Frage von DooM1547, 52

Zukunftsängste wegen Schule?

Hallo ich bin 16 Jahre alt und gehe zurzeit in die 11. Klasse, um mein Fachabitur zu machen. In letzter Zeit komme ich beim Unterricht kaum noch mit, habe schon 2 fünfer geschrieben und habe Angst die 11. Klasse nicht zu schaffen. Auch hatte ich mir schon länger überlegt nach diesem Jahr die Schule abzubrechen, um vll eine Ausbildung zu beginnen, aber weil ich letztes Jahr noch fest damit gerechnet hatte, die schule zu beenden habe ich keine Bewerbungen geschrieben. Ich bin momentan echt verzweifelt und weiß nicht weiter ob es vll irgendwelche Alternativen Wege gibt die ich noch einschlagen kann. Denn zurzeit bin ich wirklich unzufrieden mit meiner Situation..hoffe ihr könnt mir helfen LG Marius

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von TimeWasting, 30

Hast du denn das Gefühl, dass du es von der Intelligenz her nicht schaffen kannst? Kann ich mir garnicht vorstellen, wenn ich deinen Text so lese. Wenn du es wirklich schaffen willst, dann leg dich richtig ins Zeug und lerne was das Zeug hält. Gib richtig Gas! Mache immer alle Hausaufgaben und bereite den Stoff, den du an einem Tag in der Schule hattest, direkt zu Hause nach. Wenn du jeden Tag 4 bis 5 Stunden zu Hause investierst, dann schaffst du es locker. Wahrscheinlich sogar mit Bestnoten... Gib dich nicht auf. Kämpfe für das, was du erreichen willst!

Kommentar von DooM1547 ,

Bei mir ist es mit den Noten wirklich extrem gespalten. In manchen Jahren wie beispielsweise das letzte halbe Jahr hatte ich in vielen Fächern 1er oder 2er geschrieben, standte aber mündlich sehr oft auf 5, da ich zu Schüchternheit neige. Auch kann ich mich nur schwer konzentrieren, meistens lerne ich für mich alleine, da ich mich dabei auch besser konzentrieren kann. Dann kommen wieder schlechte Jahre bei denen ich schriftlich auch nicht glänzen kann. Kurz gesagt: ich denke schon das ich das Fachabi schaffen könnte, aber die 11 Klasse habe ich schon ziemlich versaut und dort weiss ich nicht wirklich weiter.

aber danke für deinen Rat werde versuchen ihn auch umzusetzen:-)

Kommentar von TimeWasting ,

Du erinnerst mich etwas an mich. Ich war in der Schule schlecht. Insbesondere für den mündlichen Teil habe ich immer schlechtere Noten bekommen, weil ich etwas schüchtern war und mich oft auch nicht getraut habe etwas zu sagen. Mein Abitur habe ich mit einem 3.3 Schnitt beendet. Und was sagt das über mich aus? Nichts! Ich habe vor einem Jahr mein Elektrotechnik-Studium (M. Sc. an technischer Uni) in Regelstudienzeit beendet, Schnitt 1.4. Warum sage ich dir das? Weil ich dir zeigen will, dass man (fast) alles schaffen kann, wenn man sich richtig reinhängt. Wenn du dein Abi schaffen willst, leg dich richtig ins Zeug. Lerne mehrere Stunden am Tag. Auch am Wochenende, wenn es sein muss. Natürlich machst du auch mal einen Tag Pause und tust einfach das, worauf du richtig Lust hast - am besten mit deinen Freunden. Mein größtes Problem war die Faulheit und nicht die Intelligenz. Wenn ich deine Texte so lese, könnte ich mir vorstellen, dass es bei dir genau so ist. Überlege dir, was du erreichen willst und dann gib alles dafür. Ich bin mir sicher, dass du das schaffst! Niemals aufgeben!

Antwort
von celaenasardotin, 22

Ich würde erstmal weiter machen , viele Leute haben in der 11.Probleme ,weil sich so vieles geändert hat. Mach auf jeden Fall das Jahr fertig und dann solltest du dir überlegen , ob du wirklich abbrechen willst oder ob du nur derzeit unzufrieden bist. Du hast nurnoch ein Jahr ,wahrscheinlich bereust du es irgendwann , wenn du jetzt aufgibst

Antwort
von lkuikilu, 18

Hallo, kann dir von der Situation vom Bruder meines besten Freundes berichten. Er ist in der elften Klasse auch nicht mehr mitgekommen. Er hat dann die elfte Klasse wiederholt. Hallo, kann dir von der Situation vom Bruder meines besten Freundes berichten. Er ist in der elften Klasse auch nicht mehr mitgekommen. Er hat dann die elfte Klasse wiederholt. Seitdem hat er bessere Noten und dieses Jahr macht er sein Abi. Wenn es nicht anders geht wiederhol einfach die elfte Klasse. Seitdem hat er bessere Noten und dieses Jahr macht er sein Abi. Wenn es nicht anders geht wiederhol einfach die elfte Klasse. Auch mein Bruder hat die zwölfte Klasse mit dem Abi wiederholt, beim ersten Mal wäre er fast durchgefallen und hätte es nicht bestanden doch auch er hat beim zweiten Mal einen besseren Notenschnitt beim Abitur geschafft und studiert nun in Regensburg. Ich würde dir raten dran zu bleiben und die zwölfte Klasse und das Abitur zu beenden. Mit genug fleißig schaffst du es sicher beim Abitur geschafft und studiert nun in Regensburg. Ich würde dir raten dran zu bleiben und die zwölfte Klasse und das Abitur zu beenden. Mit genug Fleiß schaffst du es sicher

Antwort
von butterflyy321, 23

Wende dich an deine Lehrer, es gibt 'Lernen lernen' Programme, bei denen du lernst dich zum lernen motivieren usw.
Schule abbrechen kommt immer sehr schlecht!

Antwort
von carglassXD, 14

Ich sehe für dich 3 Möglichkeiten:

1. Du brichst die Schule ab und machst eine Ausbildung, freiwilliger Wehrdienst, FSJ. Danach kannst du es nochmal mit Abi probieren oder du baust zum Beispiel auf der Ausbildung auf.

2. Du strengst dich an, nimmst Nachhilfe und kriegst die Kurve.

3. Du schaffst es nicht, bleibst sitzen und wiederholst (bei uns am Oberstufengymnasium durfte man in den 3 Jahren einmal sitzen bleiben, bei euch auch?).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten