Frage von jsmiley, 65

Sollte man zum Arzt, wenn man seit über einem Jahr ein Knubbel am After hat?

Hallo,

mir ist das ziemlich peinlich aber ich (weiblich, 16) hab einen Knubbel am After. Er tut keineswegs weh und hat es auch noch nie. Nur jetzt frage ich mich ob ich damit mal zum Arzt gehen sollte oder ob das normal ist und so eine Art "Geschwür", wenn man es extrem ausdrückt. Ich glaube auch nicht dass der weg gegen wird weil ich das ja schon sehr lange habe, falls ihr aber Tipps habt immer gerne!

Ich beschäftige mich in letzter Zeit sehr damit, weil wenn ich mal einen Freund habe will ich nicht dass er das eklig findet wenn er das mal sehen sollte :/

Vorallem will ich den Knubbel nicht haben!

Wer Erfahrungen damit hat kann ja gerne einen Beitrag hierzu abgeben.

Schönen Tag :)

Antwort
von Duamo, 33

Ich würde schon aus reiner Vorsicht mal zum Arzt gehen und den sich das mal anschauen lassen.

Klar ist das für dich unangenehm aber besser Vorsicht als Nachsicht.

Sollte was bei raus kommen kann man handeln, wenn nicht hast du dennoch ein beruhigtes Gewissen.

Und ich glaube kaum wenn das "Ding" nicht grade riesig ist, das sich da jemand übertriebener Maßen dran stören wird.

LG und viel Glück Dua :)

Antwort
von ichbinschris, 30

Das muss dir nicht peinlich sein. Es könnte ein Abszess sein am Steißbein.

Ich hatte das übrigens auch mal. Nur war es bei mir kein Knubbel, das war tatsächlich ein Loch. Ich hatte also wenn man es so will zwei Popolöcher :)

Das wurde dann in einer OP ausgeschält ( Ja ekelhaft :) )

Die Krankenschwester wusste das nicht, dass ich zwei Löcher hatte und dachte ich wolle Sie veräppeln, da hatte Sie mir nach der OP den Verband ins falsche Loch geschoben. Ich hatte es nicht so gemerkt, da ich noch Beschwipst von der Narkose war. Am nächsten Tag kam der Chefartzt mit seinen 10 Anhängern.

Und dann holt er den Verband aus dem falschen Loch vor der ganzen Mannschaft. DAS war peinlich :D

Nunja um zurück zum Thema zu kommen: Es gibt schlimmere Dinge. Ich würde auf jeden Fall zum Artzt gehen.

Wäre ich damals nicht zum Artzt gegangen hätte ich nicht mehr lange gelebt, da der Abszess sich durch die Darmwand gefressen hat und es kurz vor knapp war. Ich möchte dir keine Angst machen, aber dir vor Augen halten, dass so etwas nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist.

Kommentar von Wonnepoppen ,

ein Abszess ist normalerweise sehr schmerzhaft, den hält keiner ein Jahr lang aus, ohne Behandlung!

Kommentar von ichbinschris ,

Das kann ich dementieren. Bei mir war er mit keinerlei Schmerzen verbunden. Ich konnte es mir auch nicht erklären, da ich ja praktisch ein Loch in meinem Körper habe und keine Schmerzen hatte.

Ein Abszess muss also nicht zwingend schmerzhaft sein.

Wie lange dieser bei mir vorhanden war weiß ich nicht.

Kommentar von ichbinschris ,

btw: Am oder im After? Denn evtl. können es auch Hämorrhoiden sein.

Antwort
von konstanze85, 27

Hämmorhoide?

Also ich wäre ehrlich gesagt schon längst beim Arzt gewesen. Kann ja auch ewas sehr Schlimmes sein. Da ist der Freund, der das eklig finden könnte, das geringste Problem.

Antwort
von nettermensch, 30

wenn es dir beschäftigt, dann würde ich es mal untersuchen lassen, sicher ist sicher

Antwort
von Wonnepoppen, 28

Es braucht dir nicht peinlich sein, Ärzte sehen viel!

Laß es einfach mal von einem anschauen, damit du weißt, was es ist!

Antwort
von RoentgenXRay, 24

Im Falle einer Analvenentrombose lässt sich das simpel behandeln durch entfernen oder öffnen der Vene. Im Falle von Hämorrhoiden wird es etwas aufwendiger, je nach Intensität. Bilder dazu kannst du googeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten