Frage von trojan2064, 110

Zum 2. Mal mit Cannabis erwischt. Konsequenzen?

Hallo. Vor 2,5 Jahren wurde ich mit einer geringen Menge erwischt aber es ist von der Strafverfolgung abgesehen worden.

Gestern wurde ich von der Polizei mit einem Joint in der Hand nochmal erwischt. Es wurde nicht gewogen aber enthielt wahrscheinlich nicht mehr als 0,3 g. Die Polizisten haben mich dann durchsucht und nichts mehr gefunden, da ich ja nichts anderes dabei hatte. Nach einer Personalkontrolle musste ich unterschreiben, dass mir ein Joint entnommen wurde. Sie haben dann gesagt, es wird nichts weiter passieren.

Kann ich nun den Polizisten glauben, dass nichts weiter gemacht wird? Sie haben sich verhaltet, als ob die ganze Sache ein Scherz ist. 

Oder wenn es eine Anzeige gibt, wäre eine Verfahrenseinstellung diesmal auch möglich?

Freue mich auf eure Erfahrungen. (übrigens ist die ganze Geschichte in Niedersachsen passiert)

Antwort
von DerHans, 59

Auch wenn auf die Strafverfolgung verzichtet wurde, ist der Vorfall natürlich registriert worden.

Auch wenn von der Staatsanwaltschaft nichts kommt, ist ohne weiteres ein Brief von der Führerscheinstelle zu erwarten.

Antwort
von aXXLJ, 40

Die Staatsanwaltschaft wird vermutlich das Verfahren erneut einstellen; allerdings wird sie es diesmal wahrscheinlich mit Auflagen tun. Auflagen sind u.a.

Geldstrafe,
Sozialstunden abarbeiten,
Urin-Screenings abgeben,
Verpflichtung zur Teilnahme an Drogenberatungsgesprächen.

Mehrere Auflagen können miteinander verbunden werden.

Antwort
von Wippich, 69

Wenn die das sagen,wird das auch stimmen.

Kommentar von aXXLJ ,

Die Polizei hat nicht die Befugnis über Einstellung oder Weiterführen eines Strafverfahrens zu entscheiden.

Kommentar von Wippich ,

Das habe ich auch nicht behauptet,aber die Herren werden die Arbeitsweise der zuständigen Staatsanwaltschaft kennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten