Frage von Yildiz3535, 52

Zum Psychotherapeuten um Trennung zu verarbeiten?

Hallo Leute, Ich hoffe hier sind welche die mich verstehen.. Bitte keine dummen Kommentare. Ich muss mich einfach mal "auskotzen".. Mir geht es schon seit Monaten sehr schlecht.. Ich möchte auch kein Mitleid.. Jedoch habe ich selbst schon Selbstmitleid... Und das ist das schlimmste Gefühlt dass ich jemeils hatte. Ich wünsche es niemandem. Werde mich auch kurz und knapp halten. Wie schon geschrieben geht es mir schon seit längerem sehr schlecht. Ich kann einfach mit Verlusten nicht umgehn... Es ist einfach schrecklich, und ich habe langsam Angst verrückt zu werden. Egal was ich tue, ich denke immer an meinen Ex Freund. Obwohl er mir auch damals wehgetan hat. Viele werden vlt denken.. Ah liebeskummer geht immer irgentwann vorbei.. Ja es kann sein. Aber bei mir ist es extrem geworden... Ich habe dadurch sehr starke Depressionen +Selbstmitleid + Ängste und manchmal auch Suizid Gedanken... Würde es aber nie machen. Ich habe mich einfach zu sehr darein gesteigert...Habe viieeel gegrübelt.. Mich isoliert usw...

Naja aufjedenfall...habe ich seit 2 Wochen einen Therapieplatz wegen Depressionen. Eigentlich wollte ich immer eine Therapeutin haben, jedoch bin ich zu einem Mann gekommen. Ich weiss auch noch garnicht, ob ich mit ihm über alles reden kann..wie zu einer Frau. Aber es ist einfach besser als gar keinen Therapieplatz zu haben...(denke ich)

Ich möchte einfach die Trennung verarbeiten, und überhaupt meine Vergangenheit ruhen lassen...Ich weiss einfach dasss ich so nicht mehr Leben möchte.. Ichmöchte wieder FREI sein.

Zu meinem ProbLem : ich tue es mir schwerr darüber zu reden, ich rede immer um den heißen Brei... & mir ist es irgentwie Peinlich dem Therapeuten zu sagen... Dass ich wegen meinen Ex Freund da sitze oder "nur" wegen Liebeskummer und Trennungsschmerz. Ich denke immer dass es wichtigere Sachen gibt und er mich dann nicht ernst nehmen wird. Morgen habe ich meine 3. Stunde bei ihm.

Meine Frage : Kann man eine Trennung mit professioneler Hilfe komplett verarbeiten ? Hat schonmal jmnd Erfahrung damit gehabt?

Danke für die Antworten... & sorry wegen Rechtschreibfehler

Antwort
von Reanne, 25

Ich möchte Dich schütteln un auf den Boden der Tatsachen zurückholen, kein Kerl ist es wert, dafür in Depressionen zu verfallen, wenn er sich verabschiedet. Du wirst noch viele Verluste und Trennungen in Deinem Leben zu verarbeiten haben. Habe ich alles hinter mir, ohne jede Hilfe von außen. Motto muß sein: jetzt erst recht, den Kopf hoch erhoben, mir kann keiner. Geh aus und such Dir neue Freunde, stürz Dich in die Arbeit, das hilft wirklich und schon kannst Du wieer lächerln un blickst fröhlich in eine bessere Zukunft.

Kommentar von Yildiz3535 ,

Danke erstmal für deine Antwort.

Du hast vOlkkommen recht.

Eigentlich müsste man schnell da raus sein. Kein Mann oder Frau ist es wertz ich weiss.

Aber ich habe mich halt zuviel darein gesteigert.... Hatte keinen zu reden... Selbstbewusstsein war im Keller usw...bzw ist immer noch. 

Habe einfach Angst in dem Loch stecken zu bleiben. Ich möchte wirklich gerne wieder Frei sein.

Antwort
von Aylincx, 15

Spätestens, wenn du merkst, du könntest jemanden (auch dir selbst) schaden, solltest du das tun.

Antwort
von danino29, 21

Hallo,

das hat es wohl schon oft gegeben, dass mit Hilfe eines Therapeuten Trennungen komplett verarbeitet wurden.

Ich finde es sehr gut, dass du dir Hilfe gesucht hast.

Du brauchst auch keine Scheu haben, jedes Problem, sei es noch so klein, wird ernst genommen!

Viel Glück bei deiner Aufarbeitung und fange wieder an zu leben!!!!

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten