Frage von Mille1305, 78

Zum jugendamt oder doch lieber schweigen?

Hey.. Meine beste Freundin (15) is gestern von ihrem vater wärend eines Streits mit ihren eltern geschlagen worden. Sie haben öfter streit aber das sie geschlagen wurde hat sie noch nie erzählt. Sie darf selten was mit ihren Freunden machen und muss die ganze zeit nur lernen. Wegen jeder schlechter note bekommt sie einen riesen ärger aber bei einer guten kein lob. Ihre Eltern nehmen ihr ihre Kindheit!! Sie hat sich gestern auch versucht zu ritzen. Wir warne wegen der ganzen Freiraum und schul sache auch schon bei Vertrauenslehrern aber des hat alles nichts geholfen. Ich hab versucht sie zu überreden mit einem Erwachsenen zu reden aber da blockt sie total ab. Ich weiß nich ob ich jetzt trotzdem zu einem lehrer oder gleich zum jugendamt gehen soll.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Schuhu, 32

Unternimm nichts ohne die Zustimmung deiner Freundin. Besprich mit ihr, was du tun darfst. Wenn du etwas unternimmst, ohne sie vorher zu fragen, wird sie sich von dir verraten fühlen, aber sie braucht gerade jetzt Menschen, auf die sie sich 100%ig verlassen kann.

Antwort
von beangato, 34

Du kannst mit ihr gemeinsam zum Jugendamt gehen. Schlagen geht gar nicht.

Antwort
von Dave0000, 10

Das Jugendamt bietet im Zweifel Hilfe
Jedoch muss man doch noch ein wenig differenzieren
Eine Ohrfeige nach nem Ladendiebstahl ( das ist nicht mein Erziehungsstil)oder aber regelmäßiges verprügeln sind doch noch zu unterscheiden
Gewalt ist nie gut
Aber vielleicht kann deine Freundin ihre Eltern auch zu einem klärendem Gespräch bewegen
Sollte sie Angst oder ähnliches haben biete dich an die auf wegen zum JA zu begleiten
Aber ohne ihr Wissen solltest du das nicht anzeigen (wenn du da nicht wegen großer Gewalt Handlungsbedarf siehst)

Kommentar von Mille1305 ,

mit ihren eltern lässt es sich nicht reden..

Kommentar von Dave0000 ,

Die Antwort von mignon04 ist sehr gut
Daran solltest du dich halten

Antwort
von Mignon4, 17

Du bist ein 14-jähriges Kind und solltest dich nicht in die Familienangelegenheiten anderer einmischen. Das geht dich gar nichts an.

Ich kann zwar sehr gut verstehen, dass dir deine Freundin leid tut, aber die Initiative muß deine Freundin selbst ergreifen und nicht du. Du kannst gar nicht einschätzen, ob du mit deiner eigenmächtigen Einschaltung des Jugendamtes nicht das Familienleben bzw. die Beziehung zwischen den Eltern und deiner Freundin komplett zerstören würdest. Das könnte für deine Freundin sehr schlecht ausgehen. Möglicherweise schadest du ihr mehr als du ihr nützt.

Empfiehl deiner Freundin, mit Oma, Opa, Tante, Onkel oder einer anderen Person ihres Vertrauens zu sprechen, die sodann mit ihren Eltern Kontakt aufnehmen können. Wenn sie das nicht möchte, mußt du den Wunsch deiner Freundin respektieren und darfst nichts unternehmen. Halte dich dann komplett zurück.

Wenn der Leidensdruck deiner Freundin groß genug ist, wird sie selbst etwas gegen ihre Eltern unternehmen. Du kannst sie zwar psychologisch unterstützen und zu ihr halten, aber mehr darfst du nicht. Das wird ihr jedoch sehr helfen.

Ich finde es aber toll, dass du dir Sorgen um deine Freundin machst. Das zeichnet dich aus! Du mußt nur deine Grenze erkennen und darfst diese nicht überschreiten. :-)

Antwort
von Bobb1705, 25

Beim Jugendamt besteht natürlich immer das Risiko, das sie in ein Heim muss etc. Gerade bei häuslicher Gewalt sehen die das sehr eng. Trotzdem würde ich sagen das ihr was machen müsst, allein das sie sich ritzt zeigt das sich die Situation ändern muss. An eurer Stelle würde ich es vielleicht doch noch mal mit einem Lehrer versuchen, bzw. Wenn das wieder nicht funktioniert vielleicht mal etwas über deine Eltern versuchen, und als aller letzte Option das Jugendamt

Kommentar von Menuett ,

Das ist Unsinn.

Das Jugendamt schickt niemanden so schnell in ein Heim (die es so gut wie gar nicht mehr gibt.

Wenn überhaupt, kommt da eine Familienhelferin.

Wenn sich da andere Eltern einmischen - dann wirds richtig heiß für die Freundin.

Antwort
von AuroraRich, 24

Hmm schwer. Sagen wir es so, dass Eltern ihre Kinder zum lernen motivieren, gerade wenn sie eher schlecht in der Schule sind, ist in Ordnung oder teilweise sogar notwendig.

Das Schlagen geht natürlich überhaupt nicht. Und kann man auch nicht entschuldigen.

Jugendamt lohnt sich auf jeden Fall, selbst wenn es nur Gespräche sind, die sie führen werden. Aber vielleicht wachen die Eltern dann auf und sehen, dass sie Ihre Tochter überfordern und das in den meisten Fällen nicht zu besseren Noten führt. Aber sie muss das wollen.

Kommentar von Mille1305 ,

Ja des ding is nur das sie ne 2er schülerin is.. mit ihren eltern lässts sich nich so gut reden

Kommentar von AuroraRich ,

Achso okay. Das hörte sich in deinem Text etwas anders an. Dann finde ich erst recht, dass ihr da zusammen hingehen solltet. Evtl auch noch mal mit dem Vertrauenslehrer reden, dass mit dem Schlagen ist ja eine neue Situation.

Kommentar von Menuett ,

Man motiviert einen Menschen nicht mit Strafen.

Der lernt dann automatisch schlechter.

Kommentar von AuroraRich ,

Du findest, dass lernen eine Strafe ist?

Antwort
von Menuett, 6

Geh zum Jugendamt.

Die haben Übung in solchen Situationen, die meisten Lehrer sind damit überfordert.

Antwort
von teafferman, 5

Bitte nutze diese Seite

https://www.nummergegenkummer.de/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community