Frage von ZweiRadPanda, 48

Zuhause rausfliegen, was nun?

Hallo Leute, mir (19 in paar Wochen 20 und Schüler) stellt sich folgendes Problem: Nachdem ich die Mathe-Prüfung fürs Abi vergeigt habe und unsicher bin die Nachprüfung zu bestehen, droht mir der Lebensgefährte meiner Mutter, bei nicht bestehen aus der Wohnung "rauszuwerfen". Falls ich die Nachprüfung nicht bestehe, sind meine Fragen nun, weil ich das Abi mit wiederholen der Klassenstufe fortsetzen möchte:

Wo kann ich mich informieren, was mir zusteht und was ich in solch einer Situation tun kann? Familienamt?

Wo kann ich als erstes unterkommen, bis sich die Suche nach einer Wohnung/WG erledigt hat.

Zudem werden jetzt mache denken, dass der Lebensgefährte keine Rechte hat mich rauszuwerfen. Die Wohnung wird von meiner Mutter und von ihm bezahlt. Außer zieht er die Meinung meiner Mutter mit Leichtigkeit auf seine Seite, als keine Chance. Noch anzumerken ist, dass meine Halbweisenrente und Kindergeld bereits gestrichen wurde, also hätte ich beim Rauswurf nur etwas Erspartes und müsste diese Sachen neu beantragen, was bekanntlich seine Zeit dauert.

Danke für Antworten :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von teafferman, 6

Die bearbeitenden Behörden machen dadurch Schlagzeilen, dass sie ab Vollendung des 15. Lebensjahres teilweise absolut hirnfrei das Kindergeld streichen. Gibt zahlreiche Beispiele dazu online. 

Du bist über 18. Damit ist die Unterhaltsfrage Dein Bier. 

Allerdings geht das Kindergeld nun mal an die Erziehungsberechtigten. - Ausdruck hier Absicht. - Und zwar jene, bei denen Du den ständigen Wohnsitz hast. 

Ok. Du brauchst für den Widerspruch gegen den Einstellungsbescheid  bezogen auf Kindergeld von der Schule schriftlich, dass Du noch ein Jahr dort anwesend sein wirst aus grundsätzlichen Gründen, die Deine Erstausbildung einfordern. - Besorge diesen. So schnell als möglich. Auch wenn Ferien sind. 

Dann die Frage der Halbwaisenrente. Hier suche so schnell als möglich das Gespräch mit einem Sachbearbeiter einer Beratungsstelle der Rentenversicherungsanstalt vor Ort. Nimm auch dahin eine Kopie der Schulbescheinigung mit und lasse Dir die Abgabe auf jeden Fall mit Datum,Stempel und Unterschrift bestätigen. 

So. 

Wirst Du rausgeworfen, so lasse Dir auf jeden Fall diesen Rauswurf schriftlich geben. 

Außerhalb der Bürozeiten ist Dein erster Ansprechpartner die Polizei. 

Während der Bürozeiten ist es das Jugendamt und das Sozialamt vor Ort. 

Bitte nutze auf jeden Fall so schnell als möglich den Sozialen Dienst vor Ort. Dieser berät. Und stellt fest, ob das Jugendamt bei Dir vor Ort der richtige Ansprechpartner ist. 

Vertiefende Informationen findest Du z.B. im Hartz-IV-Forum zur Thematik. Mindestens ein für Dich wesentliches Urteil hat die Gruppe sozialrecht praktisch auf fb erst gepostet. 

Ansonsten steht eben für Dich als dringende Aufgabe im Raum, Dein Mathe-Verständnis grundlegend zu hinterfragen. 

Hier fange bitte ganz am Anfang an. Oft liegen da die zu beseitigenden Aufgaben. 

Gehe zu youtube und nutze die Suchmaske des Browsers, indem Du jeweils Fach und Thema eingibst. Bei youtube gebe ruhig auch vorher schulfernsehen ein, wenn dann die Aufgaben für höhere Klassen sind, telekolleg. 

Es gibt zahlreiche KOSTENLOSE Lernhilfen online. .Lege Dir eine Linkliste mit den für Dich persönlich verständlichsten an. 

Lerne immer mit Stift und Papier, denn so lernt es sich leichter. Und Du übst so nebenher, schnell zu schreiben. Was nicht verkehrt ist bei Klassenarbeiten und Prüfungen. 

Nutze auch die örtliche Bibliothek. Oft finden sich da tolle Bücher mit denen gelernt werden kann. Lasse Dich entsprechend von den Fachmenschen vor Ort beraten. 

Antwort
von Wonnepoppen, 48

Wer hat das gestrichen?

Beides steht dir zu, sobald du ausziehst u. Unterhalt von deiner Mutter. 

Es stimmt, der Lebensgefährte hat das nicht zu entscheiden, deine Mutter ist trotzdem verpflichtet, solange du noch zur Schule geht!

Kommentar von ZweiRadPanda ,

Also Kindergeld und HWR wurden vom Amt gestrichen, weil die es anscheinend so sehen, dass ich die Ausbildung vorläufig beendet habe.

Kommentar von CharaKardia ,

Das passiert nicht ohne Grund. Wurde vielleicht vergessen, regelmäßig eine Schulbescheinigung nachzureichen und den Antrag zu verländern? Ab einem gewissen Alter muss man jährlich eine Schulbescheinigung zusammen mit dem Antrag auf Verlängerung an die Familienkasse schicken.

Antwort
von TreudoofeTomate, 39

Wenn es so weit kommt wendest du dich an das zuständige Sozialamt. Von dort wirst du in eine Wohnungsloseneinrichtung eingewiesen. Du kannst dich auch direkt bei denen melden, musst aber dennoch am nächsten Werktag zum Sozialamt.

Antwort
von Huflattich, 6

Nun ich denke das Beste wäre für alle Beteiligten die Prüfung zu bestehen .

Das mit dem "rausschmeißen" (welche Eltern haben das nicht schon oft mit Freude überdacht) ist sicher gar nicht so einfach, da Du Anspruch auf Unterstützung bis zum Abschluss einer Ausbildung hast .

Es wird halt für die Erziehungsberechtigten äußerst teuer Lebensunterhalt Wohnung etc. . Das überlegen sie sich dann schon noch .

Tipp - bestehe am Besten dein Abitur - das ist dann am wenigsten Ärger. - dazu viel Erfolg und Glück !!!

Antwort
von CharaKardia, 37

Huhu,

Anlaufstellen sind z.B. Familienhilfen (ProFamilia, etc.), aber auch das Jugendamt unabhängig von deinem Alter. Die können dir für deine Region sichere Anlaufstellen nennen und dich unterstützen. Ganz so einfach ist ein Rauswurf allerdings nicht:

Deine Eltern müssen dich, sofern du kein eigenes Einkommen hast, bis 25 unterstützen.

Warum wurde dein Kindergeld gestrichen? Das steht der Familie zu, bis du eine abgeschlossene Ausbildung/Studium hast und auf eigenen Beinen stehen kannst, maximal bis 25. Ziehst du vorher aus, steht dir das Kindergeld in voller Höhe zu. Sind deine Eltern finanziell nicht in der Lage, dich während der Schule finanziell zu unterstützen, kannst du Bafög beantragen.

Ich weiß nicht, in welchem Bundesland du wohnst, aber oftmals wird eine Prüfung unter 5 Punkten toleriert und muss nicht ausgeglichen werden. In einer Nachprüfung will dich aber niemand in die Pfanne hauen, wenn du zwischen 4 und 5 Punkten stehst, bekommst du die 5 auch.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Was das Kindergeld betrifft liegst du falsch. Kindergeldberechtigt ist immer nur das Elternteil, niemals das Kind selbst. Allerdings hat das Kind bei Einzug in eine eigene Wohnung Anspruch auf Unterhalt. Wird dieser nicht mindestens in Höhe des Kindergeldes gewährt, kann es das Kindergeld der Mutter auf sich überleiten lassen. Dennoch bleibt es der Anspruch der Mutter.

Unabhängig davon, momentan ist sie/ er nicht in einer Ausbildung und vermutlich auch nicht arbeits-/ausbildungssuchend gemeldet. Dann gibt's auch kein Kindergeld.

Kommentar von CharaKardia ,

Selbstverständlich gibt es während der Schulzeit Kindergeld, auch wenn man über 18 ist. Man kann als Schüler auch nicht arbeitsssuchend gemeldet sein, denn das setzt voraus, dass die Zeit besteht, um einer Vollzeitätgikeit nachzugehen. Sie schreibt ja bereits, dass sie bei Nichtbestehen auf der Schule bleiben wird und eine Klasse wiederholt.

Das Kindergeld steht nach dem Auszug dem Kind zu, ob das nun in Form von Unterhalt/Taschengeld über die Eltern ausgezahlt wird oder direkt aufs Konto des Kindes kommt, ist unerheblich. Geschieht das nicht, muss das Kind einen Abzweigungsantrag stellen. Ich musst selbst einen Stellen und bekomme seither das Kindergeld direkt.

Kommentar von gnarr ,

das ist falsch charkardia

Antwort
von gnarr, 6

erster anlaufpunkt ist das jugendamt. dort kannst du dir hilfe suchen. weiterhin wäre die meldung wichtig beim obdachlosenheim. nur schläfst du auch dort nicht umsonst.

bis dahin könntest du versuchen alg2 zu beantragen zur überbrückung bis du eigene einnahmen hast. weiterhin könntest du beginnen dir arbeit zu suchen. irgendwie wirst du ja deine wohnung einrichten möchten.

wenn deine mutter dich rauswirft, wird sie gründe dafür haben. wenn sie leistungsfähig ist, wird unterhalt fließen. wenn sie nicht leistungsfähig ist, musst du bafög beantragen.

Antwort
von Fairy21, 24

Wer steht im Mietvertrag, wer hat da unterschrieben? 

Wieso wurde deine Halbwaisenrente und Kindergeld gestrichen? 

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Vermutlich weil sie/er gerade in keiner Ausbildung und nicht arbeitsuchend gemeldet ist.

Antwort
von hexelisa, 40

hast du ein eignes einkommen? wenn nicht kann der dich nicht so einfach rauswerden da du unter 25 bist

Antwort
von Almalexian, 37

Wenn er dich rausschmeißt, darf deine Mutter dir eine Wohnung und den restlichen Lebensunterhalt zahlen. Das würde ich ihm als erstes Mal sagen. Macht er es doch, musst du dich ans Jobcenter bzw. Sozialamt wenden.

Antwort
von Sciffo, 39

bis 25 oder ende 1. ausbildung müssen deine erziehungsberechtigten für dich aufkommen.. d.h. aber nicht, dir ne eigene bude zu bezahlen.. sie können das, müssen das aber nicht...

Kommentar von Almalexian ,

Wenn sie ihn rausschmeißen, müssen sie das wohl.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Da irrst du dich. Das Kind ist volljährig, niemand kann sie zwingen, es weiter bei sich wohnen zu lassen. Und ja, die Mutter ist zwar unterhaltspflichtig, aber wenn sie nicht leistungsfähig ist, gibt's halt nichts.

Kommentar von teafferman ,

Falsch, treudoofe Tomate. Sozialtransfer ist IMMER nachrangig. Egal wie faul Subjekte sind, die vor Jahren keine Verhütung praktizierten. 

Ausnahmen ergeben sich z.B. durch psychiatrische Erkrankungen innerhalb der Familie. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten