Frage von Fubelt, 48

Zug ist ausgefallen - Was für Rechte habe ich als Pendler?

Guten Tag,

als Pendler besitze ich eine Abokarte der DB für den Regionalverkehr einer Strecke. Heute morgen fiel mein Zug aus und ich musste die Strecke mit den Auto fahren. Dabei entstanden mir kosten für Sprit und Parkplatz.

Was muss mir die DB erstatten und wo muss ich den Antrag stellen?

Antwort
von peterobm, 27

die Bahn wird dir gar nix erstatten; hättest mit einem der nächsten Züge fahren können

zumindest sollte man direkt am Bahnhof entsprechende Auskunft einholen, aber niemals Eigenmächtig handeln

Kommentar von Fubelt ,

Ich musste um 8 Uhr da sein. Mit den nächsten Zug wäre ich 45 Minuten zu spät gekommen.

Antwort
von Strolchi2014, 24

Formular ausfüllen

https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrechte/fahrgastrechte-formul...

Antwort
von Istriche, 29

Üblicherweise auf der Homepage oder in einem ihrer Büros. Da musst du dann einen Antrag ausfüllen mit Zugnummer, entstandenen Kosten, Strecke usw.

Was sie dir erstatten, kann ich jedoch nicht sagen.

Antwort
von Gerneso, 24

Heute morgen fiel mein Zug aus und ich musste die Strecke mit den Auto fahren.

Fährt da nur der eine Zug am Tag? Geh mal davon aus, dass Du dafür keine Entschädigung bekommst. Du hättest den nächsten Zug nehmen können.

Wenn Du zu einer bestimmten Uhrzeit auf der Arbeit sein musst, muss man einen früheren Zug nehmen und somit Pufferzeit einplanen, falls mal eine Verspätung oder ein Ausfall kommt.

Wann wäre denn der nächste Zug gefahren?

Kommentar von Fubelt ,

Mit den nächsten Zug wäre ich 45 Minuten zu spät zur Arbeit gekommen. Und über den Ausfall des Zuges würde ich erst am Bahnsteig informiert. Meine App hatte kurz zuvor nur eine Verspätung angezeigt. Daher rechnete ich nur mit einer Verspätung und keinen Totalausfsll. Daher war es nach meinem Wissensstand nicht nötig eine Stunde früher zu starten.

Kommentar von Gerneso ,

Du hast keinen Anspruch auf Erstattung von Kosten. Züge können immer mal spontan ausfallen / angehalten werden.

Passiert auch regelmäßig. Personenschaden, herrenloses Gepäckstück, technische Probleme.

Wenn der nächste Zug innerhalb der nächsten 60 Minuten geht ist alles prima für die Bahn.

Antwort
von Ninawendt0815, 2

wenn du 1 Stunde später am Ziel ankommst und eine Zeitkarte des nahverkehrs hast, erhälst du pro Verspätungsfall 1,50 € in der 2. Klasse und 2,25 € in der 1. Klasse .

bei einer Fernverkehrs-Monatskarte 5 € 2. Kl  / 7,50 1. Kl

 

Maximal 25 % des Gesamtfahrkartenwertes.....

Antwort
von CharaKardia, 28

In dem Fall wird dir die DB nichts erstatten. Ausnahmen gibts nur dann, wenn die nächstmögliche Verbindung später als 60 Minuten abfährt.

Antwort
von 01AndiPlayz, 23

Die DB muss dir nichts erstatten.

Kommentar von hoermirzu ,

Zumindest nicht freiwillig. Wenn "höhere Gewalt" ausgeschlossen ist, sind sie zur Entschädigung verpflichtet. - Die DB als auf dem dickeren Ast sitzend, hofft aber, dass es den meisten Geschädigten zu mühsam ist, sich mit ihnen und ihren Anwälten anzulegen, jahrelange Prozesse mit ungewissem Ausgang in Kauf zu nehmen.

Entschädigung müsste auf jeden Fall sein! Die DB hat Vertragsbruch begangen, wenn auch in einem kleineren Rahmen.

Größere Unternehmen lassen sich so etwas nicht gefallen; einer der Gründe, warum es auf deutschen Straßen immer mehr LKWs gibt.

Kommentar von LuxMayer ,

Ob höhere Gewalt oder nicht spielt in der Erstattungsfrage keine Rolle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community