Frage von stellagrecco, 19

zu viele schmerztabletten oder was könnte es sein?

ich hatte 3 tage durchgehend Kopfschmerzen wegen einer histaminUnverträglichkeit die Migräne auslöst. schmerztabletten helfen da nicht. dennoch bin ich manchmal so verzweifelt dass ich sie trotzdem nehme in der Hoffnung das es doch hilft. ich hatte also Montag 4 ibumentin genommen und Dienstag auch 3. ich war dann mit freunden trotzdem in der Stadt weil ich dachte vielleicht hilft frische lusft. ich war so derart benommen und ich war irgendwie nicht ganz da....kann es sein dass es von den schmerztabeletten gekommen ist? zwar keine Überdosis das ist mir schon klar^^aber waren es zu viele? das hat mir dann schon echt angst gemacht das Gefühl , so als würde die Umwelt um mich herum wie im film sich abspielen

Antwort
von andie61, 10

Die Migräne selber kann das ausgelöst haben,und die Tabletten sind auch eine schlechte Wahl,das sind Antirheumatika die auch erheblich den Magen belasten.Ich habe auch eine Histaminintolleranz und kenne das Problem,ich bekomme von Tomaten und Dauerwurstsorten starke Migräne,meine Hausärztin hat mir dagegen Novaminsulfon verschrieben und die helfen mir sehr gut.Versuche einmal Daosin,die können die Migräne verhindern.

https://www.medizinfuchs.de/erfahrungsberichte/daosin-10-st-apoxx-gmbh-pzn-32659...

Kommentar von stellagrecco ,

danke für deine Antwort! ja daosin kenne ich, hilft mir aber nicht wirklich kommt mir vor. novaminsulfon kenn ich nicht, ich werd das mal googeln, danke!!

Kommentar von andie61 ,

Das ist Novalgin,da nur die preiswertere Variante,die sind verschreibungspflichtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten