Frage von Ralforelo, 161

zu wie viel bin Schwul,ich weiß das ich nicht schwul bin?

Hallo alle zusammen,

mein Problem ist dies, mein erstes mal hatte ich mit meiner Hübschen exfreundin, ich weiß wie ich mich da drauf gefreut habe damals, nach Ihr hatte ich öfters mit anderen Partnarinnen.

Letzte Zeit geht mir vieles durch den Kopf, ich denke über all Mögliches nach -.- und in mir also mein Ich sagt ich wäre "schwul" und habe diese unangenehme Gefühl in mir nicht frei zu sein, ich hatte solche Vorfälle öfters, aber nicht schwul sein z. B welche Religion ist was und in mir ist es wie ein Kampf, [Pro und Contra Argumente].

Vor langem liebte ich ein Mädchen sehr, aber ich habe sie nicht bekommen weil ich viele Fehler gemacht habe und das hat mich bis heute mitgenommen, ehrlich gesagt ich kann diesen Korb immer noch nicht ins Betracht ziehen, das passt mir einfach nicht. Sie war perfekt !

Ich habe letztes Halbjahr vieles zutun in der Uni [bin 22 Jahre alt] und habe mich bisschen eingeschlossen weil ich viel lernen musste, hatte auch schon lange GV mehr.

Ich meine ja es gibt Sympatische Jungs/Männer aber ich fühle mich nicht jetzt angezogen von den oder Sonstiges, aber mein Gefühl möchte mich täuschen, aber warum?

Ich habe innere Unruhe in mir, als ob mir was fehlt, dass hatte ich schon paar mal aber kleine Anzeichen ist aber immer wieder weggeganen, jetzt kann ich mich auf nichts Konzetrieren, muss die ganze Zeit nachdenken ob ich schwul bin oder nicht, wenn ich mir selbst mache dann schaue ich mir frauen an und nicht männer.

Was kann man dagegen tuen? eventuell könnt ihr mir ja helfen.

LG

Antwort
von Smexah, 82

Ohje, die Vorstellungen einen mann zu küssen oder mehr ist dir aber zuwider ja?

Kommentar von Ralforelo ,

ich habe dran gedacht aber das ekelt mich an, wenn ich dran denke muss ich Kozen. 

Kommentar von Smexah ,

Na dann hastes doch. Vielleicht hast du gerade nur eine kleine Identitätskrise, aber das wird schon wieder!

Antwort
von FragenHaben16, 65

Ach dz bist nur bisschen verwirrt, bald gehts dir wieder gut. Außerdem finde ich auch paar Jungs/Männer symphatisch und manchmal nehme ich sie als Vorbild, das heißt aber nicht, dass ich Schwul bin! Mädels haben auch andere Mädels als Vorbild, wollen z.B wie sie aussehen oder so fame werden. 

Kommentar von Ralforelo ,

Das ist ein innere Kampf komisch, ich mag das nicht -.- ist sehr nervig..

Antwort
von brido, 68

Die Frage ist mir nicht klar. Es gibt auch "Bisexualität", es sind aber meistens Leute die ganz wenig Libido haben und ständig Neues brauchen um erregt zu sein. Oder zu viel und es nicht unter Kontrolle haben. Schwule können es manchmal  mit einer Frau probieren, sie muss vom Aussehen her aber fast perfekt sein. Auch psychische Störungen können mit einer Störung der sexuellen Orientierung einhergehen. 

Kommentar von Smexah ,

Also wird man bi weil mit einem was nicht Stimmt?

Kommentar von MSsleepwalking ,

Wie kommst du auf diese Definition/ Annahme von Bisexualität bzw. deren sexuellem Verlangen?

Antwort
von Minilexikon, 24

Wenn man bei dem bloßen Gedanken daran übergeben muss, heißt das nicht, dass man hetero ist, sondern homophob (gegen andere oder nur gegen sich selbst) bzw. heteronormativ. Das ist ein himmelweiter Unterschied.

Du brauchst keine Angst zu haben: Nur aus Angst, schwul zu sein wird man nicht schwul. Ansonsten gibt es ja wenig Anzeigen dafür bei dir.

Es gibt die Theorie, dass alle Menschen bisexuell sind und die meisten davon (stark) in eine Richtung tendieren ;)

https://de.wikipedia.org/wiki/Kinsey-Skala

Antwort
von chacobo123, 44

wenn du dir nicht auf irgend ein jungen ein runterhollst dann bist du wahrscheinlich nicht schwul

Kommentar von Smexah ,

Nur so als Frage: wenn ich mir selber im Spiegel zusehe, bin ich dann schwul?

Kommentar von Ralforelo ,

Glaube nicht, wenn ich mit einer Fraue habe schaue ich gern auch in Spiegel dabei  :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten