Frage von FuzzyNess, 38

Zu welchem Arzt wegen Trichterbrust?

Hallo,

Ich (16/m) hab ne Trichterbrust und der psychische Druck ist echt schlimm, auch habe ich die Vermutung, dass mein Lungenvolumen eingeschränkt ist. In Sport habe ich oft nach kurzer Zeit einen sehr hohen Puls. Kann ich einfach zu meinem Hausarzt gehen und mit ihm erstmal darüber sprechen? Weil es kann ja sein, dass mein Arzt das gar nicht kennt. Und was soll ich der Sekretärin an der Rezeption sagen warum ich zum Arzt möchte? Ich möchte eine OP und das Loch komplett schließen, da mir die Saugglocke nicht sinnvoll vorkommt. Meine Trichterbrust ist lange nicht so schlimm wie bei den Bildern die bei Google zu sehen sind, es ist ca. 1 cm tief, jedoch stehen die Rippen ab und mein Bauch sticht total hervor. Wegen dem psychischem Druck kann ich auch nicht ins Schwimmbad, ich schäme mich dafür und fühle mich nicht wohl. Würde den als Grund "psychischer Druck" denn aus, damit die Krankenkasse das zahlt?

Antwort
von Barmenia, Business Partner, 28

Hallo FuzzyNess,

wenn du körperliche Beschwerden hast, solltest du das in jedem Fall zunächst mit deinem Hausarzt besprechen. Es muss natürlich aus medizinischer Sicht geklärt werden, ob eine mögliche OP bei dir notwendig ist oder aus kosmetischen Gründen gemacht werden soll.

Du sprichst von körperlichen Einschränkungen, die mit 16 Jahren eigentlich nicht auftreten dürften, wenn man jung und gesund ist.

Es stellt sich ja auch die Frage, ob sich deine Probleme mit zunehmendem Alter evtl. noch verschlimmern.

Am besten nimmst du vor einer möglichen OP Kontakt mit deiner Krankenkasse auf.

Wahrscheinlich wird zur Vorlage dort ein ärztliches Attest benötigt, dass die medizinische Notwendigkeit dieser OP wegen deiner körperlichen Einschränkungen bestätigt.  

Wenn du kein Attest vorlegen kannst, könnte es vielleicht zu einer Ablehnung der Kostenübernahme kommen, weil die Behandlung dann als "Schönheitsoperation" eingestuft wird.   

Die Kosten für die OP einer Trichterbrust können unterschiedlich hoch sein und hängen von dem Umfang der gesamten Behandlung ab. Denn du musst ja vorher und nachher auch noch ärztlich behandelt werden. Es gibt dafür auch bestimmte Spezialkliniken.  

Eventuell ist es auch sinnvoll, verschiedene Ärzte aufzusuchen und dir unterschiedliche Meinungen einzuholen.

Alles Gute und viele Grüße

Anna vom Barmenia-Team

Antwort
von OOPaul, 24

Hallo erstmal,

Ja du solltest zum Arzt und du musst gar nichts sagen es geht niemanden was an weshalb du den Arzt sprechen möchtest. Ja dein Arzt deines Vertrauens sollte dieses Problem kennen (Trichterbrust ist nichts außergewöhnliches) 

Wenn du dich echt unwohl fühlst und so dann sagst du einfach noch das dich das in deinem leben sehr einschränkt und dann zahlt im Normalfall auch noch die Kasse. Du kannst auch einfasch sagen das du deshalb gemobbt wirst und das nicht mehr möchtest.

Viel Glück :)

LG und keine sorge das ist nichts so schlimmes!

Kommentar von FuzzyNess ,

Sehr gute Antwort, danke^^

Kommentar von OOPaul ,

Immer gerne habe selber Freunde mit einer Trichterbrust :)

Antwort
von kschaar, 11

Wenn die Trichterbrust deutlich ist mußt Du in ein Spezialzentrum,

vor einer Behandlung kommt die Diagnose ob und welche Behandlung nötig ist

davon gibt es in Europa nur wenige - örtliches Krankenhaus nützt mangels Erfahrung meist nichts

Ganz so einfach sind allgemeine Aussagen eben nicht, man kann die Trichterbrust nicht zuverlässig  selbst beurteilen, dazu muß man den gesamten Brustkorb vermessen und das Verhältnis zwischen Brustkorbgröße und Einsenkung der trichterbrust ausrechnen, das ist was für Spezialisten

um mehr zu sagen müßtest du ich an einem echten Zentrum für Brustkorbfehlbildungen (z.B. Trichterbrust, Kielbrust, Sternumspalte,  Jeune Syndrom) Erst mal untersuchen und ausmessen lassen !

die  Trichterbrust nimmt oft von Jahr zu Jahr langsam zu und irgendwann behindert sie zunehmend Herz und ! Lunge. , das verschärft sich zusätzlich wenn weitere Risikofaktoren wie Rauchen !  dazukommen.

( bei uns rund 120 - 150  Trichterbrustoperationen pro Jahr

 + 30 -40 Kielbrustoperationen im Jahr ,

so ist Berlin -Buch in Europa das größte Zentrum für Brustkorbfehlbildungen

solange man noch nicht 17 ist zahlt die Kasse in  der Regle problemlos

Schulausfall 2 Wochen,  nicht fliegen 2 Wochen  

Schulsportausfall 6 Wochen

volle Sportliche Belastbarkeit einschließlich Kraftsport, Schifahren etc.  nach 6-10 Wochen

das gilt jetzt für unser Zentrum in Berlin -Buch

bei anderer OP-Technik kann es natürlich anders sein

dann kann man das Ausmaß bestimmen und abschätzen ob die Trichterbrust noch weiter zunehmen wird und ob eine minimal invasive Operation nötig ist, wenn ja übernimmt das die Kasse in Berlin fast immer solange man noch nicht 17 ist

Untersuchungstermine unter

martina.grabe@helios-kliniken.de   oder  Tel.: 030/ 9401-54400

dein

Prof. Dr. Dr.med. Klaus  Schaarschmidt

Director of Helios Center for Pediatric and Adolescent Surgery

martina.grabe@helios-kliniken.de

Tel.: +49 30 9401-54400

Antwort
von Question2922, 17

Dein Hausarzt wird das sicherlich kennen. Geh einfach mal hin & an der Rezeption wirst du entweder garnicht gefragt warum du zum Doktor willst oder du sagst eben wegen deiner Atmung (Lungenvolumen) wenn es dir peinlich ist und kannst dann im persönlichen Gespräch mit dem Arzt das ganze mit der Brust ja ebenfalls erwähnen.

Antwort
von eni70, 15

Du kannst zum HA gehen, natürlich kennt er das! Und ein Besuch beim Lungenfacharzt(Pulmologe) wäre auch gut, da kann die Lungenfunktion usw festgestellt werden.....eventuell wichtig für Kostenübernahme.

Deine KK wird die Op bezahlen.

Alles Gute!

Antwort
von BennysAsh, 15

Hausarzt, der gibt dir eine Überweisung und empfiehlt dir inR mehrere Ärzte

Kommentar von FuzzyNess ,

Ist es selbstverständlich, dass der Hausarzt das überhaupt kennt?

Kommentar von BennysAsh ,

Ja auf jeden Fall!

Antwort
von diekuh110, 15

Zum Hausarzt musst du auf jeden fall. Der wird dich dann dementsprechend an den richtigen arzt überweisen. Der empfangsdame musst du nix sagen. Nur das du einen termin willst

Kommentar von FuzzyNess ,

Muss ich einen Termin machen? Oder kann ich einfach hingehen wenn es gerade passt? Habe ich schon öfter gemacht, als ich erkältet war

Kommentar von diekuh110 ,

evnt hast dann längere Wartezeit weil Leute mit termin vorher drankommen

Antwort
von 716167, 14

Ja, geh erst mal zum Hausarzt. Er entscheidet dann, wie es weitergeht und welche Behandlung sinnvoll ist - nicht du.

Kommentar von FuzzyNess ,

Achso, aber es gibt eine Methode der Operation wo Rippen entfernt werden, es bleibt auch eine ziemlich große Narbe, kann ich dagegen nicht sagen?

Kommentar von 716167 ,

Lass dich erst einmal von einem Arzt untersuchen, bevor du dir über die Behandlung Gedanken machst.

Antwort
von skyberlin, 15

1. Du bist in BRD krankenversichert.

2. Du hast ein Recht auf anständige Diagnostik.

3. Wenn sich daraus eine Behandlungsindikation ergibt, do it.

4. Geh zum Hausarzt.

5. Lass Dir evt, eine ÜW zum Orthopäden oder Chirurgen ausstellen.

6. Hab keine Angst, es geht vielen so!

7. Viel Erfolg!

Kommentar von FuzzyNess ,

1. Was ist ÜW? 2. Was mache ich, wenn mir die Operation nicht empfohlen wird? Kann ich die dann gar nicht durchführen? Würde ich halt gerne wegen der psychischen Belastung

Kommentar von skyberlin ,

ÜW = Überweisung zum Facharzt.

Eine OP bleibt vermeidbar, wenn Deine Symptome abgeklärt sind, und keinen anderen Verfahren, wie Physiotherapie prognostisch ungünstig sind.

Ceep cool!

Antwort
von Sassko, 15

Hey ich kenn dein Problem (hab auch ne Trichterbrust)...ich hab den Weg jetzt für mich über Sport gefunden (also Muskelaufbau-speziell Brust). Wichtig ist aber auch deine körperhaltung, da aufgrund der Wölbung sich deine Schultern nach vorne neigen (wirkst dann unsicher)-deswegen gerader Rücken und nachdem du auch ein paar Brustmuskeln herausgebildet hast, fällt deine Trichterbrust gar nicht mehr auf...

das wären mal so meine Tipps, da ich ne Operation doch sehr "aggressiv" (mir fällt das richtige Wort nicht ein :D) finde. Aber es liegt natürlich bei dir...

Kommentar von FuzzyNess ,

Training habe ich schon probiert, nur am schlimmsten is halt, dass die untersten Rippen sehr hervorstehen, da ist es immernoch sehr auffällig. Sieh mal bei Paul Walker, der Typ war ein Schrank, man hats trotzdem gesehen

Kommentar von Sassko ,

Also erstmal bin ich 18-sprich ich versteh diese ganze "OMG hoffentlich nimmt mich mein Umfeld positiv war!" - Sache ganz gut..

Aber eigentlich ist das doch alles totaler Quatsch. Du wirst immer Leute begegnen die dein Aussehen als negativ bewerten (zum Beispiel die Sache mit deinen Rippen) aber das geht nicht nur dir so. Bei vielen in deinem alter sieht man die Rippen- sprich du bist nicht allein. Und wenn du von anderen gehänselt wirst,musst du sie ignorieren, da es dich sonst innerlich auffrisst...alle haben einen Schwachpunkt oder mehrere von daher ist eine Trichterbrust (+sichtbare rippen) kein Weltuntergang :D

und noch ein Punkt: Paul Walker hatte trotz seiner Rippen fans und Mädchen (oder Jungs keine Ahnung worauf du stehst :P), die ihn "angebetet" haben deswegen ist das wohl ein schlechtes Beispiel ;)

Du musst "einfach" anfangen deine Schwachpunkte zu akzeptieren...

Kommentar von FuzzyNess ,

Paul Walker war auch berühmt :D Aber es geht mir darum, dass ich mich nicht wohl damit fühle, wie du schon sagtest "es frisst mich innerlich auf"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community