Zu wenig Flüssigkeitsaufnahme?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du zu wenig trinkst, wird dein Körper nicht mit genug Flüssigkeit versorgt (klingt logisch) - man wird dusselig im Kopf- Kreislauf- Kollaps- Krankenhaus- Infusionen ... alternativ trocknest du dich selbst aus und stirbst dran.

Kein Scherz.
Trink mehr. Musst du dich zu zwingen. Gerade bei diesem Wetter.
Mindestens 1.5 Liter. MINDESTENS ☝

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Ferndiagnose kann man immer schlecht stellen. Du solltest zum Arzt, denn ein Glas (250ml) ist definitiv nicht normal. Der Mensch sollte schon ca. 2 Liter (2000ml) Wasser am Tag trinken. Suche unbedingt einen Arzt auf! Gute Besserung :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Glas Wasser ist auf jeden Fall zu wenig. Schließlich müssen die Giftstoffe in deinem Körper irgendwie wieder raus kommen. Folgen können zum Beispiel auch unreine Haut oder Erschöpfung sein.

Wenn du mehr trinken willst, dann achte darauf dass du immer eine Flasche Wasser in der Nähe hast, und am Besten auch nicht nur ein Glas sondern eine 1l Flasche, sodass du wenn du mal Durst hast direkt zum Wasser greifen kannst.

Ansonsten kann man auch etwas Zitronensaft hineindrücken oder Eistee selber machen. Und du solltest dir angewöhnen jeden Morgen nach dem Aufstehen 1 Glas oder mehr Wasser zu trinken, weil der Körper in der Nacht über längere Zeit keins mehr bekommen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kippst irgendwann , gerade bei diesem warmen wetter, um..
Fehlen Flüssigkeit und / oder Salze, bekommen viele Menschen Durst. Zudem können Kopfschmerzen und ein Schwächegefühl auftreten. Wird der Flüssigkeitsmangel nicht ausgeglichen, kann eine Dehydration beispielsweise zu Herzrasen, Muskelkrämpfen und Bewusstlosigkeit führen. Ein starker Flüssigkeitsmangel kann lebensbedrohlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich spreche Dich einfach mal mit Du an, da ich davon ausgehe, dass Du noch jung bist.

Bist Du in ärztlicher Behandlung?

Leider ist es in Deinem Fall auch so, dass Du kein Hunger- und Durstgefühl mehr hast.

Dein Körper ist am Ende und es entwickelt sich eine ausgeprägte Kachexie die, wenn Du nicht Vernunft walten lässt, zum Tod führt.

Ohne ausreichend Flüssigkeit werden Deine Organ schrumpfen und versagen, Du wirst immer schwächer und die Hirnleistung nimmt ab.

Zwinge Dich mehr zu trinken, ausreichen wären für den Anfang stündlich 100ml Wasser oder Tee und iss etwas dazu, dann wirst du merken, dass es langsam aufwärts geht.

Dein Körper verlangt nach relativ kurzer Zeit dann danach.

Wenn Du gleich zuviel zu Dir nimmst, dass ist auch nicht gut und der Körper streubt sich dagegen.

Wenn Du mehr wissen möchtest, dann kannst Du mich ja kontaktieren.

Viel Erfog, Du schaffst das, ich schaffte es auch.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann sich Durst abgewöhnen. Es ist eher eine Gewöhnungssache. Wenn man Durst verspürt, ist es eigentlich schon zu spät, man sollte vorher getrunken haben.

Eine Freundin von mir ist aus diesem Grund ins Krankenhaus gekommen, wegen sehr starker Unterleibsschmerzen: Es waren Nierensteine.

Von nun an trinkt sie freiwillig, weil die Schmerzen will sie nicht nochmal haben. Außerdem wurde ihr gesagt, dass sie sich durch zu wenig trinken auch unfruchtbar machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?