Frage von DocOmniscient, 109

Zukunftsplanung im Krieg?

sollte man in seine zukunft investieren, also dinge tun (z.b. schule, ausbildung, uni, lernen, sich bilden) die man nur für die zukunft tut? oder lieber für den moment leben und die letzten tage in freiheit genießen, da wir uns ja im krieg befinden und die konsequenzen immer stärker zu spüren sind. und lohnt sich eine familienplanung überhaupt noch? warum kinder zeugen, und sie dann im krieg großziehen? und wäre eine militärische ausbildung nicht viel sinnvoller, um sich auf die zukunft vorzubereiten? also wär das leben ein rollenspiel, sollte ich dann lieber in wissen und bildung oder in stärke und kampfgschick investieren? und wäre ein bunker in diesen zeiten nicht eine sinvollere investition als ein haus? wie seht ihr das, lasst es mich wissen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MissRatlos1988, 30

Gute Frage. ...

ich für mich persönlich habe die Familien Planung abgeschlossen. Habe ein Kind und ein weiteres könnte ich nicht mit gutem Gewissen in diese kranke Welt setzen. Angenommen wir müssten auch irgendwann flüchten, flüchte ich einfacher mit einem wie mit zwei oder mehreren.

Was das Thema Haus kaufen betrifft. ... ich wohne auch gut und günstig zur Miete momentan und so soll es vorerst bleiben. Warum verschulden mit Krediten, wenn ich das Geld irgendwann für einen Neuanfang woanders gebrauchen kann.

Ja ich weiß, man sollte sich nicht zu sehr einschüchtern lassen und sein Leben leben, aber irgendwie bin ich ein mensch, der immer denkt, was wäre wenn... Trotzdem gehe ich weiterhin mit einer positiven Einstellung durchs Leben, der Rest bringt einen nicht weiter. Aber im Ernstfall möchte ich es doch nicht unnötig schwer haben, ich bin noch jung und bis ich sterbe, kann noch einiges hier in der Welt passieren.

Antwort
von tanzegern, 50

Wir empfehlen unseren Kunden die Investition in Dosennahrung und Schusswaffen.

Im Ernst: Auch im Krieg sind deine Überlebenschancen höher, je höher qualifiziert du bist.

Antwort
von Andrastor, 24

Bildung ist die beste Vorsorge für das Alter

-Aristoteles

Wir befinden uns nicht im Krieg. Wir haben Probleme mit einigen Verrückten, aber diese können durch Soldaten nicht gelöst werden, also bringt eine Militärausbildung nicht viel, es sei denn du schließt dich einer Spezialeinheit an.

Plane dein Leben, bilde dich weiter, lerne vielleicht noch einen handwerklichen Beruf, aber bleib flexibel und lass dich nicht fesseln, vor allem nicht von Angst oder Unsicherheit.

Kommentar von DocOmniscient ,

klar lässt sich das jetzt noch so leicht sagen, aber wenn erstmal die ersten bomben fallen ist es zu spät, da bring mir dann mein wissen nicht viel.

Kommentar von Andrastor ,

Wenn du Arzt oder Sanitäter bist kannst du dich und Bombenopfer versorgen.

Wenn du Baumeister bist, kannst du im Anschluss an den Krieg helfen Städte neu aufzubauen.

Wenn du Tischler bist, kannst du neue Möbel herstellen.

Wenn du Mechaniker bist, kannst du Maschinen und Fahrzeuge wieder reparieren.

Du scheinst mit dem Gedanken zu leben morgen zu sterben, da hab ich einen guten Spruch für dich:

Lebe als würdest du morgen sterben

aber träume als würdest du ewig leben.

Vor allem der zweite Teil ist wichtig für dich. Wenn die Bomben fallen ist es so, wenn du das richtige Wissen und etwas Courage hast, kannst du das aber vielleicht sogar selbst verhindern.

Jedes Wissen ist irgendwann nützlich, also häufe so viel davon an wie möglich.

Antwort
von Dinerbone, 48

Ich seh das so:
Die Menschheit hat noch gut 20 Jahre bevor sie entweder komplett oder zu 99% ausgelöscht wird.
Das kann durch Krieg oder einfach durch alles mögliche passieren. Wassermangel, Erderwärmung etc. Ich weiß nur, dass ich mir dann nen Haus in Sibirien kaufe, wo mich keiner stresst und dann zocke ich offline mit meinem PC. Sollen die doch ihre Bomben werfen!

Kommentar von DocOmniscient ,

haha und was zockst du da, wenn du nur ein spiel zur verfügnung hättest?

Kommentar von Dinerbone ,

Nur ein spiel...puhhh wahrscheinlich Minecraft weil ich mir dann da eine Welt ohne Krieg aufbauen würde...

Aber ich nehme noch meine Freundin und meinen Hund mit...das wäre mega entspannt...

Kommentar von MrHilfestellung ,

Ich denke dir ist bewusst, dass nach einem Krieg was Strom angeht auch nicht mehr so viel gehen wird?

Kommentar von Dinerbone ,

Solarzellen :DD Und Generatoren xD ich bedien mich einfach an den alten Atomraketen nebenan bau mein eigenes Kernkraftwerk...

ne spaß ich habe wiklich Solarplatten aufm Dach die versorgen mein Haus zu 90% mit Strom...das spart extrem Kosten!

Antwort
von MrHilfestellung, 65

"da wir uns ja im Krieg befinden" 

Davon bekommt man ja auch Deutschland extrem viel mit.

Kommentar von ItsDome ,

Wart ab höchstens 5 Monate und die sprächen auch hier was in Berlin

Kommentar von MrHilfestellung ,

Ok, gucken wir mal.

Kommentar von DocOmniscient ,

ja, gute einstellung. nur weil die leichenteile nicht vor meiner haustür liegen, herrscht natürlich kein krieg...

Kommentar von MrHilfestellung ,

Es herrscht Krieg auf der Welt. Sogar mehrere Kriege. Keiner davon betrifft den normalen Deutschen.

Kommentar von DocOmniscient ,

nein überhaupt nicht. alle reden drüber, menschen verfallen in depressionen und das endet im suizid, schau dir die zahlen an... das sind z.b. auch folgen vom krieg, klar indirekte folgen, aber die gehören auch dazu. flüchtlinge. hat das nicht mit krieg zu tun in deinen augen??

Kommentar von MrHilfestellung ,

Doch klar. Aber durch die Geflüchteten hat sich im Leben des Durchschnittsdeutschen nicht merklich was geändert, auch wenn das jeder denkt. 

Die depressiven und suizidalen Menschen als Opfer des Krieges zu bezeichnen ist auch ziemlich weit hergeholt. Bei Bundeswehrsoldaten klar, bei anderen hat das meist andere Gründe.

Kommentar von DocOmniscient ,

glaub ich nicht, viele junge menschen verfallen in depressionen, weil sie mit dem leid der menschheit nicht klarkommen. und die flüchtlinge werden das leben der deutschen drastisch ändern, nicht weil sie "böse" sind, wie es viele medien behaupten, sondern weil sie gegen die deutschen gehetzt werden und das wird zu straßenschlachten führen, früher oder später. die armut wird steigen, überbevölkerung und so weiter. der krieg auf der welt herrscht schon lage, nur wurde er hier immer shön ignoriert, aber nun kann man es nicht mehr verschweigen, er ist nun offensichtlich

Kommentar von MrHilfestellung ,

Blühende Fantasie. Aber gut, du bist der, der durch solche Gedanken paranoid wird.

Antwort
von herakles3000, 25

Selbst im krieg Nutzt dir eine gute bessere Ausbildung was den dann endest du nicht so schnell als Kanonenfutter.Den dann bist du nicht der gemeine Soldat sonder eine höherer vorgesetzte der die befehle gibt die andere ausführen aber jeder krieg endet mal.Wen du nicht in einem vom krieg Betrofenem Land lebst dann nutze deine anderen Möglichkeiten  für eine gute Ausbildung und einen guten Beruf.Außerdem wird der Krieg heute am PC in Vieleln Fällen geführt Irgentwan sogar komplet..

Kommentar von DocOmniscient ,

möge allah uns alle beschützen.

Antwort
von Kekslordisimus, 44

Ich würde weiterhin Zukunftsplanungen verfolgen.Denn auch wenn ein richtiger Großkrieg ausbrechen würde. Was noch längst nicht passieren muss. Dann gibt es trotz jeden Krieg immer Überlebende.

Mann ist erst Tod wenn man wirklich Tod ist.

Also würde ich Emphfelen weiter zu leben. Allerdings ist das mit der Militärischen ausbildung ein Ding wo es bestimmt nicht blödsinnig ist das zu tuhen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community