Zukunftsorientiertes Studium auswählen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du solltest dein Studium auf jeden Fall auch davon abhängig machen, ob man damit später etwas anfangen kann. Wenn du Germanistik studierst, solltest du dir schon gedanken machen, was für ein Berufsziel du einmal anstrebst. Deswegen mein Tipp:

Überleg dir nicht: "Was will ich studieren?" überleg dir: "was will ich werden?"!!! Denn wenn du weißt was du werden willst, kannst du dir die geeignetetn Studiengänge anschauen und da dann den auswählen, der dir am meisten zusagt.

Nehmen wir also an, du willst gerne Manager werden (Beispielsweise im Einkauf). Jetz kannst du dir überlegen, welche Studiengänge da gut passen. Mir fallen da auf Anhieb 4 ein: BWL, Logistikmanagement, Wirtschaftsingenieurswesen, Wirtschaftsinformatik.
Jetz schaust du dir an, welche der Studiengänge dir vom Inhalt am meisten Zusagen. Wenn das jetzt BWL sein sollte, dann würde ich an deiner Stelle auch BWL machen, schließlich gibt dir dieser Studiengang auf jeden fall mal die Grundlage deinen Wunschberuf zu ergreifen. Was du dann draus machst bleibt dir überlassen. (Evtl. ändert sich dein Ziel ja auch noch während des Studiums, weil du andere Stärken in dir erkennst.) Auch hast du in jedem Studium die Möglichkeit mit Wahlpflichtmodulen oder Profilfächern dich in eine bestimmte Richtung zu spezialisieren. Das können auch Dinge sein, mit denen du anfangs garnicht gerechnet hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zukunft für dich hat es nur wenn es dir Spaß macht. Ist wichtiger als alles andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung