Frage von xDasLeben, 38

Zu wenig Freiraum oder liebe ich sie nicht mehr?

ey ich(M/15) hab eine Frage, undzwar hab ich seit 4 Monaten eine Freundin (w/16) für die ich eigentlich unfassbare Gefühle habe aber ich hab wirklich in den letzten 4 Monaten sogut wie jeden tag 6-7 Stunden was unternommen und langsam muss ich zugeben das die treffen irgendwie nicht mehr soviel Spaß wie anfangs. Früher ging die zeit so schnell rum, heute irgendwie kaum noch.... ich weis nicht ob ich noch Gefühle für sie hab aber anderer seits liebe ich sie wirklich über alles.... Wisst ihr ob ich einfach "zu viel" von ihr hab?

Antwort
von almmichel, 4

Vielleicht habt ihr zu lange auf einander gehockt. Etwas dosierter dann wäre die Luft nicht jetzt schon raus. Vielleicht solltet ihr euch mal ein paar Tage nicht sehen. 

Antwort
von AriZona04, 11

Ja, Du hast zu viel von ihr. Das heißt nicht, dass Du Dich trennen musst. Ich sag immer, ich würde gern 24/7 mit meinem zusammen sein. Aber ich glaube, wenn es wirklichd dazu käme, würden wir uns doch bald streiten. Jeder braucht seinen Freiraum und seine Zeit. Hobbys und andere Freunde sind auch wichtig für jeden. Sprich mit ihr, ob sie es auch so sieht und dass Ihr Euch nur jeden 2. oder 3. Tag seht. Dann habt Ihr Euch auch wieder was zu erzählen.

Antwort
von Selly1980, 13

Hallo. Das kann man als außenstehender schlecht beurteilen aber es ist ganz nornal, dass sich das verliebt sein verändert. Es kann Liebe draus werden und irgendwann kommt auch der Alltag ins Spiel. Egal wie sehr man liebt. 

Stell dir vor, sie trennt sich morgen von dir. Wie würdest du empfinden? Wäre es dir egal? Wärst du traurig? Würdest du "endlich" wieder mit deinen Kumpels weg gehen können?

Dein Gefühl zu der Fantasie zeigt dir, ob du noch liebst oder nicht mehr.

Schmetterlinge verfliegen. Es sollte Vertrauen und Geborgenheit und Sich wohl fühlen bleiben.

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe, 5

Somit erlebst Du nun nach einer relativ kurzen Zeit bereits sozusagen vorab, was es letztendlich auf sich hat eine Familie zu gründen und in dieser Gemeinschaft dann so in etwa 30 oder 40 oder noch mehr Jahre und das überwiegend gemeinsam zu verbringen und daran ändern auch die Freiräume nicht so wahnsinnig viel und das aus dem einfachen Grund, das eine Familie letztendlich kein Dauerzustand von trallala und hopsasa ist sondern in der Regel täglicher Kampf ums Überleben um das etwas dramatischer auszudrücken.

Antwort
von Michipo245, 36

Ihr braucht einfach etwas Freiraum für euch selbst. Alles was man dauernd hat oder macht wird mit der Zeit öde. Trefft euch nicht täglich, dann freut ihr euch auch wieder aufeinander und habt mehr zu erzählen.

Antwort
von nonima, 15

Klingt so, als wäre es zu viel

Nimm Dir doch einfach mal Zeit für Dich, sag ihr, Du brauchst jetzt mal ne Woche Ruhe und danach vielleicht Treffen im Abstand von 2 oder 3 Tagen

Wirst ja sehen, ob es sich bessert dadurch

und ob sie da mitmacht

Antwort
von CHelpneeded, 14

Vielleicht ist es so, dass am Anfang einfach alles, was ihr gemeinsam unternommen habt, aufregend war, weil ihr frisch verliebt gewesen seid. Doch vielleicht macht ihr immer das Gleiche, wenn ihr zusammen seid und langweilt euch deshalb und gar nicht wegen der anderen Person.

Ich würde dir empfehlen, einfach mal etwas neues mit ihr zu unternehmen, was aufregend ist und beiden Spass macht und woran ihr euch später beide gerne erinnern werdet.

Liabi Grüass

CHelpneeded

Antwort
von DasDoodlechen, 14

Das ist normal in Beziehungen. Jeder braucht mal seinen Freiraum. Sag ihr das, damit eure Beziehung nicht durch unnötige Streitereien, weil ihr euch mittlerweile nur noch nervt, scheitert! :) 3 mal die woche reicht vollkommen aus. oder auch nur 1 oder 2 Mal die Woche treffen. Müsst ihr dann eben unter euch ausmachen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community