Zu viele drogen für 17 was meint ihr?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wenn man etwas ausprobiert hat macht es einem nicht zu 'nem Junkie. Junkie's sind eher die Menschen, dessen Konsum außer Kontrolle geriet und nichtmehr der Mensch über sein Leben bestimmt sondern die jeweilige Droge. Also in dem Sinne wäre es bei dir quatsch das zu sagen.

Ich selbst finds auch eig. zu früh mit dem ganzen schon angefangen zu haben, aber kann man ja jetzt auch nichtmehr ändern.

Ob du jetzt "in härtere drogen verwickelt wirst" hängt doch auch von dir selbst ab, hast doch ein eigenes Hirn das Ja oder Nein sagt ^^.

Solange du keine Abhängigkeit entwickelst ist es noch garnicht so schlimm und außer bei den Pilzen hat jede von dir genannte Droge ein gewisses Abhängigkeitspotential, somit solltes du dringlichst darauf achten es bei einer Sache nicht zu übertreiben.

Btw hast du mit Alkohol schon was hartes zu dir genommen, das geile Lebergift ^^ .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Drogen sind in ihrer Art gefährlich da als 17 jähriger das Gehirn noch nicht richtig ausgebildet ist würde ich überhaupt keine Drogen nehmen.
Wenn du es doch machst wirst du psychische Probleme bekommen.
Alle Drogen sind eben mit Vorsicht zu genießen..
Wenn du schon angst hast das noch schlimmere Drogen nimmst wieso holst du dir keine Hilfe.
Die Einsicht ist der beste Weg der Besserung.
Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann dir nur nochmal raten die Hilfe auf zu suchen..
Machst du so weiter wirst du ganz ganz schnell abstürzen.
Bist 17 hast dein leben noch vor dir.
Willst du später kriminelle werden um dir deine Drogen leisten zu können.
Lass um Gottes Willen Heroin weg probiere es nicht mal.
Bist deswegen auch nicht cooler wenn du es probieren tust.
Lass die helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, halte ich für berechtigt. Bin selber 17 und finde das schon etwas viel (also Alk ist normal in dem Alter, Cannabis, soweit ich weis auch, alles darüber ist schon etwas abnormal)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von InvisibleKyuu
09.01.2016, 01:41

Ich bin also abnormal? Danke.

0
Kommentar von DasFussl
09.01.2016, 06:39

Ich kenne welche die weit unter 17 waren und schon Heroin-, Koks- und sämtlichen anderen Drogen abhängig waren, und meistens nach ihrer Entzugs Therapie wieder anfingen..

0

Ich bin keines falls von dem shit abhängig hab es halt ab und an mal getestet hab auch selber eingesehen das es zu viel wurde
Und nein kokain oder diesen rotz der dein leben in kürzester zeit kaputt macht halte ich die finger komplett von hab auch mit den leuten eher weniger zu tun :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meistens hilft es den Kick dieser Drogen mit etwas harmlosen zu ersetzen : Lachgas !
Erkundige dich aber über die empfohlene Menge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"die angst in härteren drogen verwickelt zu werden" "alkohol"

Wurdest du doch schon?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tetrahydrocannabinol also THC (die Kurzform sollte dir was sagen) ist ja pflanzlich, und die anderen synthetisch (mit Pilzen kenne ich mich nicht aus) also Gras kann eig. Nicht abhängig machen, zumindestens ist es bei mir und meinen Kollegen so.
PS: Du bist nur ein Junkie, bzw. Abhängig WENN du dich auch so fühlst :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Glueckspilzler
09.01.2016, 10:04

Wie kommst du drauf dass eine Substanz deswegen keine Abhängigkeit erzeugen kann weil sie pflanzlich ist? :D Hab ich so ja auch noch nicht gehört. (lol dachtes du Pilze könnten synthetisch sein? xD)

Ich kenn' ja genug pflanzliche Drogen die das Potential dazu haben.

Zum Beispiel Ephedrin, Kratom, Betelnuss, Tabak oder das Koffein aus Kaffeebohnen. ^^

0
Kommentar von DasFussl
09.01.2016, 11:24

Nicht alle pflanzlichen :D Ich sprach von THC und soweit ich weiß, macht das nur süchtig wenn du es jeden Tag konsumierst, oder es als "Lückenfüller" einnimmst

0
Kommentar von john201050
09.01.2016, 12:12

ob etwas abhängig macht und wie schädlich es ist ist vollkommen unabhänigig davon, ob es pflanzlich ist.

z.b. opium (vorstufe von heroin) ist rein pflanzlich. und macht stark abhängig.

cannabis ebenfalls pflanzlich kann zumindes psychisch abhängig machen.

und vollsynthetisches LSD macht so gut wie überhaupt nicht abhängig.

1

Falls du vor hast noch was härteres zu nehmen reif niemals zu crystal meth

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DercooleSupaman
09.01.2016, 01:49

Und am besten auch nicht Krokodil oder Heroin, das macht noch mehr kaputt als Meth

0

die drogen alleine sind doch kein problem.

das falsche konsummuster wäre schlimm.

ab und zu was rauchen, alle paar monate mdma oder speed und pilze auch schon mal ausprobiert ist doch kein problem.

jeden tag speed zum aufstehen, jeden abend ne dicke tüte und wöchentlich viel mdma und paar pilze dazu wären dann schon eher kritisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwachsinn bleib weg von dem Dreck. Das greift alles direkt das Gehirn an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde Extasy und Pepp schon derbe...lass einfach die Finger von dem ganzen Zeug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange du nicht abhängig bist nicht. Wenn dann bleib aber bei den harmloseren Sachen, Pilze und Cannabis sind nicht wirklich arg...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von InvisibleKyuu
09.01.2016, 01:41

Pilze können gefährlich werden. ^^

0
Kommentar von BlackhatGirl
09.01.2016, 01:46

An Brot wäre ich fast mal erstickt

1

Ja, ist wohl berechtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?