Zu wenig Lohn freundliche Absage?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Willst du ernsthaft deine ganze Zukunft von der Frage abhängig machen, ob du in der Ausbildung auch reichlich Kohle bekommst? Da gibt es doch wohl noch ein paar mehr Kriterien.

Wie kann ich nun möglichst freundlich (telefonisch) sagen das mir das Angebot gefällt, die Kohle aber vorne und hinten nicht reicht.

Du brauchst nur abzusagen. Das mit der Ausbildungsvergütung verkneif dir lieber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 97GHOST97
02.07.2016, 23:00

Ja hast teilweise recht, ist ja nicht so das "reichlich" da passen würde. Fakt ist einfach das mich mein Auto 300 im Monat kostet und ich 100 "Miete" zahle. 

0

Hallo, bei 50 Mitarbeitern ist das ein typisch "mittelständischer Betrieb", der genau rechnet. Mit der Wahrheit, dass Du mit dem veranschlagten Geld nie auskommen kannst, kommst Du hier bestimmt nicht weiter, das interessiert die gar nicht. Bist Du Dir sicher, dass Dein anderer Lieblings-Betrieb so viel mehr zahlt? Kannst Du noch aus anderen Quellen zusätzliches Taschengeld für Deine Ausbildung bekommen? Normalerweise zahlen Eltern 1 Ausbildung bzw. unterstützen Dich in der Zeit für 1 Ausbildung, mehr brauchen sie auch nicht. Da Du schon gejobbt hattest, sieht das natürlich aus, als ob Du Dich schon für flügge erklärt hast und deshalb den Eindruck erweckst, Du bist voll "selbstständig", Du brauchst sie nicht mehr, Du kannst Dich auch voll selbst ernähren. Typisch für die Ausbildung ist es aber, dass es eben nicht ganz so klappt. Das Lehrgeld ist eben echtes "Lehrgeld", man verdient erst nach der Ausbildung und nach dem erfolgreichem Abschluss und ab einer echten Arbeitsstelle danach! Erst danach musst und kannst Du von Deinem Verdienst leben können! Denk mal darüber nach! Normalerweise macht man nur 1 Ausbildung im Leben und verbraucht in dem dazugehörigen Beruf ca. 50% seiner Lebenszeit, das ist schon gewaltig, und man braucht als Mensch dabei auch Erfolg und Freude an dieser Arbeit! LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, was für eine Branche bzw. was für eine Ausbildung ist das? Liegt Dein AP auf dem Lande oder in der Stadt? Die von Dir genannten Durchschnittszahlen sind eben immer nur Durchschnitt, in der Stadt verdienst Du mehr, auf dem Land weniger, evtl. in einer großen "sicheren" Firma mehr, in einer kleineren Firma weniger! Hast Du Deine Eltern schon informiert? Was sagen die, würden die Dich für die Zeit Deiner Ausbildung etwas mehr unterstützen als vorher erwartet, weil Du ja wie gesagt auch ein Auto brauchst usw.? Ist es eine kleine Firma oder eine mit vielen Angestellten? Alles Deutsche oder auch "Ausländer", an denen die Chefs immer ganz gut verdienen, weil sie diese nie "angemessen" bezahlen! Bzw. eine Firma mit hohem "Ausländer"- o. Leiharbeiter-Anteil behandelt das eigene Personal viel "unpersönlicher" und zahlt im Durchschnitt auch weniger. Es gibt viele Faktoren, eine Firma als guten Ausbildungsbetrieb für Deine eigene Ausbildung zu bewerten. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 97GHOST97
02.07.2016, 23:07

Hallo. Die Berufsbezeichnung ist Fachinformatiker für Systemintegration in einem ehr kleinen Unternehmen (ca 50 Mitarbeiter). Also offiziell ist der Betrieb in einer klein "Stadt" angesiedelt und es gibt kaum bzw gar keinen Leiharbeiter Anteil, soweit ich mitbekommen habe auch keine "Ausländer".

Ich habe bereits ein Auto, habe die vergangenen 2 Jahre gejobbt.

0

Ich würde da mal anrufen und dein problem offen und ehrlich schildern.Du kannst zb sagen das du die ausbildungstelle gerne annehmen würdest aber der gehalt dir aus xxxx gründen nicht reichen würde und ob die da noch was machen könnten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 97GHOST97
02.07.2016, 22:41

Einfach sagen das mir das nicht reicht ?! Okay :D

0
Kommentar von Mfk61616
02.07.2016, 22:42

Joaa würde ich auch machen anstatt da was zu erfinden einfach ehrlich sein :D 

2

Du hast einen Vertrag vom Wunschbetrieb. Also das überstrahlt doch alles.

Gehe hin, zeige was Du kannst und nach 3-6 Monaten frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 97GHOST97
02.07.2016, 22:58

In der Ausbildung?! Der Punkt ist ja, das es kein "Wunsch" von mir ist, sondern das Geld wirklich nicht reicht, echt nicht ;).. hab grad 1200 Netto im Monat.

0
Kommentar von MenschMitPlan
03.07.2016, 00:13

Bei Ausbildungsverhältnissen gibt es kein Nachverhandeln, da sind die Vergütungen von vornherein fix. Da ändert sich höchstens was bei Tarifänderungen. Also vor dem Unterschreiben verhandeln, danach keine Chance.

0

Sie können das auch schriftlich machen. Ich würde da keinen Grund nennen. 

"Sehr geehrte/-r Frau/Herr XY,

ich kontaktiere Sie bzgl. meiner Bewerbung auf den Ausbildungsplatz X vom XX.XX.XXXX.

Vielen Dank für Ihr Ausbildungsplatzangebot und die nette Korrespondenz. 

Um Ihren Auswahlprozess nicht unnötig zu verlängern, möchte ich Ihnen gerne mitteilen, dass ich mich für einen anderen Betrieb entschieden habe.

Ich hoffe, dass Sie eine/-n andere/-n Kandidaten/-in für die interessante Ausbildung finden werden.

Mit freundlichen Grüßen,

XX"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde dir denn gar kein BAB zustehen? wäre vlt ne Möglichkeit das geringe Ausbildungsgehalt aufzustocken um den Wunschbetrieb nicht gleich sausen lassen zu müssen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Brauchst doch keinen Grund angeben!
Zur Not sagst das Dich für einen anderen Betrieb entschieden hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 97GHOST97
02.07.2016, 22:40

Ja klar, aber ich hab ja nichts zu verlieren, könnte ja auch einfach sagen dass dieses Angebot Geldtechnisch k*cke ist.

0
Kommentar von Nemo75
02.07.2016, 22:43

Warum?
Was bringt es Dir?
Vielleicht arbeitest später irgendwann mal dort oder bekommt einen gutes Jobangebot

0
Kommentar von Nemo75
02.07.2016, 22:47

Ich rede auch nicht von der Ausbildung!
Denk mal ein bisschen weiter!

Ich arbeite seit über 10
Jahren nicht mehr meinen erlernten Beruf!

1
Kommentar von Nemo75
02.07.2016, 22:51

Ganz einfach! Vielleicht willst mal in Deinem Lieblingsbetrieb später mal arbeiten weil Du da vielleicht mehr verdienst, Sonderzahlungen bekommst und es näher am Wohnort ist.

Aber kannst es Dir auch bei dem Betrieb verschei*en.
Deine Entscheidung.

Gibt nicht umsonst das Sprichwort.
Man sieht sich immer zweimal im Leben.

1

Was möchtest Du wissen?