Frage von Melaannni, 186

Zum islam konvertieren oder was tun?

Hallo zusammen Ich W 18j orthodox bin mit meinem freund 18j moslem seit 3 jahren zusammen. Plötzlich tut seine familie blöd und will das ich moslem werde. Meine muetter ist nicht sehr zufrieden mit dem und ixh weiss nicht ob ich das will, ihn verlassen wil ich aber auch aufkeinen fall.. Was soll ich tun ? Wenn ich das nicht mache wird mich seine familie nie in frieden lassen..

Antwort
von Spuky7, 82

Nun, das Problem ist ja bekannt.Einige  Muslime hätten gerne, dass ihre zukünftigen Ehefrauen den Islam annehmen. Sozusagen bauen einige auch Druck auf auf die Angebetete auf.  Die Frage ist , was du willst? Du weißt, das es auch Probleme gibt, falls du den Islam nicht mehr als Religion willst? Tja, alles nicht so einfach. Am besten informierst du dich mal. Ich persönlich rate Dir, Christin zu bleiben.

Kommentar von Melaannni ,

Danke für deine antwort

Wieso meinst du wird es probleme geben, wenn ich nicht mehr islam als meinw religion will ?

Kommentar von Spuky7 ,

Der Austritt aus dem Islam ist offiziell verboten. Eventuell musst du mit Schwierigkeiten rechnen, einige Muslime wollen das nicht erlauben. Das habe ich jetzt nett formuliert. Stichwort: Tötung Abtrünniger.  Du weißt auch noch zuwenig über diese Religion, deswegen beschäftige dich erstmal damit. Lass dich nicht unter Druck setzen. Du darfst dich gründlich informieren. Dazu gibt es überall genug Angebote. Auch darfst du den Koran lesen. Ich persönlich denke, dass Christentum und Islam zwei Religionen sind, die sich widersprechen und konträr zueinander stehen. Also handle bitte nicht überstürzt. Mach, was du wirklich möchtest.

Kommentar von SchuelerNummer9 ,

Je nachdem wie stark seine Eltern das durchsetzen wollen,könnten sie dich im schlimmsten Fall nicht als Familienmitglied annehmen.Wenn du es jedoch in btracht ziehst zum Islam zu wechseln,informier dich davor erstmal gründlich!

Antwort
von FooBar1, 51

Wenn er es ernst meint beschützt er dich vor der Familie und es ist ihm egal. Ich würde auf keinen Fall irgendeine Religion annehmen nur weil mein Partner sie hat. Egal ob islam oder katholisch

Antwort
von SchuelerNummer9, 89

Wenn er dich wirklich liebt dann überlässt er es ganz dir was du machst,dann würde er sogar seinen Eltern sagen was er davon hält,dass sie dich nur annehmen wenn du moslem bist,wenn dich dein Freund aber dazu drängt,sag ihm dass das nicht geht und du sonst mit ihm schluss machst oder so,da er sonst die Macht über dich ergreift,hört sich ein wenig hart an is aber ungefähr so,lg:))

Antwort
von CorvusCorax1, 102

Woran glaubst du ? Und ich rede nicht von die haben gesagt ich glaub den, sondern ich lese, verstehe & entscheide

Antwort
von halloschnuggi, 29

Wenn ihr beide 18 seid glaube ich nicht das ihr sofort heiratet sollte es der fall sein kann er dich trotzdem heiraten da es erlaubt ist. Wenn du nach dem du geheiratet hast zum islam übertreten willst machst du es sonst nicht. Ich kann die Eltern auch verstehen die leben warscheinlicj eher nach Tradition als Religion. Denn im Islam gibt es kein Zwang. Die denken warscheinlich an die Zukunft wenn ihr verheiratet habt und kinder kriegt...wie sollen dein Kinder aufgewachsen werden? Aber bis dahin ist es ein langer weg... Sag denn das es im islam keinen Zwang gibt und du doch später einmal villeicht dafür entscheiden wirst und das es dich nicht zu interessieren hat.
Wegen solche menschen hat mein ein schlechtes bild vom islam

Kommentar von Melaannni ,

Nein es geht ihnen nicht um die zukunft es geht ihnen darum das sein sohn eine frau mit nach hause nimt die nicht moslem ist & das bringt ubglück sagen sie.. Jedes mal wenn bei ihnen zuhause etwas passiert ist es meine shuld weil ich nichz moslem bin & unglück dort hin bringe -.-

Kommentar von halloschnuggi ,

Denn sag den mal das es nach islam streng verboten ist überhaupt eine uneheliche beziehung zu führen. Die familie ist definitiv nicht religiös. Sind das Türken?

Antwort
von Mondmayer, 59

Warum willst du das denn tun?

Antwort
von Kollektivgeist, 77

Das musst du unbedingt noch machen. 

Antwort
von Spuky7, 83

Konvertieren heißt das übrigens.

Antwort
von SechsterAccount, 51

Hin oder her , musst sowieso spätestens in 5 Jahren als Frau in Deutschland ein Kopftuch tragen . Da macht ,dass auch keinen Unterschied mehr .

Kommentar von YStoll ,

Ein wunderbares Beispiel für zum Inhalt passende Orthografie.

Kommentar von SechsterAccount ,

Ich möchte mich hiermit entschuldigen bevor es zu spät ist , es tut mir leid , was ich gesagt habe war falsch und überzogen .

Kommentar von Spuky7 ,

SechsterAccount, der Zeitraum stimmt nicht.

Kommentar von SchuelerNummer9 ,

Naja...offiziell haben Kopftücher nichts mit dem Islam zu tun,es gibt den so genanten ''Kopftuchstreit''im Fall Ludin,in welchem eine Muslimin Lehrerin werden will aber nur mit Kopftuch unterrichtet,daraufhin wurde der Fall vor etlichen Gerichten ausgetragen und unterschiedlich geurteilt,bis man zu dem Schluss kam dass das Kopftuch erlaubt sei ,solange der Schulfrieden gewährleistet ist,vermutlich werden die Beschlüsse aber noch bearbeitet,da es schon etliche zwischenbeschlüsse gab die von den nächsten Gerichten dann aber wieder aufgehoben wurden.

Kommentar von cuvani ,

eins werde ich nie verstehen wenn man eine Mütze aufm kopf hat intressiert es kein Schwein warum machen die Menschen so ein Theater über ein Stück Tuch echt schade das die Menschheit immer ein grund findet auf einander los zu gehen ..

Kommentar von SchuelerNummer9 ,

Kann man nicht so sagen,Kopftücher wurden schon in der slowakei etc. getragen,aber aus dem Grund ,dass sie praktisch waren und damals modisch waren.Zu der jetzigen Zeit ,werden diese aber getragen um die Haare zu verdecken,Haare sind für Moslems etwas Intimes.Das alles geht halt schon in Richtung Burka.Deswegen ist es wieder so eine Sache...manche Frauen Rechtlerinnen(?) sehen dies auch als Unterdrückung der Frau an,es kommt meiner Meinung nach aber immer auf den Fall an,wie schon gesagt,das Thema Kopftuch ist ein schwieriges Thema.

Antwort
von comhb3mpqy, 21

Du solltest dich für die Religion entscheiden, an die du glaubst. Ich bin Christ, Gründe, warum ich das glaube stehen auf meinem Profil.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten