Zunahme nach Magersucht wie schnell wegen hungerstoffwechsel?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gefährlich ist es auf jeden Fall..Du musst sehr aufpassen, dass du nicht bewusstlos wirst, gerade weil dein Körper viel zu wenig Energie hat..
Naja und mit den Kalorien steigern..ich hab teilweise wochenlang noch weniger gegessen als du und hab partout nicht abgenommen, also musste oder konnte ich gar nicht mehr zunehmen, als ich mehr gegessen hab..
Aber ich würde, wie du schon sagtest, ungefähr 100kcal pro Woche steigern, das ist schon ganz gut..und vielleicht sich jede Woche etwas Süßes gönnen.. :)

Und dir wünsche ich auch frohe Weihnachten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuchs mal mit selbstgemachten Smoothies/Shakes mit Obst, Gemüse, Nüssen, Quarck, Milch, Soyamilch, Müsli, Haferflocken, Proteinshakes, Brei, Kraftbrühe usw. alles in Mixer werfen und runter damit. Wenn du nicht zu bunt mischst schmeckt das auch hervorragend! Da muss man nicht soviel kauen und geht schneller runter.

Versuche vielleicht nicht auf einmal Unmengen an Nahrung in dich reinzustopfen, davon wird dir nur schlecht und dann vergeht dir die Lust am Essen. Mache dir einfach kleine Portionen und iss bis zur Sättigung. Nach 2std kommt dann die nächste Portion. So kannst du den ganzen Tag verbringen. Ernähre dich jedoch trotzdem Gesund und vorallem abwechslungsreich.

Ansonsten würde ich Bewegung bzw. Sport empfehlen aber in deinem Fall würde warscheinlich dein Körper kollabieren, deswegen erst mindestens 1500kcl zu dir nehmen und 1-2kg rauf bevor du körperlich aktiv wirst. Körperliche Aktivität steigert den Verbrauch und ein gesteigertes Hungergefühl setzt ein. Solltest aber nur mit Begleitung bzw. ärztlicher Betreuung damit anfangen.

Ich bin zwar nicht Magersüchtig, aber esse extrem unterschiedlich aufgrund meines verschobenen Tagesrhytmus. Da ich mit 174cm gerade mal 59kg gewogen habe, habe ich mit Kraftsport angefangen. Nach einiger Zeit war ich fit genug härter zu trainieren und habe dann auch unmengen an Essen verdrückt. Habe in 6 Wochen 6kg Muskelmasse zugenommen! Ist aber nicht zu empfehlen so schnell zu zunehmen - zumal man das Trainings- und Essniveau nicht lange halten kann, mal abgesehen davon ob man nicht dem Körper damit schadet. In der Ruhe liegt die Kraft ;)

Wünsche Dir gute Besserung und einen starken Willen und Disziplin.
Hut ab, das Du selbst erkannt hast, dass Du etwas ändern musst!

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexiii000
25.12.2015, 14:44

Würde 20-30 min joggen 2mal die woche und 2mal 1std karate die woche an sport reichen?

0
Kommentar von Ashoka26
26.12.2015, 12:24

Ich meine das ist kein heftiges Pensum, das ist ein guter Anfang. Probiers aus gucke was passiert, wenn du dich nicht wohl fühlst verändere dein Essverhalten z.b. Zeiten, Menge, Arten und dein Training. Denke immer ans Ziel, dazu gehören auch Ruhezeiten (wenn man Kraftsport macht braucht ein Muskel 48h Ruhezeit um sich zu regenerieren und zu wachsen, ansonsten geht die Leistung und Motivation runter).
Im übrigen pro Kilogramm Körpergewicht zwischen 0,8g - 2,0g Eiweiß am Tag zu dir nehmen. Der Lieferant kann hierbei Magerquark (bei dir schadet auch Quark mit 20-40% Fett nicht), Linsen, Tofu evtl. Fisch, Geflügel usw. sein.

0

Essen ohne Kalorien zu zählen. Einfach essen, was Dir schmeckt. Solange Du zählst, bist Du noch krank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist das gefährlich! Dein Körper frisst sich selber auf, weil du ihm keine "vernünftige" Nahrung mehr lieferst!

Die "eindrucksvollsten" Folgen findest du hier, du solltest aber den gesamten Artikel lesen!

http://www.apotheken-umschau.de/Magersucht/Magersucht-Koerperliche-Folgen-18890_4.html

Hör auf zu planen und fang an zu essen! Egal, wieviel du dabei zunimmst! Magersucht ist eine Art Kontrollzwang, das Ziel der Therapie sollte sein, nicht mehr jeden Bissen zu kontrollieren, sondern wieder ein gesundes "Bauchgefühl" zu entwickeln!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung