Frage von mickeywiese, 78

Zuckerausschüttung der Leber nachts um 3:00 Uhr?

Ich bin Diabetiker und nachts um 3:00 Uhr hat meine Ärztin gesagt geschieht immer so ein Zuckeranstieg, weil die Leber da Zucker ausschüttet. Warum tut sie das? Und warum nachts um 3:00 Uhr? Hat da jemand weiterführende Informationen für mich?

Antwort
von Cassiopeija, 54

...hat Deine Ärztin gesagt - auf Grund von was?

Wie Lirin schon sagte, kann ich das nicht bestätigen, es sei den, es ist etwas ganz persönliches bei Dir, wenn es regelmässig auftaucht. Allgemein besteht eher die Gefahr einer Unterzuckerung, nicht eines Anstiegs.

Natürlich ist es auch davon abhängig, was Du abends wann gegessen hast und wieviel. Wenn die Verarbeitung dann bis in die Nacht läuft ist das schon möglich. Eine grosse Pizza, um 20 Uhr gegessen, ist in der Regel erst nach 8 Stunden verstoffwechselt, also um ca. 04:00.

Ich würde mich aber nicht so sehr auf irgendeine Aussage verlassen, sofern Du das nicht überprüft hast. Iss ein normales Abenfdessen, nicht zu viele Kohlehydrate und auch nicht zu fett.

Stell Deinen Wecker auf 3.00 Uhr (oder ein Timer auf dem Handy) und dann miss Deinen BZ. Mach das 4-5 mal, damit Du einen aussagekräftigen Durchschnittswert erhälst.

Solltest Du sonst keine Krankheiten oder Beschwerden haben, bezweifle ich, das Du einen erhöhten BZ hast.

Expertenantwort
von Lirin, Community-Experte für Diabetes, 53

Hallo!

Ich hab noch nie gehört, dass die Leber das immer macht! Es ist aber so, dass um ca. 3 Uhr morgens der Blutzuckerwert am tiefsten ist. Wenn da dann eine Unterzuckerung stattfindet, dann schüttet die Leber natürlich den Notzucker aus. Morgens ist der Blutzucker dann viel zu hoch.

Wenn soetwas öfter vorkommt, muss man entweder mit einem etwas höheren Wert schlafen gehen oder die Basis am Abend ein wenig verringern.

Gruß Lirin

Antwort
von kreuzkampus, 54

Es ist bekannt, dass die Leber nachts um 2...3 Uhr ihre Tätigkeit aufnimmt. Verständlich ausgedrückt, hat sie tagsüber wenig Zeit für ihre Funktionen; und das, was sie nachts tut hat gewisse etwas mit dem Parasympathikus zu tun. Über den kannst Du Dich im Internet schlau machen. Die nächtliche Leber- und  wohl auch Galle-Aktivität macht sich übrigens gerne mit schlechtem Schlaf in dieser Zeit bemerkbar; vor allem nach großem Alkoholgenuss.

Kommentar von Tschoo ,

Es ist bekannt, dass die Leber nachts um 2...3 Uhr ihre Tätigkeit aufnimmt.

.... allerhöchstens bekannt, dass das Quatsch ist.

Kommentar von kreuzkampus ,

Tschoo: Es ist unverschämt, das als "quatsch" zu bezeichnen. Es ist so, wie ich geschrieben habe! Wenn dem nicht so wäre, käme es auch nicht zu der Zuckerausschüttung genau um diese Zeit. Ich werde das aber nicht mit Dir diskutieren und bestelle die Benachrichtigung ab.

mickey: Frag einfach Deine Ärztin danach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten