Frage von BLBLBLBLBLBL6, 75

Zum Psychiater ohne, dass meine Eltern davon wissen?

Also ich bin 16 und es gibt an meiner Schule einen Psychologen den ich aufgesucht habe. Ich erzählte ihm von meinem Problem und daraufhin hat er mir geraten zu einem Psychiater zu gehen. Ich habe jetzt länger darüber nachgedacht und bin zu den Entschluss gekommen, dass es vielleicht eine gute Idee wäre mal hinzugehen. Doch meine Eltern sollen erstmal nichts davon erfahren. Der Schulpsychologe hatte mir zwar gesagt es wäre besser wenn ich mich meinen Eltern anvertrauen würde aber das möchte ich nicht. Nun stellt sich mir die Frage ob ich überhaupt zu einem Psychiater gehen kann ohne, dass meine Eltern es wisssen. Wenn ja, wie ist das dann mit der Bezahlung und der Krankenkasse und so?

Antwort
von Coza0310, 22

Du kannst mit 16 problemlos ohne Wissen der Eltern zu einem Facharzt für Jugendpsychiatrie gehen. Vorher Termin machen und zum Termin die Krankenkassenkarte mitnehmen. Wenn ihr gesetzlich versichert seid, bekommen die Eltern nichts mit. 

Antwort
von Lavendelelf, 35

Du solltest am besten mal bei der Jugendseelsorge Hotline anrufen. Es gibt Psychater die du nicht bezahlen musst. Rufe dort mal an: Tel. 0800 – 1 11 03 33. Die helfen dir auf jeden Fall weiter.

Antwort
von Dahika, 13

Hat er dir zu einem Psychiater geraten oder zu einem Psychotherapeuten. Das ist ein gravierender Unterschied.

Kommentar von BLBLBLBLBLBL6 ,

Zu einem Psychiater

Antwort
von joschi1989, 36

Geh vielleicht mal zur Awo oder Pro Familia, die haben auch Psychologen und deine Eltern werden es nicht erfahren, wenn du es nicht willst. Ist übrigens kostenlos.

Antwort
von Asereht1998, 35

So ganz ohne Wissen der Eltern geht das glaube ich nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community