Frage von diaeta, 57

Zu welchem Problemen führt schlechter Schlaf?

Angenommen, man bleibt jede Nacht bis mindestens 3 Uhr wach, schaut fern und schläft erst am Morgen gegen 6 Uhr ein und steht nach 4 bis 5 Stunden wieder auf. Kann dadurch auf Dauer Übelkeit entstehen? Mit welchen "Nebenwirkungen" kann man rechnen?

Antwort
von voayager, 13

Du solltest weniger darüber sinnieren, welche Folgen gestörter Schlaf hat, sondern nun endlich dafür Sorge tragen, dass du ihn  bekämpfst.

Also mach`s wie bei Esso, wo es heißt: "packen wir`s an", sowie "pack den Tiger in den Tank". So packe also auch du den Schlaf in deinen mentalen Tank!

Antwort
von Leriah, 12

Das ist sicherlich bei jedem etwas anders, aber als ich starke Schlafprobleme hatte und über längere Zeit täglich nur sehr wenige stunden Schlaf hatte, hatte ich sehr starke Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme, schlechte Stimmung und starke Antriebslosigkeit. Man kommt sich immer sehr benebelt vor und alles rauscht an einem so vorbei.

Antwort
von TiPoka, 19

Irgendwann wird dein Körper zusammen klappen. In der Nacht erholt er sich von den Anstrengungen. Selbst wenn du nur rumhängst, ist dein Geist ja fit. Das wird nachts alles verarbeitet. Wenn du lange zu wenig schläfst, wirkt sich das im ersten Schritt mit Appetitlosigkeit, Konzentrationsschwächen und körperlicher Müdigkeit aus. Wenn du dann so weiter machst, wirst du dünn, Anfälliger für Krankheiten, da dein Immunsystem abbaut und  blass/Nägel reißen schneller ein, etc.

Antwort
von hannibal2211, 30

Naja gesund ist das nicht unbedingt. Die Auswirkungen sind wohl bei jedem Menschen unterschiedlich. Der eine hat vielleicht mit Übelkeit zu kämpfen und der andere fühlt sich schlapp und ausgelaugt. Auch die Menge an Schlaf ist bei jedem unterschiedlich. Manche kommen mit sechs Stunden gut aus und andere wiederum benötigen acht oder neun um ausgeschlafen zu sein.

Antwort
von dassagichnicht, 20

Also ich tu die letzten 3 tage nachts um 3uhr raus gehen und komme so gegen 4 wieder und tele da mit leuten. Dann schlafe ich meist so um halb 5 ein und stehe im halb 7 auf. Mache dann noch einen mittagsschlf. Mir geht es Ansich ganz gut =)

Antwort
von lisasbuerotisch, 17

Übel wird dir nicht davon werden, aber du trainierst deinen Körper in falsche und somit ungesunde Bahnen. Das rächt sich wahrscheinlich , je nachdem wie lang du das machst , irgendwann mit einem ECHTEN BURNOUT .. Also ein echter ist nicht der Burnout , den die KopfunterGeneration bekommt , wenn das Akku vom Handy zu Ende geht.. 

Sonder ein körperlicher zusammenbruch der oft bis zu 2 Jahre anhält..

Antwort
von Leela4, 20

Wieso sollte man das machen ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community