es dir!

Antwort
von 1lilly, 18

Rede mal mit deiner Schwester darüber. Nur weil sie adoptiert wurde, heisst das nicht, dass sie ihnen etwas schuldet.

Und red mit sonst noch einer Person darüber, vielleicht ja deine neue Pflegemutter?

Kommentar von desireh2211 ,

danke :)

Antwort
von Fairy21, 38

Wenn deine Schwester genauso behandelt wird oder behandelt wurde,  dann schuldet sie ihnen gar nichts 

Kommentar von desireh2211 ,

Ich hoffe,dass sie so denkt!

Antwort
von Fairy21, 43

Wann wirst du denn 16?

Nicht das es bis dahin verjährt ist.

Würde nicht warten und die Anzeige sobald wie möglich machen. 

Am besten noch heute oder morgen. 

Deine Schwester wirst du schon nicht verlieren. 

Kommentar von desireh2211 ,

Im November...

Ich bin mir nicht so sicher sie hasst sie zwar aber sie schuldet ja ihnen etwas weil, sie sie ja adoptiert haben

Antwort
von mementomori5, 50

hast du mit deiner schwester schon darüber geredet?

Kommentar von desireh2211 ,

Habe ich vor aber ich weiß nicht wie...Ich habe riesige Angst davor...

Kommentar von mementomori5 ,

irgendwie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community