Frage von jaidkevshsifk, 70

Zu wenig Freiheiten D:?

Hallooo 😄 Wie die Überschrift schon sagt, möchte sich hier eine 16 jährige, bockige Teenagerin über ihr furchtbares Leben beschweren :D. Mein Problem ist zugegeben nicht wirklich die Welt: Ich habe das Gefühl für mein Alter zu wenig Freiheiten zu haben. Ich darf unbegründet nicht einfach so in die Stadt, mich mit Freunden treffen, ohne dass es gefühlte 3 Wochen vorher abgesprochen ist oder sogar mal ein paar Runden alleine joggen gehen. Meine Eltern haben übertrieben viel Angst um mich, was ich ehrlich gesagt nicht wirklich verstehe, so unvernünftig bin ich gar nicht :D. Ich möchte meine Eltern nicht schlecht reden. Sie kümmern sich wirklich gut um mich, ich bekomme schon so manchen von ihnen in den A.... geschoben :D, aber in der Hinsicht lassen sie nicht mit sich reden. Ist das normal? Findet ihr meine Hormone gehen mit mir durch und ich reagiere über? Vielen Dank schon mal 😊. Gruß, die undankbare Jugendliche.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von adianthum, 13

Melde dich bei einem Selbstverteidigungskurs an, als Zugeständnis für die Ängsten deiner Eltern.

Versprich ihnen, diech immer von Jemandem nach Hause begleiten zu lassen, wenn es schon dunkel ist.

Die meisten sexuellen Übergriffe und Vergewaltigungen passieren übrigens im unmittelbaren Umfeld- Nachbarn, Onkels, gute Bekannte, durch Menschen, denen man eigentlich vertrauen können sollte.

Nur ein verschwindend geringer Prozensatz passiert durch den maskierten Mann, der sich plötzlich aus dem Gebüsch auf einen stürzt!

Antwort
von mirolPirol, 26

Ich vermute mal, deine Eltern haben dich erst spät bekommen, sie lieben dich über alles und es fällt ihnen unendlich schwer einzusehen, dass ihr kleines Mädchen erwachsen wird, sich abnabeln muss, eigene Wege ausprobieren möchte, mehr den Umgang mit Gleichaltrigen sucht und weniger Zeit mit den Eltern verbringen will.

Aber genau das MUSS passieren, damit du erwachsen werden kannst. Sie müssen sich dem letztlich beugen. Nur so verhindern sie, dass du dich von ihnen abwendest. Je mehr sie dich ziehen lassen, umso sicherer werden sie ihre Tochter behalten. Mach ihnen das klar, aber übe Nachsicht, wenn es Rückfälle gibt. Ich bin selbst schon Opa und habe das alles durchgemacht, was deinen Eltern noch bevorsteht.

Antwort
von Socat5, 52

Für deine Art zu schreiben möchte man dich direkt schon einmal knuddeln^^ Du sagst, sie lassen nicht mit sich reden, aber hast du es denn wirklich versucht? Ich meine, welche Argumente bringen sie? Und was kannst du dagegen halten? Bleibst du sachlich? Du bist nun mal ihr kleines Mädchen das sie nur schwer loslassen können.

Kommentar von jaidkevshsifk ,

Sachlich bleiben ist in meinem Alter echt ne Kunst :D. Argumente selbst bringen nicht wirklich viele. Wir haben Angst um dich, es passiert gerade so viel schlimmes, du kannst dich gar nicht wehren. Meistens endet es einfach damit, dass ich sie beruhige und von ihrem wilden unsere-Tochter-wird-vergewaltigt-Trip hole :D.

Kommentar von Socat5 ,

Sie haben den Menschen aus dir gemacht, der du jetzt bist. Es wird Zeit für sie, ein bisschen Vertrauen in ihre Erziehung zu haben und ich denke, das können sie.

Antwort
von nixawissa, 36

Hi! So was les ich gerne! Du bist bestimmt selbstbewusst und nicht doof! Deine Eltern meinen es bestimmt gut mit Dir und haben deswegen ein bischen Sorge! Und wenn Du noch gut aussiehst um so mehr! Mit meiner Tochter war es genau so aber ich hab sie machen lassen und es ist nichts passiert! Aber die Pille ist ein Muss und der richtige Umgang auch! In 2 Jahren ist eh alles anders! Lebe Dein Leben, aber mit Verstand! LG

Kommentar von jaidkevshsifk ,

Um Gottes Willen, so weit will ich gar nicht gehen bei meinen Eltern haha :D. Hoffen wir einfach, dass sie mit meinem Alter von 18 Jahren einen plötzlichen Sinneswandel haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten