Frage von TheSunQueen, 128

Zum Frauenarzt gehen: Hat jemand Tipps wie ich möglichst ruhig und gelassen bleiben kann?

Hallo Leute, irgendwie ist das peinlich. Ich bin 24 und war noch nie beim Frauenarzt weil ich nie Beschwerden hatte. Gegen Gebärmutterhalskrebs bin ich geimpft, hat mein Hausarzt gemacht. Die Pille brauch ich eigentlich auch nicht weil ich lesbisch bin und d.h.keinen Geschlechtsverkehr mit Männern habe und meine Periode krieg ich auch so regelmäßig. Jetzt hab ich aber seit ein paar Tagen Beschwerden und ich will mal einen Termin bei einer machen. Nur find ich es peinlich da anzurufen. Bis jetzt haben, wenn ich bei nem Arzt angerufen habe, die Arzthelferinnen amTelefon immer gefragt worums geht. Wenn die das da auch fragen, ist mir das unangenehm, obwohl es ja auch ein normales Körperteil ist. Hat jemand Tipps wie man möglichst ruhig und gelassen bleiben kann?

Antwort
von Philinikus, 27

Sag einfach, dass du einen Termin brauchst. Falls du gefragt wirst, sagst du einfach, dass du einfach eine allgemeine Untersuchung brauchst.
Ansonsten gibt es auch Ärzte, bei denen du online Termine machen kannst.

Wenn du dann da bist, kannst du dem Arzt in Vertrauen sagen, dass es dein erster Frauenarztbesuch ist.
Der wird dir dann ein paar Fragen stellen (letzte Periode, Sex, Verhütung, eventuelle Probleme...).
Da kannst du dann auch dein Problemchen besprechen.

Falls du untersucht wirst, versuch dich zu entspannen. Verkrampfe nicht, es ist wirklich nicht schlimm.
Der Arzt weiß, was er da tut und macht das täglich mehrmals.

Hoffe ich konnte dir helfen.

LG

Antwort
von Juleyka, 72

Entspann dich einfach, das sind auch nur Ärzte (oder Artzhelferinnen) ;) Denk dir einfach, was die tagtäglich wohl zu hören bekommen, was weitaus schlimmer ist als deine Beschwerden vielleicht hilft das ja :) 


Antwort
von Wonnepoppen, 47

Das muß dir nicht peinlich sein, für den Frauenarzt ist das ganz normal u. das sollte es für dich auch sein, also denk dir nichts dabei!

Was mich allerdings wundert ist, daß der Hausarzt diese Impfung gemacht hat?

Antwort
von Aquilaya, 42

Mir ist es jedes Mal unangenehm. Aber meistens ist es so, dass sich die Ärzte mit dir während der Untersuchung ganz unverfänglich unterhalten. Es dauert auch nicht lang und tut nicht weh. 

Antwort
von turnmami, 58

Die fragen dich nur, ob du eine Routineuntersuchung benötigst, oder Probleme hast. Danach richtet sich dann die Dringlichkeit deines Termines

Antwort
von Phantom15, 27

Jedes Jahr muss ein Abstrich gemacht werden und ab 30 werden die Brüste abgetastet. Da spielt es keine Rolle ob Du Lesbisch bist. Das sind Voruntersuchungen, die wichtig sind. Such Dir eine Gynäkologin, oder einen Gynäkologen aus und dort meldest du dich an. Der Jährliche Besuch dort ist auch nicht meine Lieblingsbeschäftigung, aber es kann immer was sein, was keine Beschwerden macht. Und peinlich ist das nicht. Wenn Du auf dem Stuhl untersucht wirst, dann schaue nicht unbedingt den Arzt an, sondern in die Luft. Und beim Brustabtasten, also wenn das dann bei dir soweit ist, kannst du auch neutral wohin schauen.

Antwort
von Treueste, 48

Beim Frauenarzt braucht Dir nichts peinlich zu sein. melde Dich einfach an. Auf einen Termin muss man meist lage warten, also lasse Dir nicht zulange Zeit, wenn Du Beschwerden hast.

Antwort
von Kathy1601, 35

Na wenn du Beschwerden hast dann musst du hin

Ruf an du hast Beschwerden im unterlaib die du abklären lassen möchtest und dass das dein erster Besuch ist musst du nur die Ärztin sagen nicht den Schwestern viel Glück

Antwort
von TheSunQueen, 32

Ok danke euch. Wollte gerade anrufen jetzt ist besetzt. Ich bleib aber dran.

Antwort
von lohne, 45

Deine Befürchtung ist unangebracht, die Helferinnen und der Arzt sehen täglich um die 30 Frauen, bekleidet und nackt. Denen ist nichts, aber auch gar nichts neu. Du kannst dich also hemmungslos outen.

Kommentar von turnmami ,

Seit wann sehen die Helferinnen die Patienten nackt? Da ist bei mir immer nur der Arzt zugegen.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Es gibt  auch Ärzte, wo die dabei sind, kommt selten vor, aber es kann sein!

Kommentar von lohne ,

Ich bin davon ausgegangen, dass die Fragerin nicht nackt in die Sprechstunde kommt. Irre ich mich da?

Kommentar von Hexe121967 ,

bei meinem fa ist immer eine sprechstundehilfe wärend der untersuchung zugegen.

Kommentar von Treueste ,

Das sollte eigentlich auch so sein, Hexe. Ich kenne das auch nur so.

Kommentar von lohne ,

Ich bin zwar keine Frau, aber eine weibliche Hilfe sollte schon aus "Sicherheitsgründen" dabei sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community