Frage von MiakaChan, 51

Zum Psychologen ohne das Wissen meiner Eltern?

Hallo :)

Ich verletze mich seit ein paar Monaten wegen gewissen Sachen selber ("ritzen") hatte heute die J1 Vorsorgeuntersuchung und meine Ärztin hat mir, nachdem sie die Narben und Schnitte gesehen hat und ich auch nicht mit ihr reden wollte, empfohlen zu einem Psychologen zu gehen. Da ich aber vorerst nicht möchte, dass meine Eltern davon erfahren (am Ende ist es eh nur eine Phase oder so), bin ich nun hier gelandet.

Kann ich mit 13 Jahren alleine und ohne Kenntnis meiner Eltern zu einem Psychologen gehen? Oder gibt es Psychologen, die auch diesen Fall im Angebot haben?

Ich bitte euch, jetzt keine blöden Kommentare abzugeben, denn ich möchte ja selbst davon wegkommen!

Ich wohne in der Nähe von Erfurt, vielleicht hat ja auch schon jemand Erfahrungen gemacht und/ oder kann mir einen Link schicken, oder hat eine Empfehlung für mich!

Vielen Dank im Vorraus, es würde mich sehr freuen, wenn ich hier auch ernsthafte Antworten bekomme!

Danke und lG, Miaka. :)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Sarinara, 14

Ich denke bei Caritas, Diakonie etc.  gibt es Stellen an die du dich wenden kannst ohne das deine Eltern davon erfahren müssen. Auch die haben geschultes Personal die dir hoffentlich helfen können, dich entsprechend beraten können. Ansonsten würde ich mal beim Sorgen Telefon anrufen, die Leute wissen meistens auch gut Bescheid welche Möglichkeiten es gibt.

Das wichtigste ist das du was machst aber offensichtlich tust du das .

Kommentar von MiakaChan ,

Vielen Dank, ich schaue mal, ob ich da hingehen möchte/ kann ^^ 

Antwort
von mariontheresa, 22

Wenn du zu einem Arzt gehst und dich von ihm behandeln lässt, schließt du mit ihm einen Behandlungsvertrag, auch wenn das nicht schriftlich niedergelegt wird. Da du nicht volljärig bist, müssen deine Eltern erklären, mit der Behandlung einverstanden zu sein. Dafür genügt es, wenn sie dich das erste Mal zum Arzt begleiten.

Glaubst du wirklich, deine Eltern haben deine Verletzungen noch nicht bemerkt? Oder hast du ihnen erzählt, du wärst in einen Stacheldrahtzaun gefallen? Wenn du zu einem Psychologen gehst wird der darauf bestehen, auch mit deinen Eltern zu sprechen. Eine psychische Störung wie das ritzen kann man nicht einfach wie Kopfschmerzen behandeln. Da muss die Ursache gefunden werden, das geht nicht ohne deine Eltern. Warum du mit der Ärztin nicht reden willst, verstehe ich nicht. Sie unterliegt der Schweigepflicht auch deinen Eltern gegenüber. Wenn du sie darum bittest wird sie sicher mit deinen Eltern reden. Aber auch ein anderer Erwachsener aus deiner Familie oder ein Lehrer kann vermitteln.

Kommentar von MiakaChan ,

Also erstmal danke für deine Antwort!:) 

Meine Eltern sollten eigentlich nichts bemerkt haben, außer, dass ich auch bei Hitze langärmelige Kleidung trage.

Mein Problem mit der Ärztin ist, dass ich 1. zoemlich schwer Vertrauen fasse und 2. sie ein wenig herablassend und gelangweilt mit mir geredet hat, sie ist mir einfach nicht symphatisch genug, um mich bei ihr auszuheulen...

Antwort
von Seanna, 17

So oder so werden deine Eltern nach den ersten 5-8 Probesitzungen den Antrag an die Krankenkasse unterschreiben müssen. Und dann erfahren sie davon.

Oder du bringst 85€/50min selbst auf.

Antwort
von Wakeup67, 24

Du kannst die Kinderärztin nach Adressen von Kinderpsychologen fragen. Und dann kannst du dort anrufen und fragen, ob du ohne deine Mutter kommen darfst. Gegebenenfalls bekommst du einen Termin. Ich halte es dennoch für besser, deine Mum ins Vertrauen zu ziehen. Du bist doch ihr Kind und sie liebt dich. Sie geht mit dir da durch. Gemeinsam fällt dir das leichter. Zwei Schultern tragen mehr als eine. 

Kommentar von MiakaChan ,

Vielen Dank, nur hatte auch meine ältere Schwester schon psychische Probleme und das derzeitige Familienklima ist ohnehin nicht rosig, deshalb möchte ich sie eigentlich nicht noch mehr belasten.

Kommentar von mariontheresa ,

Schön dass du auf deine Mutter Rücksicht nehmen willst. Aber du läufst für den Rest deines Lebens mit vernarbten Armen rum. Keine schicken Sommerklamotten, kein Schwimmbad...

Kommentar von MiakaChan ,

Das stimmt schon, aber ein weiteres Problem ist, dass mich das mit den kurzärmligen Sachen einfach nicht stört, ich habe selbst schon versucht, mir irgendwelche Alternativen zu suchen, um den Druck abzubauen, aber ich schaff es einfach nicht, Schwimmtraining habe ich sowieso einmal in der Woche, aber da interessiert es sowieso keinen.

Aber danke :)

Antwort
von alexiii000, 6

Unter 16 braucht man Aufjedenfall noch die Unterschrift der Eltern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community