Frage von twinni2, 41

Welchem Stil in der Darstellung des Raumes kann man M. C. Escher zuordnen?

Morgen :)

Ich hätte wie schon erwähnt die Frage zu welchem Stil man M.C Eschers Kunst einordnen kann, in der Darstellung des Raumes. Wie heißt der Zeichenstil der optischen Täuschung? Kann es der Surrealismus sein? Ich bin da etwas überfordert, weil ich das nirgendwo richtig zuordnen kann, es ist ja auch teilweise mathematisch... Ach ja, für alle, die glauben ich könne ja im Internet nachsehen bevor ich die Frage stelle, das hab ich schon - nur ohne dass ich etwas dabei gefunden habe...

Würde mich über antworten freuen :)

lg twinni2

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rotmarder, Community-Experte für malen & zeichnen, 41

Das Problem liegt - auch - in dem abstrakten, vereinheitlichenden Begriff "Stil". In der Kunstgeschichte sind damit die Gemeinsamkeiten in der Gestaltung von Werken einer Epoche gemeint. Dabei gilt Escher als "Einzelfall".

In seinen Werken spielen einerseits Ansätze der Idee des Surrealistischen mit, indem er sich dem Unlogischen, dem Unmöglichen, dem Rätselhaften widmet. Andererseits gilt der Aspekt der optischen Verunsicherung, der Überraschung, der irritierenden Flächenmuster auch als ein Merkmal der > Op Art.

Kommentar von twinni2 ,

Danke, deine Antwort hat mir wirklich weitergeholfen :)

Antwort
von andreasolar, 37

"Seine Auseinandersetzung mit perspektivischen Unmöglichkeiten und optischen Täuschungen unterscheidet sich stark von den klassischen Themen bildender Kunst und lässt sich in keine der klassischen Schubladen einordnen." (Wikipedia/Escher)

Antwort
von Seanna, 38

Die Amerikaner nennen das "optical design" oder "optical Art illusion".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community