Frage von Gigantos, 50

Zu viel Urlaub genommen nach Kündigung?

Hallo zusammen, Ich wollte mal anfragen wie der Arbeitsgeber weiter vorgeht- ob mir der Urlaub vom Gehalt abgezogen wird oder ob die Urlaubstage beim nächsten Arbeitsverhältnis abgezogen werden

Seit 2014 bin ich in diesem Unternehmen beschäftigt. Ab dem 1.12.15 arbeite ich dort als Teilzeitkraft ( vorher als Aushilfskraft)

Gekündigt habe ich auf den 31.3.16 ( also drei Urlaubstage zu viel gehabt )

Was passiert nun?

Antwort
von turnmami, 30

DEin neuer Arbeitgeber hat mit dein schon genommenen Urlaubstagen nichts zu tun.

Der alte AG hat nur die Möglichkeit, diese 3 Tage vom Lohn abzuziehen.

Kommentar von Gigantos ,

Ok danke.

Ich hab nämlich was im Bundesulaubsgesetz Paragraph 5 gelesen aber kenn mich damit auch nicht wirklich aus ob dies zutrifft deshalb die Frage

Kommentar von RobertLiebling ,

DEin neuer Arbeitgeber hat mit dein schon genommenen Urlaubstagen nichts zu tun.

Wofür gibt's dann die Urlaubsbescheinigung und überhaupt den § 6 BUrlG?

Kommentar von turnmami ,

Der alte Arbeitgeber zahlt doch nicht für unberechtigt genommenen Urlaub und "schenkt" diese Tage dem neuen Arbeitgeber!!

Kommentar von Gigantos ,

Ich hatte auch  etwas davon gelesen das der neue Arbeitsgeber Urlaubsbescheinigungen beantragen kann. 

Aber wie gesagt kenne mich zu wenig aus mit sowas.

Vielleicht hab ich auch was falsches gelesen.

Aber denke mal das läuft darauf hinaus das es vom Gehalt abgezogen wird. 

Antwort
von atzef, 28

Dei Problem ist nicht zu verstehen. Es fängt schon damit an, dass du nicht einfach Urlaub nehmen kannst, sondern den beantragen musst beim AG...

Kommentar von Gigantos ,

Keine Sorge der Urlaub wurde beantragt und genehmigt.

Das man den nicht einfach so nehmen kann ist mir schon bewusst :,D

Kommentar von atzef ,

Und der alte AG hat zuviel beantragten Urlaub genehmigt?

Kommentar von Gigantos ,

Genau das hat er

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten