Frage von FlotteBiine, 50

Zunahme trotz Sport, wie kann man das erklären?

Hallo. Ich bin weiblich, in 2 Monaten 18 Jahre alt und wiege mit 169 zur Zeit etwa 62 Kilo. Mir ist das etwas zu viel, bzw eher,im Spiegel gefällt mir mein Körper nicht.. Ich mache immer schon Sport, aber eher unregelmäßig. So, jetzt bin ich Freitag 14km gejoggt, Sonntag 35Min Kraft-Workout (wonach man wirklich tot ist, ich schwitze bei 15km nicht so sehr), Montag wieder 6km Joggen, Dienstag Workout, gut gestern nichts, und heute wieder Workout. Zudem lasse ich fettige Sachen aus ( Chips, Schokolade, Pommes usw.) und ich esse im Gesamten bewusster und auch weniger am Tag. Jedoch habe ich jetzt 2-3 Kilo zugenommen? Wie kann das sein? Ist echt depremierend, vorallem weil ich es wirklich mal schaffe das durchzuziehen und dass es Muskeln sind und die sind ja schwerer ist ja nach der kurzen Zeit auch nicht sinnvoll...Mhm, jemand einen Rat?

Antwort
von JohnEffern, 20

wie der kollege schon sagte kann das mit der Schilddrüse etwas zutun haben.

Ansonsten war es bei mir anfangs so, weil die muskeln stärker und somit schwerer wurden. Also ist das ganz normal. Wenn es aber nach einem Monat immernoch so zu nimmt, solltest du wirklich zum arzt gehen.

Antwort
von PlayboyA, 34

An deiner Stelle würde ich das mal mit einem Arzt abklären. Bei meiner Mutter war es genauso. Dann hat sich herausgestellt, dass sie eine Schilddrüsenunterfunktion hat. Nachdem sie Tabletten bekommen hat, war alles wieder in Ordnung.

Antwort
von Gamerx3x, 20

Würde glatt sagen das sind die Muskeln...

Antwort
von AlterHallunke, 13

Muskeln sind schwerer als Fett.

Antwort
von askfreak7, 5

Ich gehe von aus, dass du dich einmal in gefastetem Zustand(mit leerem Magen) und einmal eventuell gegen Abend, als alle Mahlzeiten verzehrt waren und auch viel Wasser getrunken wurde, gewogen hast.

Nach drei Tagen Sport und "besser Ernährung" ist weder an Muskelmasse zugelegt noch an Fett abgebaut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community