Zu wenig? Oder was los?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi Blais,

ich bin da auch so ein Held, hab früher meist nur 1 Tasse Tee morgens und paar Schluck Wasser im Lauf des Tages getrunken.

Mittlerweile hab ich nen reinen Bürojob (vorher dauernd am Kunden und im Haus unterwegs).

Und da kann ich mich austricksen  ;-)

ich trink morgens meine Tasse Tee, 0,4l.

Dann mindestens 1 solche Tasse vor Mittag.. und eine  nach Mittag.

Wenns gut läuft, zieh ich ir auch am Abend noch eine rein.

Dann hab ich 3-4 Tassen a 400ml, also 1,2 bis 1,6l.

Das ist schon echt gut füpr mich verglichen zu früher!

Wichtig dabei: ich stell mir immer gleich ne fertige Tasse hin, nehm extra "leckere" Tees, also die ich gerne trinke.

Auch gut: jeden Tag ne Flasche WQasser hinstellen, abends muss sie leer sein.

Im Urlaub: meine Trinkflasche, mindestens 1x am Tag muss sie leer sein..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiViHa72
13.01.2016, 14:47

Übrigens, mein Freund (43) ist ähnlich wie Du gebaut, 1,86, ~70kg, Kletterer, drahtig³, da er seitdem er 17 ist, 3-5x die Woche trainiert (also das Klettern), täglich dehnt, Liegestütz, Planke usw..

Der sagt immer, er braucht unbedingt seine 2l am Tag mindestens, auch mal bis zu vier "sonst lässt die Leistung nach".

Und sagt auch: muss man sich einfach angewöhnen, gerade auch als Sportler"

0

Man kann sich daran gewöhnen, in dem man die Menge langsam steigert und immer etwas zu trinken in der Nähe hat.

Hat bei mir auch geklappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?