Frage von thissucks, 56

Zum Psychiater gehen (Depressionen, Angststörung)?

Ich bin seit Kurzem in Therapie bei einer Psychologin. In der letzten Sitzung habe ich einen Fragebogen zu Depressionen ausgefüllt. Mein Ergebnis war, dass ich an mittleren bis hin zu schweren Depressionen leide.

Daraufhin hat mir meine Psychologin gesagt, dass ich einen Kinder- und Jugendpsychiater aufsuchen sollte/muss. Sie hat mir erklärt, dass mir Medikamente helfen würden, um meinen Alltag wieder normal bewältigen zu können.

Ich bin jetzt auch auf der Suche nach einem kompetenten Kinder- und Jugendpsychiater. Leider gibt es nur sehr wenige.

Meine eigentliche Frage ist, was soll ich dann beim Psychiater tun? Ich habe tierisch Panik vor dem ersten Besuch...

Antwort
von Joschi2591, 29

Der Psychiater wird sich mit Dir unterhalten, um herauszufinden, welche Ursachen Deine Depression hat.

Möglicherweise verschreibt er Dir ein Medikament oder findet eine Therapie/-gruppe, wo Du dann Deine Depression bzw. die Ursachen Deiner Depression unter professioneller Anleitung bearbeiten kannst.

Kommentar von thissucks ,

Ich bin schon in Therapie bei einer Psychologin :)

Diese hat mir auch gesagt, dass ich zum Psychiater gehen sollte, um Antidepressiva gegen meine Depressionen zu kriegen.

Danke für deine Antwort !

Kommentar von Joschi2591 ,

Dass Du schon bei einer Psychologin bist, habe ich gelesen.

Aber es gibt Hunderte von Behandlungsmöglichkeiten gegen Depressionen und Angststörungen, sodass auch noch andere Therapien für Dich in Frage kommen könnten.

Okay, wenn Depressionen bei Dir in der Familie liegen, dann wirst Du Medikamente bekommen. Und die helfen wirklich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten