Frage von KlausSchorsch, 48

zum Baumfall?

Da ich mich im Recht wähnte, kam der Nachbar, nachdem er den Sachverhalt gesehen hatte, zu mir und will Schadenersatz. Den Baum habe ich seinerzeit selbst gepflanzt und das ca. 50 cm von meinem Carport auf dem Nachbargrundstück, da leider die Grenzen nicht ganz klar waren.

Antwort
von mrlilienweg, 38

Wenn man ohne Einverständnis des Grundstückseigentümers einen Baum auf dessen Grundstück fällt, muss man eben die Konsequenzen tragen. Manchmal würde ein klärendes Gespräch vor einer spontanen Aktion nützlich sein. Es gilt hier das Sprichwort "Erfahrung ist die Summe aller Niederlagen".


Antwort
von Harald2000, 48

Wenn er auf seinem Grund und Boden stand, durfte er sich deines Geschenkes seinerzeit erfreuen. Geschenkt ist geschenkt - wiederholen ist gestohlen !

Antwort
von Wasserallergie, 37

in geld wirst du den leisten müssen

Antwort
von Pfaffenhofener, 38

Fakt ist, der Baum gehört Deinem Nachbarn und er hat Anspruch auf Schadenersatz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten