Frage von Zuckerwatte001 09.08.2009

Zucht von sog. Kampfhunden verboten?

  • Antwort von veganAlicia 09.08.2009
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ja sie verschärfen die Gesetze drastisch, nur weil wieder die Eltern ihre Aufsichtspflicht verletzt haben und es solche "blöden" Halter gibt, die Hunde können nichts dafür, das sie so grausam sein können. Wenn du dir einen "zulegen"(wie du es sagst) möchtest schau in den Tierheimen nach, da gibt es auch junge Hunde, die einfach aus "Angst" oder Zeitmangel angegeben werden. :(

  • Antwort von Scatery 09.08.2009
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die Zucht ist verboten, die regierung will Stafford und Bull Terrier ausrotten, hier in Deutschland. Aber der Kauf und Besitz ist noch nicht verboten. Aber du musst ihn sofort anmelden und ein Kampfhundführerschein machen. Dann können sie dir nicht. Aber nur du darfst mit dem Hund raus gehen.

  • Antwort von masimba 10.08.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Bedenke bitte, dass auch ein Einfuhrverbot besteht, wenn der Hund in einem Bundesland leben soll, in dem die Rasse gelistet ist. behördliche Erlaubnis und Sachkundenachweis solltest du also VOR dem Kauf haben!

    Und schön dranbleiben gegen diese schwachsinnigen Rasselisten zu kämpfen!!!!

  • Antwort von masimba 10.08.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Bedenke bitte, dass auch ein Einfuhrverbot besteht, wenn der Hund in einem Bundesland leben soll, in dem die Rasse gelistet ist. behördliche Erlaubnis und Sachkundenachweis solltest du also VOR dem Kauf haben!

    Und schön dranbleiben gegen diese schwachsinnigen Rasselisten zu kämpfen!!!!

  • Antwort von Auchdazu 09.08.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Du weißt aber schon das wenn du diesen Hund in bestimmten Bundesländern hälst das ein gehörige Summe an Hundesteuer auf dich zukommt? Im Schnitt zwischen 900 und 1800 Euro! Den Hundeführerschein und die eignungsprüfung des Hundes musst du auch selbst bezahlen und die Blicke deiner Nachbarn musst du auch selbst ertragen.

  • Antwort von TillWollheim 20.12.2009

    Wer es nötig hat Kampfhunde zu züchten gehört in den Gulag nach Sibirien - auf jeden Fall gehört so ein Psychopat in Sicherungsverwahrung - echt lebenslang!!

  • Antwort von Rechtsexperte 10.11.2009

    Guten Abend liebe Experten! Die Einfuhr von "Kampfhunden" also Hunde nach §3 LHG NW nach NRW ist verboten und wird nach §143 StGB mit einer geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe bis zu 2 Jahre bestraft. Den Hund, den ihr euch zulegt, landet, nach dem er vom Ordnungsamt sichergestellt wurde, im Tierheim. Das sind dann vermutlich die Hunde, die ihr gesehen habt. Grundsätzlich braucht man für die Haltung solcher Hunde eine gewisse Zuverlässigkeit. die Kommunen gehen davon aus, dass wenn sich jemand einen Hund "illegal" beschafft weiß Gott nicht dier nötige Zuverlässigkeit besitzt. Nicht falsch verstehen, ich finde die Hunde toll, aber man muss sich der Konsequenzen bewußt sein. Schönen Gruß....

  • Antwort von Katrin270182 13.08.2009

    Ich hoffe das es stimmt. Was will man denn einem vom armen "Kampfhund" in Deutschland noch bieten ausser einer Leine und einem Maulkorb?

  • Antwort von bccm57 10.08.2009

    Es ist nicht nur die Zucht verboten, sondern in etlichen Bundesländern auch die Haltung. Zumindest muss man volljährig sein und einen Sachkundenachweis haben sowie der Hund einen Wesenstest absolviert haben (ist aber in jedem Bundesland anders, weil die Hundehaltungsverordnung Länderrecht ist).

  • Antwort von takemehome 09.08.2009

    http://www.google.com/search?ie=UTF-8&oe=UTF-8&sourceid=navclient&gfns=1&q=Zucht+von+sog.+Kampfhunden+verboten

  • Antwort von Reanne 09.08.2009

    Ist in den Bundesländern verschieden geregelt, in NRW verboten.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!